Archiv

Artikel Tagged ‘Auszeichnung’

Multimodaler Routenplaner von BMW i erhält GreenTec Award

19. Mai 2015 Juliane Keine Kommentare

Im BMW i3 und im BMW i8 steht das weltweit erste Navigationssystem zur Verfügung, das bei der Zielführung in Großstädten auch das Angebot des öffentlichen Nahverkehrs berücksichtigt. Mit dieser Innovation, die Staus und Emissionen reduziert, hat sich das Projekt unter insgesamt 250 internationalen Teilnehmern um den GreenTec Award 2015 beworben und in der Kategorie Automobilität gewonnen. Der Preis wurde bereits im Vorfeld der Gala am 29. Mai 2015 übergeben. „Die GreenTec Awards wollen der Bevölkerung alltagstaugliche und fortschrittliche Umwelttechnologien auf verständliche Weise nahebringen, und genau das zeichnet das Gewinnerprojekt von BMW i aus“, so der Initiator der GreenTec Awards, Marco Voigt. Weitere Informationen rund um die diesjährigen Nominierten finden Sie hier.

Wissenschaftlicher Nachwuchs mit DRIVE-E-Studienpreisen ausgezeichnet

14. März 2015 Juliane Keine Kommentare

Stefan Müller, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung, und Prof. Dr. Alexander Verl, Vorstand Technologiemarketing und Geschäftsmodelle der Fraunhofer-Gesellschaft, überreichten am 12. März 2015 im Museum Industriekultur in Nürnberg die DRIVE-E-Studienpreise an vier junge Nachwuchswissenschaftler. Die Preisverleihung war Höhepunkt der diesjährigen DRIVE-E-Akademie, die vom 8. bis 13. März 2015 in Erlangen stattfand. „Innovationen im Automobilbau werden fest mit Deutschland verbunden und die Elektromobilität gehört klar dazu. Für künftige Nachwuchskräfte bietet die DRIVE-E-Akademie großartige Einblicke in diese Zukunftsbranche“, so Stefan Müller.

Prof. Dr. Peter Gutzmer, Vorstand Technologie und stellvertretender Vorsitzender des Vorstands der Schaeffler AG, hob in seiner Festrede die Bedeutung von Innovation und fundierter Ausbildung hervor: „Nicht nur die großen Autobauer, auch wir als Zulieferer sind auf kluge Nachwuchswissenschaftler angewiesen, die bestehende Konzepte verbessern und neue Ansätze für effizientes, auch elektromobiles Fahren entwickeln. Ich bin begeistert, wie hoch das Niveau der Talente bei DRIVE-E ist – und optimistisch, dass wir damit auch künftig Wissens- und Technologieführer sein werden.“ Aus 54 eingereichten Arbeiten wählte die Jury die Gewinner aus. Alle Details rund um die ausgezeichneten Arbeiten finden Sie hier.

Bundespreis Ecodesign 2015

19. Februar 2015 Juliane Keine Kommentare

Wie sich Produkte auf die Umwelt und unsere Alltagskultur auswirken, wird maßgeblich durch das Design bestimmt. Der vom Bundesumweltministerium und dem Umweltbundesamt ausgelobte Bundespreis Ecodesign zeichnet innovative Produkte, Dienstleistungen und Konzepte aus, die sowohl ästhetisch als auch ökologisch überzeugen. Die Auszeichnung richtet sich an Unternehmen aller Branchen und Größen. Start Ups oder Marktführer, lokale Anbieter oder Global Player sind genauso angesprochen wie Designbüros, Studenten und Marketingagenturen, Architektur- oder Ingenieurbüros. Bewerbungen können bis zum 27. April 2015 eingereicht werden. Weitere Informationen rund um den Wettbewerb finden Sie hier.

emco Elektroroller gewinnt Marketing-Preis

13. Januar 2015 Juliane Keine Kommentare

Gestern Abend wurde das BEM-Mitgliedsunternehmen emco Elektroroller mit dem 6. Marketing-Preis Münster/Osnabrück ausgezeichnet. Vor rund 400 Gästen aus Wirtschaft und Politik nahmen Christian Gnaß, geschäftsführender Gesellschafter der emco Group, und Kay-Uwe von Hebel, emco Marketingleiter, den Preis im Rahmen der festlichen Neujahrsgala des Marketing-Clubs entgegen. „Wir sind sehr stolz auf diesen Preis, der die unternehmerische Entscheidung, das vertriebliche Handeln und die kommunikative Umsetzung honoriert und dazu beiträgt, alltagstaugliche Elektromobilität in der Öffentlichkeit präsent zu machen”, freute sich Kay-Uwe von Hebel.

