Archiv

Artikel Tagged ‘Betriebskosten’

Mehr Kilometer fürs Geld

21. Mai 2015 Juliane Keine Kommentare

Familien können durch den Umstieg auf ein Elektroauto jeden Monat bis zu 60 Prozent der sonst für die Betankung eines Dieselmodells anfallenden Spritkosten einsparen. Für den durchschnittlichen europäischen Haushalt kommt dies einer Entlastung des Budgets von 24 Euro gleich. Das könnte angesichts einer vom BEM-Mitgliedsunternehmen Nissan in Auftrag gegebene unabhängige Studie bei der Wahl des nächsten Familienautos mehr und mehr ausschlaggebend sein. Die Studie des anthropologischen Forschungsinstituts Stripe Partners gewichtet die für Familien entscheidenden Kriterien wie Sicherheit, niedrige Unterhaltskosten und Praktikabilität deutlich höher als zum Beispiel Komfort oder Leistung. Befragt wurden Besitzer eines Elektroautos mit mindestens einem im Haushalt lebenden Kind in sechs europäischen Ländern.

Martin Brady aus dem britischen Dorridge zum Beispiel spart dank der Anschaffung seines Nissan Leaf nach eigenen Angaben 3.385 Euro an Unterhaltskosten. „Es kommt selten vor, dass mich das Auto mehr als einen Fünfer pro Woche kostet. Das Aufladen erledige ich in der Regel während der Arbeit.” Jarl Hovind aus der norwegischen Hauptstadt Oslo berichtet von ähnlichen Effekten: „Ich gebe für zehn Kilometer emissionsfreies Fahren Leaf nicht mehr als 39 Cent aus.” Wer seinen Leaf mit günstigem Nachtstrom lädt – und das tun zum Beispiel in Großbritannien 89 Prozent aller Besitzer – kann bei Kilometerkosten von drei Cent oder weniger das Haushaltskonto zusätzlich erleichtern. Das so eingesparte Geld lässt sich dann im Gegenzug zum Beispiel für Solarpaneele oder andere energieeinsparende Maßnahmen im und am Haus einsetzen.