Archiv

Artikel Tagged ‘BEM’

BEM-Präsident spricht zum Verkehrsausschuss des Bundestags

5. Februar 2015 Juliane Keine Kommentare

Am 04. Februar 2015 fand im Bundestag eine öffentliche Anhörung des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur statt, bei der es um den Gesetzentwurf der Bundesregierung zur „Bevorrechtigung der Verwendung elektrisch betriebener Fahrzeuge“ ging. Zu den anwesenden Experten, die von den Bundestagsabgeordneten zum Thema befragt wurden, gehörte auch BEM-Präsident Kurt Sigl, der die Kritik des Verbandes am Gesetzesentwurf umfassend darstellen konnte.

“Insgesamt sind die im Gesetzentwurf formulierten Anreize zwar grundsätzlich zu begrüßen, aber sie sind nicht ausreichend und zu wenig ambitioniert, um der Elektromobilität in Deutschland einen entscheidenden Schub zu verleihen”, betonte Sigl im Rahmen der Anhörung. “Die Maßnahmen kommen viel zu spät, die Inhalte werden bereits seit mehreren Jahren in der Branche diskutiert und die Busspur-Nutzung wird seit langem von Branchenverbänden abgelehnt. Der Gesetzentwurf ist leider insgesamt sehr stark auf den Automobilbereich fokussiert.” Die vollständige Zusammenfassung der Anhörung finden Sie hier zum Nachlesen. Alle Kritikpunkte des BEM, sind hier in einem aktuellen Positionspapier zusammengefasst.

Outlander PHEV neuer eDienstwagen für BEM-Präsident

23. Januar 2015 Juliane Keine Kommentare

Parallel zur aktuell laufenden, deutschlandweiten Mitsubishi Händler-Roadshow hat Kurt Sigl, der Präsident des Bundesverbandes eMobilität (BEM) in Berlin sein neues Elektrofahrzeug als Dienstwagen in Empfang genommen. Übergeben wurde der Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander von den beiden BEM-Mitgliedsunternehmen MMD Automobile GmbH, dem Importeur von Mitsubishi Motors in Deutschland, und dem Berliner Mitsubishi Vertriebspartner, der Michael Hadad Autohandel GmbH.

“Ich habe bereits in der Vergangenheit das Glück gehabt, den Plug-in Hybrid Outlander im Offroad-Gelände auf Herz und Nieren testen zu können. Ich freue mich deshalb nun umso mehr, das Fahrzeug auch im Alltag testen zu können”, betonte BEM-Präsident Sigl bei der Fahrzeugübergabe und machte deutlich, wie wichtig die Sichtbarkeit der Elektromobilität gerade zum jetzigen Zeitpunkt innerhalb der Gesellschaft ist. “Vor diesem Hintergrund möchten wir vom BEM-Vorstand gemeinsam mit unseren Mitgliedsunternehmen ein aktives Zeichen setzen.”

“Als Botschafter für die Elektromobilität, dem Bindeglied zwischen Energie- und Verkehrswende, ist Kurt Sigl für den Bundesverband eMobilität wöchentlich im gesamten Bundesgebiet unterwegs. Die zahlreichen Veranstaltungen, Kongresse und Termine werden künftig mit unserem innovativen Plug-in Hybrid Outlander besucht. Das sorgt für große Aufmerksamkeit und ist ein weiterer Beweis für die Wertschätzung unserer umweltfreundlichen Produkte”, so Werner Frey, Geschäftsführer der MMD Automobile GmbH.

Dunkerbeck ist offizieller BEM-Botschafter

17. Januar 2015 Juliane Keine Kommentare

Der dänisch-niederländische Windsurfer Bjørn Dunkerbeck gilt mit seinen 41 Weltmeistertiteln als einer der erfolgreichsten Profi-Sportler der Welt. Seit Januar 2015 ist er offizieller Botschafter des Bundesverbands eMobilität in Gran Canaria. “Seit über 30 Jahren bestimmt die Windenergie mein Leben. Als Profi-Windsurfer spielt die Natur eine große Rolle in meinem Leben. Bereits seit Jahren setze ich mich dafür ein, dass unsere Umwelt geschützt wird, so dass auch unsere Kinder in Zukunft noch “Luft kriegen”. Jeder kann hier etwas beitragen – ob nun im Kleinen oder Großen”, so Dunkerbeck. “Vor diesem Hintergrund spielt auch die zunehmende Elektrifizierung des Verkehrs eine wichtige Rolle. Ich freue mich sehr, dass ich den Bundesverband eMobilität künftig als BEM-Botschafter tatkräftig unterstützen kann.” Weitere Informationen zu Bjørn Dunkerbeck finden Sie hier.

