Archiv

Artikel Tagged ‘Beratung’

Förderberatung des Bundes

Viele Unternehmen haben gerade beim Thema Fördermöglichkeiten im Bereich Elektromobilität Beratungsbedarf. Die Angebote, die von den unterschiedlichen Ministerien betreut werden, waren bis dato gerade für kleinere und mittelständische Unternehmen schwer zu identifizieren. Um die elektromobilen Förderaktivitäten des Bundes transparent und kundenfreundlich zu gestalten, hat die Bundesregierung nun die so genannte “Lotsenstelle Elektromobilität” eingerichtet. Interessierte Forschungseinrichtungen und Unternehmen sollen hier eine individuelle Beratung zur Forschungsförderung des Bundes im Bereich Elektromobilität erhalten und bei der Antragstellung unterstützt werden. Auch eine eigene Hotline wurde eingerichtet. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Autohäuser bremsen den Durchbruch der eMobilität

13. Mai 2014 Juliane Keine Kommentare

Eine aktuelle Studie der Analysten der Unternehmensberatung Kienbaum zeigt auf: Autohäuser bremsen den Durchbruch von Elektroautos. Mithilfe von Testkäufern untersuchten die Experten für ihre Analyse 52 Autohäuser von 18 verschiedenen Marken in ganz Deutschland. Untersucht wurde die Verkäuferkompetenz, die Präsentation des Verkaufsraums sowie das Fahrzeugerlebnis. Die Ergebnisse sind teils erschreckend: So war es den Testern in nur 14 Prozent der Autohäuser überhaupt möglich, sich ein Elektroauto oder Plugin-Hybridfahrzeug anzuschauen. Nur sechs Prozent der Häuser konnten eine kurzfristige Probefahrt ermöglichen. Und das, obwohl inzwischen fast ausnahmslos alle Autohersteller Elektrofahrzeuge anbieten. Weitere Informationen dazu können Sie hier bei den Kollegen von WiWo Green nachlesen.

m+p nun auch in Stuttgart und in der Schweiz

14. April 2014 Juliane Keine Kommentare

Das BEM-Mitgliedsunternehmen m+p unterstützt Eigentümer, Betreiber und Nutzer von Immobilien in allen Projektphasen zur Verbesserung der Energieeffizienz – von der Beratung über die Planung bis zur Umsetzung und im Betrieb. Seit Anfang April gibt es nun zwei neue Standorte in Stuttgart und in Wallisellen in der Schweiz.

Die Niederlassungsleiterin m+p Stuttgart – Frau Dipl. Ing. R. Weinmann – und ihr Team von langjährig erfahrenen und hoch qualifizierten Ingenieuren nehmen ab sofort ihre Arbeit auf. Die neue Gesellschaft – m+p Schweiz AG – eine gemeinsame Gründung der m+p management GmbH und Bilfinger HSG Facility Management AG – soll der wachsenden Nachfrage nach hochqualifizierter technischer Unternehmensberatung für mittelständische Unternehmen und Konzerne in der Schweiz und Europa Rechnung tragen. Gemäß dem Slogan der m+p Gruppe „zuhören.beraten.umsetzen.“ freuen sich die neuen Standorte auf Ihre interessanten Aufgaben und beraten Sie gern, um gemeinsam mit Ihnen die notwendigen Maßnahmen zur Zielerreichung umzusetzen.

