Archiv

Artikel Tagged ‘Brüderle’

Brüderle eröffnet zweiten E-Energy Jahreskongress

11. Januar 2011 Juliane Keine Kommentare

Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Rainer Brüderle, hat heute in Berlin den zweiten E-Energy-Jahreskongress eröffnet. An der zweitägigen Veranstaltung, die gemeinsam mit führenden Wirtschaftsverbänden durchgeführt wird, nehmen mehr als 300 Experten aus Unternehmen, Wissenschaft und Gesellschaft teil.

Im Mittelpunkt des Leuchtturmprojekts “E-Energy” steht der Aufbau so genannter intelligenter Stromnetze – Smart Grids – in Deutschland. Mit der Hilfe von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) soll das wachsende Stromangebot aus regenerativen und dezentralen Energiequellen mit der Stromnachfrage optimal in Einklang gebracht werden. Entsprechende Anwendungen werden in sechs E-Energy Modellregionen mit unterschiedlichen Schwerpunkten entwickelt und erprobt. Gleichzeitig ist der Aufbau intelligenter Stromnetze ein zentraler Baustein sowohl der IKT-Strategie als auch des Energiekonzepts der Bundesregierung.

Zwischenbericht der Nationalen Plattform Elektromobilität

30. November 2010 Juliane Keine Kommentare

Heute hat der Vorsitzende des Lenkungskreises, der Präsident der acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften – Prof. Dr. Kagermann, der Bundesregierung den ersten Zwischenbericht der Nationalen Plattform Elektromobilität überreicht. Für die Bundesregierung haben der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Rainer Brüderle, und der Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Dr. Peter Ramsauer, den Zwischenbericht gemeinsam entgegen genommen.

Lesen Sie hier den detaillierten Zwischenbericht.

Brüderle empfängt Elektromotorradsport-Doppelweltmeister Münch-Racing-Team

30. November 2010 Juliane Keine Kommentare

Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Rainer Brüderle, hat gestern das Elektromotorrad-Rennsportteam Münch-Racing zu einem Empfang im Bundeswirtschaftsministerium getroffen. Bundesminister Brüderle hatte dem Team auf der diesjährigen Hannovermesse versprochen, es nach Berlin einzuladen, falls es als Sieger aus der Weltmeisterschaft im Elektromotorrad-Rennsport hervorgehe. Nach den Siegen des Teams Ende September in Imola/Italien (Konstrukteurswertung) und Ende Oktober in Albacete/Spanien (Fahrerwertung) hat der Bundeswirtschaftsminister dieses Versprechen nun eingelöst.

Bundesminister Brüderle: “Deutschland hat 2010 nicht nur einen Formel-1-Weltmeister, sondern auch einen Doppel-Weltmeister im Elektromotorrad-Rennsport. Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team zu den Siegen beim Time Trial Extreme Grand Prix sowie beim e-Power International Championship der Fédération Internationale de Motocyclisme! Die ‘Münch TTE-1′, mit der das Team die Siege eingefahren hat, sieht kraftvoll aus wie ein konventionelles Rennmotorrad – nur der Auspuff fehlt. Dies zeigt: Elektromobilität vereint Vernunft und Gefühl, nämlich Umwelt- und Klimafreundlichkeit auf der einen Seite und höchste Fahrleistungen auf der anderen Seite!”

Nach dem Besuch im BMWi stand für das Münch-Racing-Team ein weiterer Termin auf dem Programm: Der eStammtisch vom Bundesverband eMobilität. “Wir sind sehr stolz Münch Racing bei uns als Mitglied zu haben und freuen uns über diesen grandiosen Erfolg”, erklärte BEM-Geschäftsführer Frank Müller am Abend.