BEE-Verkehrsstudie zeigt Wege in die neue Mobilitätswelt

15. Januar 2015 Juliane Keine Kommentare

„Der Aufbruch in die CO2-arme Mobilitätsgesellschaft kann gelingen, wenn wir alle es wirklich wollen“, so Dr. Hermann Falk, Geschäftsführer des BEE. „Ideen und Innovationen gibt es in Deutschland genug; gemeinsam mit den Menschen, Medien und der Politik ist es zu schaffen.“ Das ist das Ergebnis einer Grundlagenstudie, die das Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel für den BEE erstellt hat. Die Studie „Die neue Verkehrswelt. Mobilität im Zeichen des Überflusses: schlau organisiert, effizient, bequem und nachhaltig unterwegs“ wurde in Kooperation mit der Deutschen Bahn, dem Bundesverband eMobilität und weiteren Fachverbänden erarbeitet und am 14. Januar 2015 beim BEE-Neujahrsempfang gemeinsam mit Bahnchef Dr. Rüdiger Grube an Bundeskanzlerin Merkel übergeben.

Die Untersuchung kommt zu dem Ergebnis, dass der Verkehr bis 2030 weitgehend auf Basis Erneuerbarer Energien funktionieren kann und damit eine postfossile Mobilität möglich ist. Die digitale Vernetzung in einer multimodalen Verkehrspraxis, in der alle Verkehrsträger neu kombiniert werden, schafft die Grundlage für stets verfügbare Verkehrsmittel und eine hohe Mobilität. Gleichzeitig können überschüssige Erneuerbare Energien genutzt werden. Emissionswerte von 50 Gramm je Kilometer sind dabei schon bis 2025 realisierbar. Bis 2020 könnten 1 Million annähernd CO2-freie Automobile auf Deutschlands Straßen fahren – wenn Autoindustrie und Käufer auf das gesamte Angebot der Erneuerbaren Energien zugreifen und alle Verkehrsmittel effizient kombiniert werden. „Die Studie zeigt uns, dass wir hochmobil und trotzdem klimafreundlich unterwegs sein können – egal, ob in der Stadt oder auf dem Land“, zeigt sich Falk überzeugt, „auch wenn das Verkehrsaufkommen künftig nicht geringer werden wird“. Die vollständige Studie können Sie sich hier herunterladen.

BEM feiert Jubiläum

8. Januar 2015 Juliane Keine Kommentare

Der Bundesverband eMobilität feiert in diesem Jahr sein 5-jähriges Jubiläum. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir die ereignisreichen letzten fünf Jahre des Bundesverbands eMobilität noch einmal im Schnell-Durchlauf Revue passieren lassen. In der aktuellen Ausgabe der NEUEN MOBILITÄT haben wir die markantesten Meilensteine der Verbandsgeschichte noch einmal chronologisch für Sie aufbereitet, um die Erfolgsgeschichte des jungen Verbandes noch einmal deutlich zu machen.

Sie haben noch kein Exemplar vorliegen? Das können Sie hier umgehend mit einem Abo ändern.

Nachhaltige Urlaubsregionen in der NEUEN MOBILITÄT

7. Januar 2015 Juliane Keine Kommentare

Die aktuelle Ausgabe der NEUEN MOBILITÄT ist am 07. Januar 2015 erschienen – vier große Themenschwerpunkte ziehen sich durch das BEM-Jubiläumsexemplar. Im ersten Teil hat sich die Redaktion für Sie auf die Suche nach den schönsten Urlaubs-Destination gemacht, in denen sowohl Energieeffizienz als auch Elektromobilität eine wesentliche Rolle spielen. Von den Alpen bis nach Kopenhagen werden Ihnen ausgewählte Urlaubsregionen vorgestellt, in denen man die schönsten Orte mit dem eBike entdecken kann. Fernweh garantiert..!

Sie haben noch kein Exemplar vorliegen? Das können Sie hier umgehend mit einem Abo ändern.

