Archiv

Artikel Tagged ‘Bundesverband eMobilität’

Die Regierung verschläft alles

14. April 2015 Juliane Keine Kommentare

BEM-Präsident Kurt Sigl setzt auf Druck von außen: Die Politik versage bei der Förderung und die deutschen Hersteller redeten das Elektroauto herunter, erklärt er im Interview mit Matthias Breitinger von ZEIT Online. Das lesenswerte Interview finden Sie hier in voller Länge. Reinschauen lohnt sich..!

Nur noch zwei Wochen bis zur 5. Fahrzeugschau Elektromobilität

9. April 2015 Juliane Keine Kommentare

Zum fünften Mal lädt Bad Neustadt a.d. Saale am 25. und 26. April 2015 zur „Fahrzeugschau Elektromobilität“ ein. Highlight ist der „InnoTruck“, eine Mischung aus Weltraumfahrzeug und ICE. Die 1. Bayerische Modellstadt für Elektromobilität, die auch Mitglied im Bundesverband eMobilität ist, präsentiert emobile Prototypen und Hightech-Entwicklungen führender Hersteller von Elektrofahrzeugen. Eine Vielzahl eBikes, Hybrid- und Elektrofahrzeuge können besichtigt und getestet werden. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen rund um die Veranstaltung finden Sie hier.

Ein Streitgespräch rund um monetäre Anreize für eMobilität

25. März 2015 Juliane Keine Kommentare

In den nächsten Wochen wird das erste Elektromobilitätsgesetz in Deutschland verabschiedet. Ob die damit ermöglichten Privilegien für Elektrofahrzeuge ausreichen, um den erhofften Durchbruch für einen elektromobilen Massenmarkt in Deutschland schaffen zu können, ist umstritten. Die BEM-Landesvertretung Mitteldeutschland lädt vor diesem Hintergrund gemeinsam mit dem Clusterteam Elektromobilität des NEU e.V. Leipzig am 15. April 2015 um 18.00 Uhr zum Streitgespräch “Busspur oder Bargeld – Brauchen wir einen Kaufpreiszuschuss für Elektroautos?” nach Leipzig. Teilnehmer der Diskussionsrunde sind Stephan Kühn, BEM-Beirat und Verkehrspolitischer Sprecher von Bündnis 90 / Die Grünen, sowie Dr. Thomas Feist, MdB der CDU-Fraktion. Sie können sich noch bis zum 08. April 2015 bei Christoph Radowitz via eMail (christoph.radowitz@bem-ev.de) für die Veranstaltung anmelden.

BEM-Jahreshauptversammlung 2015

20. März 2015 Juliane Keine Kommentare

Am 17. März 2015 kamen die Mitglieder des Bundesverbands eMobilität in den Räumlichkeiten des TÜV SÜD in München zur jährlichen Hauptversammlung zusammen. “Wir blicken auf eine erfolgreiche Veranstaltung zurück. Mein Dank gilt sowohl unserem Mitgliedsunternehmen TÜV SÜD für die großartige Gastfreundschaft als auch unseren zahlreichen Mitgliedern für die aktive Teilnahme an der Jahreshauptversammlung und der anschließenden Abendveranstaltung zum 5 jährigen BEM-Jubiläum, die von unseren Mitgliedsunternehmen emco elektroroller, Tesla Motors, Taxi Center Ostbahnhof und Mitsubishi Motors als aktive Sponsoren unterstützt wurde. Die Vielzahl der angereisten Mitglieder aus ganz Deutschland zeigt, wie viel Leben im BEM-Netzwerk steckt”, betonte BEM-Präsident Kurt Sigl im Nachgang der BEM-Jahreshauptversammlung.

BEM-Präsident spricht zum Verkehrsausschuss des Bundestags

5. Februar 2015 Juliane Keine Kommentare

Am 04. Februar 2015 fand im Bundestag eine öffentliche Anhörung des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur statt, bei der es um den Gesetzentwurf der Bundesregierung zur „Bevorrechtigung der Verwendung elektrisch betriebener Fahrzeuge“ ging. Zu den anwesenden Experten, die von den Bundestagsabgeordneten zum Thema befragt wurden, gehörte auch BEM-Präsident Kurt Sigl, der die Kritik des Verbandes am Gesetzesentwurf umfassend darstellen konnte.

“Insgesamt sind die im Gesetzentwurf formulierten Anreize zwar grundsätzlich zu begrüßen, aber sie sind nicht ausreichend und zu wenig ambitioniert, um der Elektromobilität in Deutschland einen entscheidenden Schub zu verleihen”, betonte Sigl im Rahmen der Anhörung. “Die Maßnahmen kommen viel zu spät, die Inhalte werden bereits seit mehreren Jahren in der Branche diskutiert und die Busspur-Nutzung wird seit langem von Branchenverbänden abgelehnt. Der Gesetzentwurf ist leider insgesamt sehr stark auf den Automobilbereich fokussiert.” Die vollständige Zusammenfassung der Anhörung finden Sie hier zum Nachlesen. Alle Kritikpunkte des BEM, sind hier in einem aktuellen Positionspapier zusammengefasst.

