Archiv

Artikel Tagged ‘ACE Auto Club Europa e.V.’

Elektrofahrzeuge im Fokus

24. Oktober 2013 Juliane Keine Kommentare

Der ACE Auto Club Europa e.V., Mitglied im Bundesverband eMobilität, stellt in der aktuellen Ausgabe seines monatlich erscheinenden Magazins ACE LENKRAD neue Elektrofahrzeuge vor und beschreibt den aktuellen Status Quo der Elektromobilität in Deutschland. Die entsprechenden eMobilitäts-Seiten finden Sie hier als als PDF-Dokument. Lesenswert..!

Mit einer Auflage von rund 560.000 Exemplaren erreicht das Mitgliedermagazin ACE LENKRAD monatlich über eine Million Leser pro Ausgabe. Für Informationen bezüglich einer Anzeigenschaltung und weiteren Fragen zu ACE LENKRAD steht Ihnen der Anzeigenverkaufsleiter Dennis Schediwy (dennis.schediwy@ace-lenkrad.de) gerne zur Verfügung.

ACE LENKRAD: Themenschwerpunkt Elektroroller

22. Juni 2013 Juliane Keine Kommentare

Der ACE Auto Club Europa e.V. ist seit Ende 2012 BEM-Mitglied. Das Mitgliedermagazin ACE LENKRAD erreicht monatlich mit einer Auflage von rund 550.000 Exemplaren über eine Million Leser pro Ausgabe. ACE-Mitglieder sind nicht nur Autofahrer, auch die komplette Bandbreite der Zweiräder wird stark genutzt – zunehmend mit Elektroantrieb. Deshalb veröffentlicht ACE LENKRAD in der August-Ausgabe 2013 eine große Marktübersicht zu Elektrorollern. Das Themenumfeld weckt erhöhtes Interesse sowohl für Roller als auch für alle anderen Zweiräder mit elektrischem Antrieb – wie z.B. eBikes.

BEM-Mitgliedsunternehmen, die Endverbraucher-Zielgruppen ansprechen möchten, erreichen mit ACE LENKRAD eine hochkarätige Leserschaft, die den Inhalten ihres Clubmagazins in enorm hohem Maße vertraut und gerne Kaufempfehlungen annimmt. BEM-Mitglieder profitieren von 20 Prozent Verbandsrabatt. Für Ihr persönliches Angebot und weitere Fragen zu ACE LENKRAD steht Ihnen der Anzeigenverkaufsleiter Dennis Schediwy (Fon 0711 5303 4011, dennis.schediwy@ace-lenkrad.de) gerne zur Verfügung.

19. Berliner Mobilitätssalon: Ladeinfrastruktur als Blockade

29. Mai 2013 Juliane Keine Kommentare

Die Anforderungen an die Ladeinfrastruktur aus Sicht des Verbrauchers ist in erster Linie die sichere, zuverlässige, preiswerte und komfortable Versorgung mit Strom. Die Säulen sollten anbieterunabhängig zugänglich sein und trotzdem unbürokratische und datensichere Abrechnungen ermöglichen. Die Herausforderungen an die Kommune bzw. den öffentlichen Raum sind vielfältig: Nach welchen Kriterien definiert sich der richtige Standort für eine öffentliche Ladesäule? Welche regulativen und finanziellen Möglichkeiten hat Berlin als Schaufensterregion, um den politischen Zielen näher zu kommen? Wie platzieren sich auf der anderen Seite die Energieversorger und Automobilkonzerne in der Phase des Markthochlaufes? Welche technischen Möglichkeiten und Anforderungen an die öffentliche Hand gibt es, um einen rentablen und verbrauchergerechten Einsatz zu ermöglichen?

Diese und mehr Fragen sollen im Rahmen des 19. Mobilitätssalons am 10. Juni 2013 in der Landesvertretung Sachsen-Anhalt in der Luisenstraße 18 in 10117 Berlin diskutiert werden. Neben Anforderungen und Umsetzungsstrategien zum flächigen Ausbau einer Ladeinfrastruktur aus der Sicht der Senatsverwaltung – vertreten durch Dr. Friedemann Kunst, Leiter der Verkehrsabteilung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt – werden Dr. Carsten Retzke (Leiter Sonderprojekte/Wasserstoff) von TOTAL als Energieversorger und Gernot Lobenberg, Leiter der Berliner Agentur für Elektromobilität aktuelle Anforderungen und Probleme aus Betreibersicht bzw. als Koordinator verschiedener Interessenslagen vorstellen. Für Rückfragen zur Veranstaltung steht Ihnen Janine Rettig im Hauptstadtbüro des ACE Auto Club Europa e.V. gern telefonisch unter 030 27 87 2512 zur Verfügung.

Berliner Runde spricht über eMobilität & Verkehrspolitik

28. Mai 2013 Juliane Keine Kommentare

Der BEM lädt Sie herzlich zum 27. BEM eStammtisch Berliner Runde am heutigen Dienstag, den 28. Mai 2013, ab 19.00 Uhr ein. Veranstaltungsort ist das Nest Restaurant, Görlitzer Str. 52 in 10997 Berlin-Kreuzberg.

Themenschwerpunkt des Abends ist Elektromobilität im Kontext der Verkehrspolitik. Unser Referent Matthias Knobloch vom ACE Auto Club Europa e.V. wird in seinem Impulsvortrag einige interessante Aspekte der Verkehrspolitik und -planung aufgreifen und diese im Anschluss gern mit Ihnen debattieren.

Agenda
19.00 Uhr Eintreffen der Gäste
19.20 Uhr Begrüßung durch Christian Heep, BEM-Vorstand Marketing
19.30 Uhr Impulsvortrag von Matthias Knobloch, ACE Auto Club Europa e.V., zum Thema “Verkehrspolitik und eMobilität”

Zur besseren Organisation bitten wir Sie um eine kurze Anmeldung per eMail an sandrine.frideres@bem-ev.de. Die Teilnahme ist kostenfrei. Speisen und Getränke auf Selbstzahlerbasis.

Durch einen branchenübergreifenden Austausch wollen wir gemeinsam die Elektromobilität nachhaltig voranbringen. Der BEM eStammtisch als Ort des offenen und freien Gedankenaustauschs rund um das Thema Elektromobilität. Jeden Monat in wechselnden Berliner Locations. Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen..

Status Quo der Elektromobilität im ACE LENKRAD

6. Februar 2013 Juliane Keine Kommentare

Im Zuge der Mitgliedschaft des ACE (Auto Club Europa e.V.) im Bundesverband eMobilität hat das monatliche Magazin des Clubs – ACE LENKRAD – in der Ausgabe 12/2012 einen ausführlichen Bericht über den Status Quo der Elektromobilität als Titelthema veröffentlicht. Das Magazin beantwortet seinen über eine Million Lesern darin die wichtigsten Fragen zum Thema eMobilität und zieht eine erste Zwischenbilanz. Im Beitrag enthalten ist zudem ein Kommentar unseres Präsidenten Kurt Sigl. Die interessante Titelstory können Sie hier als PDF einsehen. Viel Spaß beim Lesen..!

Sie haben Fragen rund um ACE LENKRAD? Dann hilft Ihnen Jörg Eisenach vom ACE Verlag in Stuttgart gern weiter.