BEM initiiert Führerschein-Neuregelung für Elektrotransporter

6. Januar 2015 Juliane Keine Kommentare

“Flottenbetreiber, die Elektrofahrzeuge einsetzen, waren aufgrund des höheren Gewichts von Elektrotransportern bis dato jedoch einem wesentlichen Nachteil hinsichtlich der Führerscheinnutzung ausgesetzt. Bereits im Frühjahr 2013 sind aktive Köpfe aus der Logistik- und Automobil-Branche mit dieser Problematik auf uns zu gekommen. Gemeinsam mit unseren engagierten Parlamentarischen Beiräten und unserem EU-Repräsentanten Dr. Friedrich haben wir uns daraufhin auf Bundes- und EU-Ebene für eine Führerschein-Neuregelung für Elektrotransporter eingesetzt. Wir freuen uns sehr, dass die gemeinsamen Anstrengungen nun endlich Früchte tragen”, so BEM-Präsident Kurt Sigl. Die Ausnahme-Verordnung für Elektrofahrzeuge des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur macht es seit 31. Dezember 2014 möglich, elektrisch betriebene Kleintransporter bis zu 4,25t mit einem Pkw-Führerschein (Klasse B) zu fahren. Das Gewicht der Batterie bleibt bei der Bestimmung der Fahrzeugklassen außen vor.

“Vor der Neuregelung ergab sich – bedingt durch das höhere Batteriegewicht – eine oftmals nicht akzeptable Beschränkung der Nutzlast bei Elektrotransportern mit einem zulässigen Gesamtgewicht von max. 3,49t. Höhere Lasten, die ein Fahrzeug mit 5t oder sogar 7.5t erfordern, konnten nur mit einem Fahrer mit Klasse C Führerschein bewegt werden. Da die Kosten der Flottenbetreiber für Fahrer mit dieser Führerscheinklasse jedoch deutlich höher sind, als für die mit Klasse B, ergab sich hier ein dringender rechtlicher Handlungsbedarf, sofern in absehbarer Zeit signifikante Mengen an elektrisch betriebenen Nutzfahrzeugen in deutschen Städten fahren sollen”, erklärt Sigl die Hintergründe. Weitere Informationen zur Neuregelung finden Sie hier.

BEM wünscht frohe Weihnachten

19. Dezember 2014 Juliane Keine Kommentare

Zum Jahresende möchten wir uns ganz herzlich für die Unterstützung und das rege Interesse an einer Neuen Mobilität bedanken. Gemeinsam mit unseren Mitgliedsunternehmen und Kooperationspartnern haben wir uns in vielfältigen Projekten und Aktionen für die gesellschaftsübergreifende Sichtbarkeit emissionsarmer Antriebskonzepte eingesetzt. Bei diesem Engagement setzen wir im neuen Jahr auch weiterhin auf Ihre volle Unterstützung.

Liebe Grüße vom gesamten BEM-Team, das sich im Januar mit neuen Projekten und News-Meldungen zurück melden wird. Bis dahin wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie erholsame Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

BEM feiert 5-jähriges Jubiläum

5. Dezember 2014 Juliane Keine Kommentare

Das Thema Elektromobilität hat in den letzten Jahren einen wichtigen Stellenwert auf gesellschaftlicher und politischer Ebene erhalten. Ein Erfolg, den wir vor allem fünf Jahren engagierter Verbandsarbeit zu verdanken haben. Gemeinsam mit unserem motivierten Team in Berlin, unseren gut vernetzten Beiräten und unseren innovativen Mitgliedsunternehmen haben wir viel bewegt.

Gemeinsam mit Ihnen und den Lesern der NEUEN MOBILITÄT möchten wir das BEM-Jubiläum deshalb gebührend würdigen. In der Neujahrsausgabe blicken wir gemeinsam auf die letzten fünf Jahre des Bundesverbands eMobilität zurück. Vor diesem besonderen Hintergrund freuen wir uns auf Ihre Glückwünsche zum BEM-Jubiläum in Form einer Gratulations-Anzeige. Bitte beachten Sie den Druckunterlagenschluss am 12. Dezember 2014. Für Rückfragen bezüglich der Konditionen steht Ihnen wie gewohnt Sandrine Frideres zur Verfügung. Sie freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme..!

BEM-Kalender 2015

4. Dezember 2014 Juliane Keine Kommentare

Kongresse, Messen, Symposien und Fachtagungen zum Thema Elektromobilität – auch 2015 reiht sich ein Branchenhighlight an das andere. Mit dem BEM-Kalender verpassen Sie keines dieser Ereignisse mehr. Ab sofort können Sie den Kalender für 34,50 Euro inkl. Versand und MwSt. (außer ins Ausland) bestellen. Kontaktieren Sie dafür bitte Sandrine Frideres vom CYMAGE MEDIA VERLAG via eMail.