Mit dem Preis würdigt der Club herausragende regionale, nationale oder internationale Marketing-Leistungen von Unternehmen aus dem Münsterland, Osnabrücker Land und dem südlichen Emsland. Beworben hatten sich im Herbst 2014 rund 30 Unternehmen. Wir gratulieren..!

Plug-in Hybrid Outlander ausgezeichnet

8. Januar 2015 Juliane Keine Kommentare

Das Umwelt-Forschungsinstitut ÖKOTREND hat den Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander an die Spitze seines Automobilrankings in der Kategorie „Kompakt-SUV“ gesetzt – und damit zum „Sieger in Grün“ der Zeitschrift „Auto Test“ gekürt. Das unabhängige, in Wuppertal ansässige Institut bewertet Produkte nach ökologischen Kriterien und zeichnet herausragende Leistungen mit dem Ökotrend-Zertifikat aus. Die Autobewertung erstreckt sich über den gesamten Lebenszyklus eines Fahrzeugs und berücksichtigt neben Kraftstoffverbrauch, Geräusch- und Schadstoffemissionen auch ökologische Merkmale aus Bereichen wie Produktion, Beschaffung, Logistik und Recycling sowie die Wahrnehmung ökologischer und sozialer Verantwortung durch das Unternehmen.

„Die Auszeichnung bestätigt einmal mehr, dass die Rolle von Mitsubishi als einer der Technologieführer auf dem Gebiet nachhaltiger Automobilität in der Fachwelt und bei den Kunden deutlich wahrgenommen wird“, sagt Werner H. Frey, Geschäftsführer des BEM-Mitgliedsunternehmens MMD Automobile. „Wir werden konzentriert daran arbeiten, in dieser Zukunftstechnologie auch weiterhin Standards zu setzen.“

IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2015

28. November 2014 Juliane Keine Kommentare

Neuartige Produkte, Verfahren und Dienstleistungen aus den Clustern Automotive, Chemie/Kunststoffe, Energie/Umwelt/Solarwirtschaft, Informationstechnologie und Life Sciences können jetzt beim bundesweiten Wettbewerb um den IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2015 eingereicht werden. Die besten marktfähigen Innovationen sind mit je 7.500 Euro Preisgeld dotiert, der Gesamtsieger erhält ein Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro. Alle Gewinner werden für ein Jahr Mitglied in der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland.

Mit dem IQ Innovationspreis Mitteldeutschland fördert die Metropolregion Mitteldeutschland neuartige, marktfähige Produkte, Verfahren und Dienstleistungen zur Steigerung von Innovation und Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft der Region. In einigen Städten finden zeitgleich lokale IQ-Wettbewerbe statt. Wer sich beim IQ Innovationspreis Leipzig, Halle oder Magdeburg bewirbt, hat eine gleich dreifache Gewinnchance, nämlich auf den lokalen Preis, den jeweiligen Clusterpreis sowie den mitteldeutschen Gesamtpreis. Bewerber aus Thüringen können mit ihrer Bewerbung automatisch auch am XVIII. Innovationspreis Thüringen teilnehmen, der im Februar 2015 beginnt. Die Teilnahme beim IQ Innovationspreis ist kostenfrei und erfolgt einfach und schnell über das Online-Bewerbungsformular. Bewerbungen können bis zum 11. März 2015 eingereicht werden. Die feierliche Preisverleihung findet am 1. Juli 2015 im Naumburger Dom statt.

Auszeichnung für Elektrofahrzeug-Verkäufe

24. September 2014 Juliane Keine Kommentare

Zwei deutsche Renault Partner gehören zu den 29 besten Händlerbetrieben für Renault Z.E.-Elektrofahrzeuge weltweit. Die RRG Niederlassung Hamburg und das Autohaus Vorndran in Bad Neustadt an der Saale wurden von Carlos Ghosn, Präsident und Chief Executive Officer des BEM-Mitgliedsunternehmens Renault, sowie Jérôme Stoll, Chief Performance Officer, für ihre hervorragenden Verkaufszahlen bei den rein elektrischen Z.E.-Modellen mit dem Z.E. Award ausgezeichnet. Die deutschen Renault Partner nahmen gemeinsam mit den weiteren Preisträgern die Auszeichnung zum besten Z.E.-Händler­betrieb im Atelier Renault auf den Pariser Champs Elysées entgegen. Neben den exzellenten Absatzzahlen im Zeitraum Juni 2013 bis Juni 2014 würdigte Renault mit dem Z.E. Award auch das Engagement der Händlerbetriebe als Botschafter für die Elektro­mobilität.

