Archiv

Artikel Tagged ‘Automechanika Shanghai’

Einsatz für nachhaltige Mobilität in Deutschland und in China

16. Juli 2014 Juliane Keine Kommentare

Der Automobilclub von Deutschland AvD hat nach 100 Jahren seinen chinesischen Automobilclub wiederbelebt, der von 1912-1914 als „Automobil-Club Tsingtau“ existierte und damit der erste und älteste Automobilclub Chinas war. Der neugegründete „Deutsch-Chinesische Automobilclub im AvD“ wird künftig in ganz China tätig sein und hat sich drei Ziele gesetz: Förderung der automobilen Tradition in China, Förderung eines modernen Rettungswesens in China (in Kooperation mit der Björn Steiger Stiftung) sowie die Unterstützung nachhaltiger Mobilität. „Wir haben in Deutschland genau das nachhaltige Know-how, das China mit seinem riesigen Markt braucht“, so Präsident Edgar Meyer. Dabei werde der neue AvD-Auslandsclub die Entscheider aus Deutschland und China zusammenbringen, denn „nur gemeinsam lassen sich die großen Probleme des ungeheuer schnell anwachsenden chinesischen Automarktes mit seinen großen Umweltbelastungen lösen“.

“Neben meiner Tätigkeit als Präsident des neuen Deutsch-Chinesischen Automobilclubs im AvD organisiere ich außerdem die Bertha Benz Challenge in Deutschland und bin aktiv im Bundesverband eMobilität engagiert. Vor diesem Hintergrund wird aktuell gerade in Kooperation mit der Automechanika Shanghai und dem BEM über eine Bertha Benz Challenge Shanghai im Dezember 2015 gesprochen. Diese soll von Hangzhou über Suzhou zur Automechanika Shanghai führen. Mehrere chinesische EV-Hersteller, aber auch ein großer deutscher Automobilkonzern haben bereits ihr Interesse an einer Teilnahme bekundet”, erklärt Meyer. Weitere Informationen rund um die nachhaltige Mobilität in China sowie die Bertha Benz Challenge in Shanghai finden Sie hier.

BEM auf der Automechanika Shanghai

19. Dezember 2013 Juliane Keine Kommentare

Im Rahmen der Kooperation mit der Messe Frankfurt war der Bundesverband eMobilität vom 10. bis 13. Dezember 2013 gemeinsam mit den BEM-Mitgliedern Promotor und dem NRW Kompetenzzentrum Elektromobilität, Infrastruktur und Netze mit einem BEM-Gemeinschaftsstand auf der Automechanika Shanghai vertreten. „Wir freuen uns sehr über die weitere Vertiefung unserer Zusammenarbeit mit der Messe Frankfurt, von der letztendlich nicht nur unsere Mitgliedsunternehmen, sondern die gesamte Branche profitieren wird. Mit der Automechanika als Leitmesse haben wir einen starken Partner mit internationaler Sichtbarkeit für die eMobilität”, so BEM-Marketingvorstand Christian Heep.

Dank der Unterstützung des BEM-Repräsentanten in China, Dr. Zhiming Huang, konnten außerdem die Beziehungen zu zentralen Stakeholdern der eMobilität in China vertieft werden. “Bei unseren Besuchen der Shanghai International Automobile City und der Nanjing High-Tec Zone haben wir über weiterführende Kooperationen gesprochen. Mit der School of Automotive Studies der Tongji Universität Shanghai ist eine offizielle Partnerschaft geplant. Die deutsch-chinesischen Handelsbeziehungen sind für beide Länder von großer Bedeutung. Für Deutschland als Spitzentechnologie-Land und den riesigen Zukunftsmarkt China werden daher vertiefte Kooperationen im Mobilitätssektor immer wichtiger. Der BEM hat diese Entwicklungen im Blick und möchte durch den Aufbau dieser Kooperationen für seine Mitgliedsunternehmen Brücken bauen,“ so Heep weiter. Gelegenheit dazu bat neben der Automechika Shanghai auch der parallel stattfindende NextGen Auto Summit. Hier informierten Christian Heep und Andreas Serra, Geschäftsführer des BEM Mitgliedsunternehmens Promotor, in einem gemeinsamen Vortrag die überwiegend asiatischen Konferenzteilnehmer über den derzeitigen Stand der eMobilität und die Marktentwicklung in Europa.

Erfolgreicher BEM-Stand auf der Automechanika Shanghai

20. Dezember 2012 Juliane Keine Kommentare

Elektromobilität ist eines der wichtigsten Zukunftsthemen der Automobilbranche. Aus diesem Grund hat auch die Automechanika in Shanghai, die mit rund 60.000 Besuchern zu den führenden internationalen Branchentreffpunkten der Automobilindustrie zählt, in diesem Jahr einen wesentlichen Schwerpunkt auf das Thema eMobilität gesetzt. Der Bundesverband eMobilität war vom 11. bis 14. Dezember 2012 mit einem eigenen Stand und einer Delegation aus Mitgliedsunternehmen, Beiräten und Partnern vor Ort präsent, um die Verbandsarbeit sowie die innovativen Konzepte und Produkte seiner zahlreichen Mitgliedsunternehmen einem internationalen Publikum und potenziellen neuen Kooperationspartnern aus dem asiatischen Raum zu präsentieren.

“Dank der großartigen Kooperation mit der Automechanika hatten wir in diesem Jahr nicht nur die Gelegenheit den BEM und die Innovationen unserer Mitgliedsunternehmen in Frankfurt zu präsentieren sondern konnten nun auch die Brücke zwischen Deutschland und China weiter ausbauen. Damit haben wir einen wichtigen Schritt getan, um die Leistungsfähigkeit deutscher Unternehmen im asiatischen Raum zu demonstrieren und gleichzeitig ganz neue Geschäftskontakte für unsere Mitglieder generiert”, freut sich BEM-Marketingvorstand Christian Heep, der gemeinsam mit den Beiratsmitgliedern Andreas Serra, promotor Gesellschaft für Absatzförderung mbH und Dr. Jan Fritz Rettberg, NRW Kompetenzzentrum Elektromobilität, Infrastruktur und Netze – TU Dortmund, den BEM in Shanghai vertreten hat.

NextGen Auto International Summit China

16. Oktober 2012 Juliane Keine Kommentare

Der NextGen Auto International Summit China ist Bestandteil der Automechanika Shanghai – mit 60.000 Besuchern eine der führenden internationalen Branchentreffpunkte der Automobilindustrie. Auch in diesem Jahr werden über 500 Referenten aus Industrie, Forschung und Politik aus der ganzen Welt erwartet. Darunter auch BEM-Marketingvorstand Christian Heep, BEM-Beirat Andreas Serra sowie Dr. Jan Fritz Rettberg vom NRW Kompetenzzentrum Elektromobilität, Infrastruktur und Netze – TU Dortmund, Mitglied im Bundesverband eMobilität.

Der Fokus der Veranstaltungsagenda liegt auf innovativen Unternehmensstrategien, neuen Technologien, Services und Anwendungen, die den Wandel der Automobilindustrie hin zu einer nachhaltigeren und effizienteren Zukunft für OEMs, Zulieferer und Dienstleister entlang der gesamten Wertschöpfungskette vereinfachen.

BEM-Mitglieder erhalten 15 Prozent Rabatt auf die Anmeldegebühren. Kontaktieren Sie bei Interesse bitte direkt Alexander Böhm. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.