Archiv

Artikel Tagged ‘Buslinie’

Elektrobusse für Münster

6. März 2014 Juliane Keine Kommentare

Nun ist es sicher: Der weltweit effizienteste Elektroantrieb für Stadtbusse wird seine deutschlandweit erste Linienfahrt in Münster antreten. Die Jungfernfahrt mit dem getriebelosen Radnabenantrieb vom BEM-Mitgliedsunternehmen Ziehl-Abegg soll noch in diesem Jahr in der nordrhein-westfälischen Stadt sein. Münster ist bisher bereits Vorreiter beim umweltfreundlichen Nahverkehr: die Stadt hat den größten Radfahreranteil der Republik. Dr. Andreas Hoffknecht, technischer Geschäftsführer der Stadtwerke Münster, betont: „Da wir den Elektrobus mit 100 Prozent Ökostrom betanken, fährt er vollständig klimaneutral. Das ist ein weiterer wichtiger Baustein, mit dem die Stadtwerke die Umweltziele der Stadt Münster unterstützen.“ Und es soll keine Eintagsfliege sein: Denn bis 2016 sind vier weitere Elektrobusse anvisiert.

Der niederländische Hersteller VDL Bus & Coach wird den Elektrobus liefern, die Künzelsauer Firma Ziehl-Abegg steuert die darin eingebauten zwei Radnabenmotoren ZAwheel bei. Weil bei Radnabenmotoren jegliche Getriebeelemente wie Differenzial und Kardanwelle entfallen, liegt die Effizienz bei 90 Prozent (battery to wheel); herkömmliche Dieselbusse kommen auf 30 Prozent, Elektrobusse mit Zentralmotor auf knapp über 80 Prozent. „Unser getriebeloser Radnabenantrieb ist seit Jahren im Ausland im Linienbetrieb“, sagt Peter Fenkl, der Vorstandsvorsitzende von Ziehl-Abegg. „Dass unser ZAwheel nun in Deutschlands Fahrrad-Hauptstadt sein Debüt geben wird, passt gut zum Image der Stadt.“ Der Citea Electric ist ein 12 Meter langer Solobus. Mit etwa 85 Plätzen hat er eine ähnliche Fahrgastkapazität wie Dieselbusse, die derzeit noch auf der 12 Kilometer langen Linie 14 unterwegs sind. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert den ersten Elektrobus mit 550.000 Euro. Für die Infrastruktur an den Endhaltestellen, an denen die Schnellladestationen stehen, fließen weitere 340.000 Euro vom Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL).

Berlin: Elektro-Buslinie

6. Oktober 2013 Juliane Keine Kommentare

Bei den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) kommt der Strom bald aus der Straße. Als erstes Verkehrsunternehmen Deutschlands will die BVG von Ende 2014 an eine komplette Buslinie mit Elektrofahrzeugen bedienen. Das kündigte BVG-Busdirektor Martin Koller auf einer Veranstaltung des Berliner Fahrgastverbandes Igeb an. Das landeseigene Unternehmen setzt dabei auf Induktion: statt auf dem Betriebshof stundenlang am Ladekabel zu hängen, ziehen die Busse ihre Energie ohne Kontakt aus Induktionsfeldern, die an den Endhaltestellen installiert werden. Durch die regelmäßige Ladung müssen die Fahrzeuge im Vergleich zu normalen Elektrobussen nur relativ leichte Batterien haben und sind damit effizienter. Voraussichtlich Ende Oktober wird der BVG-Aufsichtsrat den Startschuss für die Umsetzung geben. “Ich hoffe, dass wir dann endgültig das Go bekommen”, sagte Koller. Bereits Ende 2014 soll der erste eBus mit Induktionstechnik rollen. 2015 sollen die für den “Voll-Linienbetrieb” benötigten fünf Busse komplett ausgeliefert sein. Weitere Informationen zu den elektrisch betriebenen Buslinien in Berlin finden Sie hier.