DEKRA: Competence Center Elektrombilität

4. März 2011 Juliane Keine Kommentare

Die international aktive Sachverständigenorganisation DEKRA baut sein Engagement im Bereich der Elektromobilität konsequent weiter aus. „Es ist unser strategisches Ziel, das in der Nationalen Plattform Elektromobilität formulierte Vorhaben, Deutschland als Leitmarkt für Elektromobilität zu etablieren, nachhaltig voranzutreiben. Wir unterstützen diese ambitionierten Aktivitäten durch unser umfassendes Experten-Wissen als Europas führende Sachverständigenorganisation“, sagte Stefan Kölbl, Vorsitzender der Vorstände von DEKRA e. V. und DEKRA SE, bei einem Pressegespräch auf dem Genfer Automobilsalon. „Eine zukunftsfähige Mobilität ist bei dem derzeit vorhersehbaren Wachstum vor allem in den urbanen Gebieten der Schwellenländer ohne Elektrofahrzeuge nicht vorstellbar. Es sind allerdings auch noch zahlreiche technische Probleme zu lösen“, erklärte der DEKRA Chef. „Zur Lösung dieser Fragen wird DEKRA als Entwicklungs- und Beratungspartner die Kompetenz und die Erfahrung einer weltweit tätigen Sachverständigenorganisation einbringen. Mit der Gründung des DEKRA Competence Centers E-Mobilität haben wir unsere breit gefächerten Elektromobilität-Aktivitäten organisatorisch gestrafft und in unsere Strategie eingebunden.“ Das Competence Center, dem über 20 Mitarbeiter angehören, koordiniert seit Jahresbeginn konzernweit alle eProjekte.

Dr. Jan Peter Korthals

20. Februar 2011 Juliane Keine Kommentare

Korthals

Dr. Jan Peter Korthals ist Experte für Elektromobilität und alternative Antriebe. Er hat an der TU Berlin Wirtschaftsingenieurwesen studiert und an der Universität Zürich promoviert. Vom Jahr 2000 bis 2010 war er als Berater im Berliner Büro von McKinsey & Company tätig, zuletzt als Juniorpartner im Automobilsektor. Seit 2,5 Jahren beschäftigt er sich sehr intensiv mit der Elektromobilität sowie anderen alternativen Antrieben und hat wesentliche Forschungsprojekte bei McKinsey hierzu geleitet. Schwerpunkte seiner Arbeit waren die Entwicklung von Geschäftsmodellen, die Erforschung des Kundenverhaltens und der -präferenzen sowie die Gestaltung regulatorischer Rahmenbedingungen. Dr. Jan Peter Korthals ist seit Oktober 2010 als selbständiger Berater tätig, um Unternehmen maßgeschneiderte Beratungsleistungen im Bereich Elektromobilität und alternative Antriebe anbieten zu können.

Als Beirat unterstützt er die Arbeit des Bundesverbands eMobilität aktiv.

Dr.-Ing. Jan Traenckner – VentureCheck Company

16. Februar 2011 Juliane Keine Kommentare

Traenckner

Dr.-Ing. Jan Traenckner ist Experte für Elektromobilität. Nach seinem Studium der Elektrotechnik an der TH Aachen mit anschließender Promotion in Maschinenbau hat Dr. Traenckner bei McKinsey & Company in München als Berater gearbeitet. Seit 1997 ist er selbständiger Investor und Strategieberater. Er ist Technologie- und Innovationsexperte und hat langjährige Erfahrung mit der strategischen Nutzung von technologisch getriebenen Megatrends. Seit drei Jahren arbeitet er intensiv an der Elektromobilität. Er hat in vielen Projekten mit der Industrie mitgeholfen, diesen neuen Trend besser zu verstehen und sich entsprechend zu positionieren.

Als Beiratsvorsitzender unterstützt er die Arbeit des Bundesverbands eMobilität aktiv.

Erfahrbarkeit von eMobilität

29. Januar 2011 Juliane Keine Kommentare

Die Raiffeisen-Leasing engagiert sich seit Jahren für den Einsatz ökologischer Kfz-Antriebe und forciert in diesem Zusammenhang Elektromobilität. Um eMobilität erleb- und testbar zu machen, hat das Unternehmen die Plattform www.rl-mobil.at ins Leben gerufen. Ziel war es, die Plattform für die Interessenten übersichtlich und bedienungsfreundlich zu gestalten. Im Zentrum des neuen Auftritts stehen nicht nur gängige Fragen zum Thema, sondern auch die Möglichkeit, sich kostenlos beraten zu lassen. Wer aber gerne selbst Elektromobilität ausprobieren möchte, der kann – auf die unterschiedlichen Bedürfnisse von Firmen- und Privatkunden zugeschnitten – Elektroautos auch völlig unkompliziert testen. Einfach den gewünschten Zeitraum eingeben und die Verfügbarkeit prüfen, dann erhält man umgehend eine Rückmeldung und kann die Reservierung gleich abschließen.