Archiv

Artikel Tagged ‘BYD’

BYD baut künftig eAutos in Bulgarien

16. Dezember 2012 Juliane Keine Kommentare

Der chinesische Autohersteller BYD (Build Your Dreams) hat mit der bulgarischen Gruppe Bulmineral ein Abkommen über die Errichtung einer Montagefabrik für Elektroautos und -busse in der bulgarischen Stadt Bresnik unterzeichnet. Dort sollen 135 Millionen Euro investiert werden und 150 Arbeitsplätze entstehen, berichten die bulgarischen Zeitungen “Standart” und “Dnevnik” am Donnerstag. Dazu sollen die beiden Unternehmen ein Joint Venture errichten, an dem beide zu 50 Prozent beteiligt sind, erklärte Bulmineral-Chef Alexander Ussantschew. Er hofft, dass täglich 40 bis 60 Elektrobusse in der Fabrik montiert werden. Weitere Informationen zur Kooperation finden Sie hier.

Daimler stellt Elektroauto Denza vor

25. April 2012 Juliane Keine Kommentare

Daimler hat auf der internationalen Automesse in Peking eine Konzeptstudie des mit seinem chinesischen Partner BYD entwickelten Elektroautos Denza vorgestellt. Der Viertürer soll von 2013 an in China vom Band rollen. Das Fahrzeug, das im südchinesischen Shenzhen gebaut werden soll, hat eine Reichweite von 200 bis 250 Kilometern und soll an der normalen Steckdose in fünf Stunden aufgeladen werden können. Zum Preis machte Zetsche keine Angaben. Daimler-Chef Dieter Zetsche wies vor Journalisten die geäußerte Skepsis über die Entwicklung des Elektroautos zurück. Wegen der starken Unterstützung durch die chinesische Regierung mit finanziellen und regulatorischen Anreizen seien die Bedingungen in China die besten auf der Welt. Natürlich gebe es Hindernisse in der Entwicklung, aber in Zukunft komme niemand am Elektroauto vorbei.

Daimlers eAuto für China heißt Denza

2. April 2012 Juliane Keine Kommentare

Daimler und der Autobauer und Batteriespezialist BYD hatten 2010 das 50:50-Joint-Venture BDNT zum Bau eines vor allem für den chinesischen Markt konzipierten Elektromobils gegründet. Vorsitzender des BDNT-Direktoriums ist Daimlers China-Chef Ulrich Walker. Er zeigte sich zuversichtlich, dass das neue Automobil mit dem Markennamen Denza in China gut ankommen wird. Ein Denza-Konzeptfahrzeug soll erstmals auf der Automesse in Peking im April gezeigt werden. Die ersten batteriebetriebenen Fahrzeuge sollen 2013 in China vom Band rollen.

Smart Fortwo Electric Drive für China

28. März 2012 Juliane Keine Kommentare

Der Autobauer Daimler will den Elektro-Smart auch in China anbieten. “Wir arbeiten gerade daran, eine Zertifizierung für den Elektro-Smart in China zu bekommen”, sagte die Markenchefin der Kleinstwagenmarke Smart, Annette Winkler, dem manager magazin online. Der Smart Fortwo Electric Drive sei aber keine Konkurrenz zu dem von Daimler und seinem chinesischen Partner BYD geplanten Elektroauto, betonte Winkler. “Dieses Fahrzeug und unser Smart sind komplett unterschiedliche Konzepte und haben ganz verschiedene Zielgruppen.”

Das vollständige Interview finden Sie hier online.

1.500 Elektrofahrzeuge für Shenzhen

28. Februar 2012 Juliane Keine Kommentare

Die chinesische Stadt Shenzhen City wird ihre Elektrofahrzeugflotte weiter ausbauen. BYD hat erst kürzlich eine Ausschreibung gewonnen und wird 1.000 rein elektrische Busse und 500 Elektrotaxen an die Stadt liefern. Shenzhen ist die erste Stadt in China, in der der BYD e6 als Taxi im Einsatz ist. Die eTaxi-Flotte sorgt bereits jetzt für positive Rückmeldungen der Kunden vor Ort.