Dunkerbeck ist offizieller BEM-Botschafter

17. Januar 2015 Juliane Keine Kommentare

Der dänisch-niederländische Windsurfer Bjørn Dunkerbeck gilt mit seinen 41 Weltmeistertiteln als einer der erfolgreichsten Profi-Sportler der Welt. Seit Januar 2015 ist er offizieller Botschafter des Bundesverbands eMobilität in Gran Canaria. “Seit über 30 Jahren bestimmt die Windenergie mein Leben. Als Profi-Windsurfer spielt die Natur eine große Rolle in meinem Leben. Bereits seit Jahren setze ich mich dafür ein, dass unsere Umwelt geschützt wird, so dass auch unsere Kinder in Zukunft noch “Luft kriegen”. Jeder kann hier etwas beitragen – ob nun im Kleinen oder Großen”, so Dunkerbeck. “Vor diesem Hintergrund spielt auch die zunehmende Elektrifizierung des Verkehrs eine wichtige Rolle. Ich freue mich sehr, dass ich den Bundesverband eMobilität künftig als BEM-Botschafter tatkräftig unterstützen kann.” Weitere Informationen zu Bjørn Dunkerbeck finden Sie hier.

BEM feiert Jubiläum

8. Januar 2015 Juliane Keine Kommentare

Der Bundesverband eMobilität feiert in diesem Jahr sein 5-jähriges Jubiläum. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir die ereignisreichen letzten fünf Jahre des Bundesverbands eMobilität noch einmal im Schnell-Durchlauf Revue passieren lassen. In der aktuellen Ausgabe der NEUEN MOBILITÄT haben wir die markantesten Meilensteine der Verbandsgeschichte noch einmal chronologisch für Sie aufbereitet, um die Erfolgsgeschichte des jungen Verbandes noch einmal deutlich zu machen.

Sie haben noch kein Exemplar vorliegen? Das können Sie hier umgehend mit einem Abo ändern.

BEM initiiert Führerschein-Neuregelung für Elektrotransporter

6. Januar 2015 Juliane Keine Kommentare

“Flottenbetreiber, die Elektrofahrzeuge einsetzen, waren aufgrund des höheren Gewichts von Elektrotransportern bis dato jedoch einem wesentlichen Nachteil hinsichtlich der Führerscheinnutzung ausgesetzt. Bereits im Frühjahr 2013 sind aktive Köpfe aus der Logistik- und Automobil-Branche mit dieser Problematik auf uns zu gekommen. Gemeinsam mit unseren engagierten Parlamentarischen Beiräten und unserem EU-Repräsentanten Dr. Friedrich haben wir uns daraufhin auf Bundes- und EU-Ebene für eine Führerschein-Neuregelung für Elektrotransporter eingesetzt. Wir freuen uns sehr, dass die gemeinsamen Anstrengungen nun endlich Früchte tragen”, so BEM-Präsident Kurt Sigl. Die Ausnahme-Verordnung für Elektrofahrzeuge des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur macht es seit 31. Dezember 2014 möglich, elektrisch betriebene Kleintransporter bis zu 4,25t mit einem Pkw-Führerschein (Klasse B) zu fahren. Das Gewicht der Batterie bleibt bei der Bestimmung der Fahrzeugklassen außen vor.

“Vor der Neuregelung ergab sich – bedingt durch das höhere Batteriegewicht – eine oftmals nicht akzeptable Beschränkung der Nutzlast bei Elektrotransportern mit einem zulässigen Gesamtgewicht von max. 3,49t. Höhere Lasten, die ein Fahrzeug mit 5t oder sogar 7.5t erfordern, konnten nur mit einem Fahrer mit Klasse C Führerschein bewegt werden. Da die Kosten der Flottenbetreiber für Fahrer mit dieser Führerscheinklasse jedoch deutlich höher sind, als für die mit Klasse B, ergab sich hier ein dringender rechtlicher Handlungsbedarf, sofern in absehbarer Zeit signifikante Mengen an elektrisch betriebenen Nutzfahrzeugen in deutschen Städten fahren sollen”, erklärt Sigl die Hintergründe. Weitere Informationen zur Neuregelung finden Sie hier.

BEM wünscht frohe Weihnachten

19. Dezember 2014 Juliane Keine Kommentare

Zum Jahresende möchten wir uns ganz herzlich für die Unterstützung und das rege Interesse an einer Neuen Mobilität bedanken. Gemeinsam mit unseren Mitgliedsunternehmen und Kooperationspartnern haben wir uns in vielfältigen Projekten und Aktionen für die gesellschaftsübergreifende Sichtbarkeit emissionsarmer Antriebskonzepte eingesetzt. Bei diesem Engagement setzen wir im neuen Jahr auch weiterhin auf Ihre volle Unterstützung.

Liebe Grüße vom gesamten BEM-Team, das sich im Januar mit neuen Projekten und News-Meldungen zurück melden wird. Bis dahin wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie erholsame Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Thomas Teschner ist neuer Partner des INM

19. Dezember 2014 Juliane Keine Kommentare

Als technischer Projektmanager verstärkt Thomas Teschner seit November 2014 das Team des BEM-Mitgliedsunternehmens INSTITUT NEUE MOBILITÄT (INM) mit seiner langjährigen Berufserfahrung als Ingenieur im Bereich der Elektromobilität. “Wir freuen uns, Thomas Teschner als neues Team-Mitglied bei uns begrüßen zu dürfen und das Leistungs-Portfolio des INM dadurch weiter ausbauen zu können. Er wird uns zukünftig mit seiner technischen Expertise bei Projekten und Beratungsdienstleistungen zur Seite stehen”, so INM-Geschäftsführer Matthias Groher.

Bis September 2014 war Thomas Teschner als Netzwerkmanager Technik für den Bundesverband eMobilität im Einsatz. In dieser Funktion koordinierte er die technischen Aktivitäten der neun Partnerunternehmen bei der Entwicklung einer elektromobilen Lösung für den Einsatz in einem Untertage-Bergwerk. Neben seiner Mitarbeit für das INM ist er weiterhin als Consultant und technischer Berater in den Bereichen eMobilität, LED Scheinwerfer und Qualitätsmanagement tätig. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.