Archiv

Artikel Tagged ‘Aktion’

Eine Woche eAuto fahren – jetzt bewerben..!

22. August 2014 Juliane Keine Kommentare

Mit dem Elektroauto täglich zur Arbeit – das probieren Pendler und Fahrgemeinschaften in Schleswig-Holstein im Rahmen der landesweiten Kampagne „ependler – elektromobil unterwegs“ vom 26. September bis 4. Oktober 2014 aus. Interessenten können sich bis zum 15. September für die siebentägige Probefahrt unter www.ependler-schleswig-holstein.de bewerben.

Initiatoren der Kampagne sind das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und Ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein, die Gesellschaft für Energie und Klimaschutz Schleswig-Holstein GmbH, die Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH, sowie die IHK Schleswig-Holstein und der Bundesverband eMobilität. Mit der Kampagne wollen sie deutlich machen, dass Elektroautos gerade auf alltäglichen Berufswegen oder kurzen Strecken bereits heute alltagstauglich sind. Bei der Auslosung werden Pendler-Fahrgemeinschaften bevorzugt, weil sie in Bezug auf Ressourcenschonung und Umweltschutz zusätzlich ein Zeichen setzen. Für die Aktion stellen die Hersteller BMW, Citroën, Mitsubishi, Opel, Renault, Smart und VW kostenlos insgesamt 30 Elektrofahrzeuge zur Verfügung. Die Teilnehmer pendeln mit den Elektroautos während des Aktionszeitraums nicht nur täglich zur Arbeit sondern können sie auch für andere Fahrten nutzen. Kosten entstehen ihnen nur für das Aufladen der Batterien. Und das lohnt sich, denn die Stromkosten für ein Elektroauto liegen etwa 70 Prozent unter den durchschnittlichen Treibstoffkosten für ein Auto mit Verbrennungsmotor.

Bewerbungsstart für Aktion ePendler in Leipzig

Pendler aus der Region Leipzig können ab dem 30. Mai 2014 mit einem Elektroauto eine Woche lang zur Arbeit pendeln. Dann startet in Leipzig die Aktion „ePendler – elektromobil unterwegs“. Interessenten können sich ab sofort online unter www.ependler-ami-leipzig.de bewerben. Bewerbungsschluss ist der 21. Mai 2014. Für die Aktion stellen die Hersteller Mitsubishi, Opel, Renault und Volvo kostenlos insgesamt 15 Elektrofahrzeuge zur Verfügung. Pendler-Fahrgemeinschaften werden bei der Auslosung bevorzugt, weil sie in Bezug auf Ressourcenschonung und Umweltschutz zusätzlich ein Zeichen setzen.

Initiatoren der Aktion, die am 30. Mai auf der Automobilmesse AUTO MOBIL INTERNATIONAL (AMI) in Leipzig gestartet wird und am 07. Juni endet, sind der Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK) und der Bundesverband eMobilität e.V. (BEM). Weitere Partner sind die Stadt Leipzig und der TÜV Rheinland. „Elektrofahrzeuge fahren emissionsfrei und sind daher ideal für den Einsatz in Städten und Ballungsgebieten geeignet. Sie überzeugen durch günstige Betriebskosten und verringern die Abhängigkeit von erdölbasierten Kraftstoffen. Mit der Aktion soll ein wichtiger Impuls für die Elektromobilität gesetzt werden“, erklären die Initiatoren der Aktion, der VDIK und der Bundesverband eMobilität.

Unter Strom: 100 eFahrzeuge für Wuppertal

Jörg Heynkes, der Chef der Villa Media und aktives Mitglied im Bundesverband eMobilität, hatte die Idee – das Netzwerk Wuppertalaktiv setzt sie nun gemeinsam mit ihm um: 100 Elektrofahrzeuge sollen in der nächsten Zeit zusätzlich auf Wuppertals Straßen unterwegs sein – 25 sind schon fest zugesagt. Dabei geht es den Netzwerkern nicht nur um die Fahrzeuge, sie wollen auch die nötige Infrastruktur schaffen. Das heißt: Es werden Ladestationen geschaffen, an denen grüner Strom getankt werden kann – in Parkhäusern, vor Supermärkten oder auf den großen Parkplätzen von Wuppertaler Unternehmen.

Damit stellt sich Wuppertalaktiv einer gewaltigen Herausforderung, die ohne engagierte Partnern nicht zu realisieren wäre. Jörg Heynkes geht beispielgebend voran und hat bereits zwei Elektrofahrzeuge bestellt. Ende des Jahres, spätestens Anfang des nächsten Jahres, sollen die 100 Elektrofahrzeuge medienwirksam durch eine überdimensionale Steckdose fahren. Damit dies gelingt, ist noch eine Menge Arbeit nötig, und es werden noch sehr viele Partner gebraucht. Weitere Informationen zum Projekt und zu den Beteiligungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Offizieller Start: Am 22. Mai 2012 lädt Wuppertalaktiv ab 19.30 Uhr in das Parkhaus am Johannisberg zu einer Informationsveranstaltung ein. Auf der Parkebene 7 stellen die Anbieter verschiedener Elektrofahrzeuge ihre Wagen vor, es gibt Vorträge – und es ist möglich, eine Probefahrt zu machen.