Archiv

Artikel Tagged ‘Brennstoffzellen’

VDIK-Kongress Alternative Antriebe

17. März 2014 Juliane Keine Kommentare

Die spannende Frage, was uns morgen antreibt, ist nach wie vor offen. Der universell einsetzbare Automobilantrieb ist nicht zu erwarten. In den nächsten Jahrzehnten wird eine Vielfalt verschiedener Antriebskonfigurationen für die Erfüllung der unterschiedlichen spezifischen Mobilitätsanforderungen auf den Markt kommen. Die Bandbreite reicht von der Optimierung der Verbrennungsmotoren mit Nutzung alternativer Kraftstoffe über verschiedene Hybrid-Systeme bis hin zum reinen Elektroantrieb und der Brennstoffzelle. Die Elektromobilität wird öffentlich intensiv diskutiert. So auch auf dem VDIK-Kongress “Alternative Antriebe” am 03. Juni 2014 in Leipzig. Die Veranstaltung leistet einen Beitrag für eine fachlich fundierte Diskussion in Politik und Öffentlichkeit. Er richtet sich an Automobilhersteller und Importeure, an das Kraftfahrzeuggewerbe und an fachlich zuständige Personen in den verschiedenen Ministerien und Institutionen sowie an interessierte Messebesucher, Fachstudenten und die Presse.

Der VDIK-Kongress „Alternative Antriebe“ wird sich mit folgenden Themenbereichen beschäftigen: Elektromobilität, auch unter Berücksichtigung des Themas Leichtbau, Brennstoffzellen und Hybride mit Darstellung der verschiedenen Hybrid-Konzepte sowie alternative Kraftstoffe mit der Bewertung des Potenzials von Erdgas (CNG, LNG) und Flüssiggas (LPG) in Personenkraftwagen und schweren Nutzfahrzeugen. Renommierte Experten aus Politik und Industrie werden zukunftsträchtige Antriebskonfigurationen vorstellen und zum Abschluss des Kongresses im Rahmen eines Runden Tisches mit den Kongressteilnehmern diskutieren. Weitere Informationen rund um die Veranstaltung finden Sie hier.

Hohe Reichweite für Elektroautos

16. September 2013 Juliane Keine Kommentare

Elektroautos mit Brennstoffzellen bieten eine größere Reichweite als batterieelektrische Autos. Damit sie zu einem Bestandteil künftiger Mobilität werden, ist der Aufbau einer starken Brennstoffzellen-Zulieferindustrie erforderlich. Dafür hat das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) nun eine wichtige Voraussetzung geschaffen: Ein neues Werkzeug, das “Auto-Stack-Tool”, zum Entwickeln und Qualifizieren von Brennstoffzellen.

Das neue Auto-Stack-Tool ist eine herstellerunabhängige Plattform für die Automobil- und Zulieferindustrie. Erstmals gibt es damit ein flexibles Entwicklungs- und Qualifikationswerkzeug, das die Industrialisierung von automobiltauglichen Brennstoffzellen hierzulande unterstützt. Kernelement des Auto-Stack-Tools ist eine 300 Quadratzentimeter große Einzelzelle in sehr kompakter Bauform. Die Zelldicke beträgt nur 2,6 Millimeter. Die Zellkonstruktion erlaubt die Adaption an die neuen, fortschrittlichen Zellkomponenten. Durch das flexible Montagekonzept ist es möglich, mehrere Zellen schnell zu einem Stack aufzubauen. Mit dem dazugehörenden Prüfstand am Institut können die Neuentwicklungen unter realitätsnahen Bedingungen, die für Fahrzeugantriebe typisch sind, charakterisiert werden. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Symposium Elektromobilität – Schwerpunkt Batterien, Brennstoffzellen und Infrastruktur

13. Mai 2012 Juliane Keine Kommentare

Die Technische Akademie Esslingen und Mobility 2.0 veranstalten in Kooperation mit e-mobil BW am 20. Juni 2012 das Symposium Elektromobilität. Mit Fokus auf Batteriesysteme, Brennstoffzellen und Infrastruktur erhalten die Fachbesucher einen Überblick über aktuelle politische und technische Entwicklungen. Nutzen Sie die Möglichkeit, sich über aktuelle Lösungen, Strategien und Geschäftsmodelle zu informieren und Ihr Netzwerk zu erweitern.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.