Archiv

Artikel Tagged ‘Carbon’

BMW setzt auf Leichtbau-Karosserie für Elektroauto

21. Juli 2010 Juliane Keine Kommentare

Das BMW Group Produktionsnetzwerk Elektromobilität nimmt konkrete Formen an: Der Ausbau der CFK-Produktion im BMW Werk Landshut und die zeitgleiche Inbetriebnahme der Anlagen für die Produktion von Carbonfasergelegen der SGL Automotive Carbon Fibers GmbH & Co. KG im Innovationspark Wackersdorf markieren den Startpunkt für die Vorbereitungen der Serienproduktion des Megacity Vehicles, das 2013 als Elektrofahrzeug für städtische Ballungsräume auf den Markt kommen wird. Der Standort Wackersdorf liefert textile Gelege aus Carbonfasern, die am Standort Landshut zu Leichtbau-Karosseriekomponenten aus CFK (carbonfaserverstärkter Kunststoff) für das Megacity Vehicle verarbeitet werden. Die Montage des Fahrzeugs wird im BMW Werk Leipzig erfolgen. Am BMW Standort Landshut investiert die BMW Group in den nächsten Monaten rund 40 Millionen Euro in die umfangreiche Erweiterung der bestehenden CFK-Produktion. Auf rund 7.000 Quadratmetern Fläche werden künftig bis zu 100 Mitarbeiter Carbonfasergelege zu CFK-Komponenten für das Megacity Vehicle verarbeiten. “Das Megacity Vehicle ist eine Lösung für die urbanen Ballungsräume und in mehrfacher Hinsicht revolutionär”, so Dr. Herbert Diess, Mitglied des Vorstands für Einkauf und Lieferantennetzwerk der BMW AG, anlässlich des Festakts zur Erweiterung der CFK-Produktion im BMW Werk Landshut. “Es wird das weltweit erste Großserienfahrzeug mit einer Fahrgastzelle aus Carbon sein. Wir sehen in Carbon einen bedeutenden Werkstoff der Zukunft. Wir glauben an diesen Werkstoff – und wir sind Vorreiter auf diesem Gebiet.”

eMountainbike Porsche “Hybrid RS”

25. Juni 2010 Juliane Keine Kommentare

Porsche Hybrid RS

Die Ingenieure von Porsche präsentierten vor beim diesjährigen Genfer Autosalon den Prototypen “Hybrid RS” – ein eMountainbike in Porsche-Qualität. Der elektrische Antrieb unterstützt den sportlichen Antritt mit bis zu 450 Watt auf dem Hinterrad. Der Lithium-Mangan-Akku befindet sich als Trinkflasche getarnt direkt im Rahmen. Das “Hybrid RS” bringt durch seinen Carbonrahmen gerade mal 16 Kilo auf die Waage – trotz Akkus. Für 50 Kilometer soll die Akkuladung bei voller Fahrt halten – Erfahrungsbericht aus dem Geländer liegen allerdings noch nicht vor. Downhill wird die Bremsenergie als elektrisch Ladung an den Akku zurück gegeben. Am Lenker des “Hybrid RS” kann man sein iPhone anschließen, welches dann die Navigation, den Ladestand der Batterie und die Geschwindigkeit liefert. Die Entscheidung darüber, ob das eMountainbike in Serie gehen wird, ist noch nicht gefallen.