So stellt RRG Hamburg unter anderem Elektro­fahrzeuge für das Projekt „Hamburg – Wirtschaft am Strom“ und liefert Z.E.-Modelle an die Hamburger Hafen und Logistik AG, die Deutsche Telekom sowie die Stadt Hamburg. Das Autohaus Vorndran hat sich den Ruf eines Expertenbetriebs für Elektrofahrzeuge erworben. Der Betrieb aus der unter­fränkischen Kleinstadt Bad Neustadt an der Saale verkauft Z.E.-Modelle in ganz Deutschland. Darüber hinaus arbeitet das Auto­haus eng mit dem BEM-Mitgliedsunternehmen Mennekes zusammen, die als Z.E. Ready-Partner Ladestationen für die Standard- oder Schnell­ladung der Renault Z.E.-Elektro­fahrzeuge liefert.

Mennekes-Ladestationen für Design ausgezeichnet

18. Februar 2014 Juliane Keine Kommentare

Die neuen Mennekes Wallboxen sind nach dem iF Design Award nun auch mit dem Design Plus Award 2014 ausgezeichnet worden. 145 Firmen mit 238 Produkten haben sich um eine Auszeichnung in dem von der Messe Frankfurt ausgelobten und vom Rat für Formgebung organisierten Wettbewerb beworben. Neben Gesamtkonzeption und Gestaltungsqualität, standen Innovationsgehalt sowie technische und ökologische Qualität für die Jury im Fokus. Weitere Informationen rund um die Ladesäulen des BEM-Mitgliedsunternehmens finden Sie hier. Wir gratulieren..!

Noch bis 07. Januar für DRIVE-E-Studienpreis bewerben

11. Dezember 2013 Juliane Keine Kommentare

Absolventinnen, Absolventen sowie Studierende aller deutschen Universitäten und Hochschulen können sich noch bis 07. Januar 2014 12.00 Uhr unter www.drive-e.org für die mit bis zu 6.000 Euro dotierten DRIVE-E-Studienpreise bewerben. Sie werden bei einer Festveranstaltung am 03. April 2014 im Mercedes-Benz-Center Stuttgart im Rahmen der DRIVE-E-Akademie verliehen.

Die DRIVE-E-Studienpreise verleihen das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Fraunhofer-Gesellschaft mittlerweile zum fünften Mal – und das in zwei Kategorien. Neben den beiden Studienpreisen für Studien-, Projekt- oder Bachelorarbeiten werden zwei exzellente Diplom-, Magister- oder Masterarbeiten ausgezeichnet. So wollen die Initiatoren Jungakademikerinnen und -akademiker für ihre exzellenten studentischen Arbeiten rund um die Elektromobilität würdigen. In der vorangegangenen DRIVE-E-Saison 2013 überzeugten Arbeiten aus unterschiedlichen Bereichen der Elektromobilität die Jury und wurden mit den DRIVE-E-Studienpreisen ausgezeichnet: Von der Untersuchung eines EU-Projekts im Bereich Verkehrs- und Mobilitätskonzepte über den Vergleich der Nutzungskosten von konventionellen, Hybrid- und batterieelektrischen Fahrzeugen oder die Verbesserung der Leistung von Batterien aus Lithium-Metall-Polymer (LMP) bis hin zur Minimierung der Energieverluste im Antriebsstrang von Elektrofahrzeugen. Viel Erfolg bei der Bewerbung..!

Münchner Taxiunternehmen erhält weltweit anerkannten Umweltpreis

6. Juli 2013 Juliane Keine Kommentare

Peter Köhl, Geschäftsführer des BEM-Mitgliedsunternehmens TAXI Center Ostbahnhof, konnte es zuerst gar nicht fassen, dass ausgerechnet sein Unternehmen von der Energy Globe Foundation als bestes und nachhaltigstes Umweltschutzprojekt Deutschlands geehrt wurde. Schließlich bewerben sich um diese Auszeichnung weltweit über 1.000 Projekte und Firmen aus weit mehr als 100 Nationen. „Ich bin überwältigt und freue mich unglaublich, dass die Idee und konsequente Umsetzung eines Münchner Umwelt-Taxis bis nach Indien durchgedrungen ist und dort entsprechend honoriert wird“, sagte Köhl, als er die Award-Urkunde überreicht bekam.

Als Betreiber einer 52 Fahrzeuge umfassenden Taxiflotte hatte sich Köhl bereits 2008 entschieden, das Projekt „umwelt-taxi-muenchen.de“ zu starten. Dafür stellt er konsequent auf elektrifizierte Antriebe um und hat mittlerweile 95% des Fuhrparks erneuert. Neben 48 Toyota Prius Hybridfahrzeugen ist seit 2012 auch das erste Opel Ampera-Elektro-Taxi im Einsatz. Während die Dieselfahrzeuge im Schnitt über 10 Liter/100km verbraucht haben, begnügen sich die neuen Hybridfahrzeuge mit 5,8 Liter/100km. Wir gratulieren..!