Archiv

Artikel Tagged ‘AMI’

Tuning-Kit für den Nissan Leaf

3. Juni 2014 Juliane Keine Kommentare

Dynamisch und elektrisch: Dass diese beiden Attribute zusammengehören, beweist das BEM-Mitgliedsunternehmen Nissan nicht nur mit dem Start des neuen Elektrorenners ZEOD RC bei den 24 Stunden von Le Mans: Auch auf der Auto Mobil International (AMI) in Leipzig vom 31. Mai bis 8. Juni 2014 zeigt der japanische Elektroauto-Pionier, dass sich Performance und Umweltverträglichkeit bestens miteinander verbinden lassen. Aus Anlass des 30. Geburtstags der Motorsportabteilung NISMO präsentiert Nissan auf der wichtigsten deutschen Automesse des Jahres einen Leaf mit NISMO Aero Performance Tuning-Kit – eine im typischen NISMO Stil gehaltene Variante des mit weltweit bereits mehr als 110.000 verkauften Einheiten erfolgreichsten Elektroautos der Welt.

In einigen Märkten bietet Nissan das NISMO Aero Performance Tuning-Kit für den Leaf bereits an. Ob künftig auch Deutschland dazu gehört, hängt nicht zuletzt von den Reaktionen des Leipziger Messepublikums ab. Bei entsprechender Nachfrage will das Unternehmen das Kit noch in diesem Jahr in das Programm aufnehmen. Der auf der AMI präsentierte Leaf findet nach der Messe im NISMO Brand Store am Nürburgring seine neue Heimat.

Erleben Sie Tesla auf der AMI

31. Mai 2014 Juliane Keine Kommentare

Das BEM-Mitgliedsunternehmen Tesla Motors setzt seine Wachstumsstrategie konsequent fort und präsentiert auf der AMI in Leipzig in Halle 3 weitere Meilensteine in der Entwicklung des deutschen Marktes. Der kalifornische Elektroautohersteller stellt Ihnen gern im persönlichen Gespräch seine neu eröffneten und kostenlosen Schnelladestationen in Deutschland vor. Darüber hinaus können Sie Design, Performance und Technologie des Model S hautnah erleben und sich die Standortstrategie in Deutschland erläutern lassen. So sollen bis Ende des Jahres vier neue Niederlassungen eröffnet und der Ausbau der bundesweiten „Supercharger“ mit Hochdruck weiter vorangetrieben werden.

Sie können leider nicht in Leipzig dabei sein? Dann Klicken Sie hier, um einen Termin für eine Probefahrt an einer der Niederlassungen zu vereinbaren. Viel Spaß beim Fahren..!

Carsharing und alternative Mobilitätskonzepte

19. Mai 2014 Juliane Keine Kommentare

Carsharing ist und bleibt eine Wachstumsbranche. Allein in Deutschland stieg im vergangenen Jahr die Zahl der Nutzer um fast 70 Prozent auf 757.000. Stationsabhängiges Carsharing wird mittlerweile in 380 Städten und Gemeinden, stationsunabhängiges Carsharing in 14 Städten angeboten.

Das 2. AMI-Symposium am 02. Juni 2014 auf der AUTO MOBIL INTERNATIONAL in Leipzig bietet einen Erfahrungsaustausch zu alternativen Antriebstechnologien sowie Untersuchungsergebnisse zum innerbetrieblichen Carsharing. Es berichten Fahrzeug- und Carsharing-Anbieter von ihren Erfahrungen mit Hybrid-, und Elektroantrieben. Wegen der begrenzten Kapazität bittet der VDIK um vorherige Anmeldung. Hier können Sie das Anmeldeformular online ausfüllen. Die Veranstaltung findet im CCL der Neuen Messe Leipzig ab 11.00 Uhr in Raum 10 statt. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für Besucher der AMI kostenfrei.

Bewerbungsstart für Aktion ePendler in Leipzig

Pendler aus der Region Leipzig können ab dem 30. Mai 2014 mit einem Elektroauto eine Woche lang zur Arbeit pendeln. Dann startet in Leipzig die Aktion „ePendler – elektromobil unterwegs“. Interessenten können sich ab sofort online unter www.ependler-ami-leipzig.de bewerben. Bewerbungsschluss ist der 21. Mai 2014. Für die Aktion stellen die Hersteller Mitsubishi, Opel, Renault und Volvo kostenlos insgesamt 15 Elektrofahrzeuge zur Verfügung. Pendler-Fahrgemeinschaften werden bei der Auslosung bevorzugt, weil sie in Bezug auf Ressourcenschonung und Umweltschutz zusätzlich ein Zeichen setzen.

Initiatoren der Aktion, die am 30. Mai auf der Automobilmesse AUTO MOBIL INTERNATIONAL (AMI) in Leipzig gestartet wird und am 07. Juni endet, sind der Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK) und der Bundesverband eMobilität e.V. (BEM). Weitere Partner sind die Stadt Leipzig und der TÜV Rheinland. „Elektrofahrzeuge fahren emissionsfrei und sind daher ideal für den Einsatz in Städten und Ballungsgebieten geeignet. Sie überzeugen durch günstige Betriebskosten und verringern die Abhängigkeit von erdölbasierten Kraftstoffen. Mit der Aktion soll ein wichtiger Impuls für die Elektromobilität gesetzt werden“, erklären die Initiatoren der Aktion, der VDIK und der Bundesverband eMobilität.

ePendler: Aktion für Berufspendler im Rahmen der AMI

23. April 2014 Juliane Keine Kommentare

Der größte Anteil der Pkw-Nutzung entfällt auf Kurzstrecken, wie etwa das Berufspendeln. Mit Elektroautos lassen sich die alltäglichen Distanzen problemlos bewältigen. Vor dem Hintergrund möchte die Stadt Leipzig gemeinsam mit dem Bundesverband eMobilität und dem VDIK im Rahmen der Kampagne ePendler die Elektromobilität als Antriebsform der Zukunft fördern und gleichzeitig Lösungen für die wachsenden Herausforderungen einer Mobilitäts- und Energiewende entwickeln.