Hertz nimmt eAutos von BYD ins Programm

16. August 2011 Juliane Keine Kommentare

Der Autoverleiher Hertz hat in China zum ersten mal ein Elektroauto in seine Leihwagenflotte aufgenommen. Einem Bericht der China Car Times zufolge wird Hertz das Elektroautomodell E6 von BYD zunächst in Shenzhen anbieten, da die Stadt beträchtliche Subventionen für Elektroautos gewährt. Es wird erwartet, dass der Autoverleiher dieses Modell jedoch langfristig auch in ganz China in den Verleih aufnehmen wird. Bislang hat BYD vor allem Shenzhens Taxiunternehmen mit dem E6 beliefert.

eAuto von BYD und Daimler zum Patent angemeldet

28. Juli 2011 Juliane Keine Kommentare

Im Rahmen des Joint-Ventures von BYD und Daimler wurde jetzt in China das gemeinsame eAuto-Konzept zum Patent angemeldet. Wie es aussieht, gibt es beim chinesischen Patentamt so einige Lücken. Hier die ersten Bilder, die bereits im Netz kursieren. Nur der Name der neuen Elektroauto-Marke ist noch unbekannt.

eAuto von Daimler und BYD

23. Juni 2011 Juliane Keine Kommentare

Das erste Elektrofahrzeug aus dem Joint-Venture von Daimler und BYD wird 2013 in China zu kaufen sein. “Nachdem wir nun die Lizenz für das Fahrzeug erhalten haben, werden wir es schnellstmöglich auf den Markt bringen. Bereits 2013 wollen wir das erste Auto ausliefern”, sagte Wolfgang Bernhard, Vorstand für Produktion und Einkauf, Mercedes-Benz Cars and Vans, im Exklusiv-Interview mit AUTOMOBIL PRODUKTION. Im Mai 2010 hatten BYD und Daimler das 50:50-Joint-Venture “Shenzhen BYD Daimler New Technology Co. Ltd” gegründet, ein Forschungs- und Technologiezentrum zur Entwicklung von eFahrzeugen in China. BYD und Daimler planten etwa 600 Millionen RMB (zirka 71 Millionen Euro) als Investition einzubringen und das Fahrzeug so bald wie möglich auf den Markt zu bringen.

Kooperation zwischen der Stadt Rotterdam und BYD

5. Juni 2011 Juliane Keine Kommentare

Die holländische Stadt Rotterdam und der chinesische Elektroautohersteller BYD haben letzt Woche eine Kooperationsvereinbarung getroffen, die den Kauf von fünf eAutos des Typs BYD e6 vorsieht. Rotterdam wäre damit die erste europäische Stadt, in der das Elektroauto zum Einsatz käme. Der offizielle Marktstart des chinesischen Stromers ist aktuell das vierte Quartal 2012. Im Rahmen des eMobilitäts-Projekts 75-RO-EV sollen bis Ende 2011 insgesamt 75 Elektro- und Plug-In-Hybrid-Fahrzeuge in den Fuhrparks der Projektpartner – Rotterdam sowie die Energieversorgungsunternehmen Eneco und Stedin – aufgenommen werden.

Gemeinsames Serien-Elektrofahrzeug von BYD und RWE

20. September 2010 Juliane Keine Kommentare

RWE und BYD Europe wollen künftig in den Bereichen Elektroautos und Ladevorrichtungen kooperieren. Die entsprechenden Verträge wurden laut Unternehmensinformationen in den vergangenen Tagen unterzeichnet. Beide planen die Einführung neuer Initiativen für eine CO2-freie Elektromobilität in Europa. Sie haben sich auf ein Kombi-Angebot aus Elektroautos von BYD und Schnellladesäulen von RWE geeinigt, welches sie den Kunden in Europa anbieten wollen. 2011 soll dazu ein gemeinsamer Flottenversuch gestartet werden, ein Jahr später sollen die beiden BYD-Serienmodelle, der F3DM und der e6 dann in verschiedenen europäischen Ländern auf den Markt kommen.