Über ein Bewerberportal können sich interessierte Pendler ab 07. Mai 2014 für die Teilnahme als ePendler bewerben. Den ausgewählten Teilnehmern werden während der Auto Mobil International AMI vom 30. Mai bis 08. Juni 2014 in Leipzig verschiedene Fahrzeugmodelle als Probefahrzeuge zur Verfügung gestellt. Die Kampagne ePendler wurde im letzten Jahr bereits erfolgreich in Hessen umgesetzt. Hier können Sie sich ein paar Impressionen aus Frankfurt anschauen.

AMI 2014: Alternative Antriebe im Fokus

24. März 2014 Juliane Keine Kommentare

Die AMI Auto Mobil International nimmt volle Fahrt auf: In wenigen Wochen, vom 31. Mai bis 08. Juni 2014, öffnet Deutschlands größte Pkw-Messe ihre Tore. Alle deutschen Hersteller und die große Mehrheit der internationalen Marken werden sich auf dem Leipziger Messegelände präsentieren. Die Aussteller sorgen für eine beeindruckende Angebotsvielfalt und zeigen viele Modellpremieren, spannende Concept Cars und Innovationen rund ums Auto.

Alternative Antriebe von Elektrofahrzeugen über Erd- und Autogas- bis zu Hybridfahrzeugen werden einen besonderen Schwerpunkt bilden und einen Ausblick auf die Mobilität von morgen ermöglichen. In immer schnellerer Folge präsentiert die Automobilindustrie neue Konzepte und Lösungen zum Fahren mit Strom, Erd- und Flüssiggas oder Brennstoffzelle. Auf der AMI bilden alternative Antriebsarten seit Jahren einen wichtigen Schwerpunkt. Deutsche und internationale Automobilhersteller sowie spezialisierte Unternehmen präsentieren auf dem Leipziger Messegelände ihre neuesten Elektro- und Hybridfahrzeuge sowie aktuelle Produkte, Projekte und Zukunftsvisionen. Darunter der US-amerikanische Hersteller Tesla, der im Vergleich zu 2012 seinen Messestand noch einmal vergrößert und mit dem neuen „Model S“ den Besuchern die Gelegenheit gibt, auf Tuchfühlung mit einer Luxus-Elektro-Limousine zu gehen. BMW präsentiert ausführlich die in Leipzig gefertigten Modelle i3 und i8.

Bundesverkehrsminister Ramsauer auf der 20. Auto Mobil International (AMI)

12. April 2010 Juliane Keine Kommentare

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer hat in Leipzig die Auto Mobil International (AMI) sowie die Begleitmessen AMITEC und AMICOM eröffnet. Diesjähriger Ehrengast der Eröffnung war Maria Riesch, zweifache Olympiasiegerin von Vancouver. Auf einem Rundgang informierte sich der Minister über die neuesten Entwicklungen der Automobilhersteller und über Innovationen im Bereich der Elektromobilität. “Für die AMI ist das Jahr 2010 ein ganz besonderes – allein schon wegen ihres 20. Messejubiläums. Die internationale Automobilbranche steht in diesem Jahr an einer entscheidenden Wegmarke – wirtschaftlich und technologisch. Im Krisenjahr 2009 ist es uns mit der Umweltprämie gelungen, der Automobilindustrie deutliche Nachfrageimpulse zu geben. Jetzt kommt es darauf an, dass unsere Wirtschaft weltweit wieder zu einem selbsttragenden Aufschwung zurückfindet. Wir wollen deshalb zusammen mit der Branche zukunftsfähige Innovationen und intelligente Lösungen voranbringen. Dabei werden umweltschonende Technologien eine besondere Rolle spielen”, erklärte Ramsauer. Weiter betonte er: “Die auf der AMI präsentierten Innovationen – von sparsamen Dieselmotoren über Erdgas- und Flüssiggasantrieben bis hin zu Elektro-, Hybrid- und Brennstoffzellenfahrzeugen – sind bemerkenswert. Sie zeigen, dass zukunftsfähige Antriebskonzepte bei den großen Ausstellern weltweit ganz oben auf der Tagesordnung stehen. Der Wettbewerb um die besten Lösungen ist entbrannt. Das wird dem Markt gut tun”. Der Minister hat seinen Besuch bei der AMI auch dazu genutzt, das Elektroauto “Citysax” persönlich zu testen. Der “Citysax” ist ein Kleinwagen für den Stadtverkehr, der von einem mittelständischen Unternehmen in Dresden hergestellt wird. Sachsen ist eines der Zentren der Elektromobilität und deshalb auch eine der acht Modellregionen, die das Bundesverkehrsministerium mit bisher über neun Millionen fördert. Für die Förderung der Elektromobilität mit Batterie und Brennstoffzellen stellen Bundesregierung und Industrie insgesamt mehr als zwei Milliarden Euro bereit.