Archiv

Artikel Tagged ‘Deutsche Bahn’

Deutsche Bahn und Tesla kooperieren

18. Januar 2014 Juliane Keine Kommentare

Die Deutsche Bahn arbeit mit dem amerikanischen Elektroauto-Pionier Tesla beim Aufbau eines Netzes von Ladestationen in Deutschland zusammen. Am 21. Januar 2014 werde die erste Station in Süddeutschland am Autohof Bad Rappenau an der A6 offiziell in Betrieb genommen, teilte die Bahn am Dienstag mit. Die Bahn-Tochter DB Energie plant und installiert die Supercharger für das Model S des BEM-Mitgliedsunternehmens. Gemeinsam mit dem Elektroauto-Dienstleister The Mobility House, ebenfalls Mitglied im Bundesverband eMobilität, übernimmt DB Energie auch den Betrieb der Stationen. Bis Ende 2014 sollen 40 bis 50 Stationen installiert sein. Der Strom ist für Fahrer des Model S kostenlos.

Auch die Bahn setzt auf den Ampera

17. Dezember 2012 Juliane Keine Kommentare

Wenn Mitarbeiter der Deutschen Bahn das Auto nutzen, sind sie künftig auf ihren Dienstreisen elektrisch und damit völlig emissionsfrei unterwegs. Das BEM-Mitgliedsunternehmen Opel übergab jetzt zehn Exemplare des Ampera an Regionalleiter der DB Fuhrpark. Diese werden den mit Erneuerbaren Energien betriebenen Ampera fortan als Dienstfahrzeug für Kundentermine nutzen.

Der Opel Ampera ist die bis dato meistverkaufte Elektrolimousine in Deutschland und Europa. Ein Lithium-Ionen-Akku mit 16 kWh Kapazität versorgt den 111 kW/150 PS starken Elektromotor mit Energie. Je nach Fahrstil und Einsatzbedingungen können im Durchschnitt 40 bis 80 Kilometer im reinen Batteriebetrieb emissionsfrei zurückgelegt werden. Sobald der Ladezustand der Batterie ein definiertes Minimum erreicht, schaltet sich der 1,4-Liter-Benzinmotor mit 63 kW/86 PS automatisch ein und treibt einen Generator zur Stromversorgung des Elektromotors an. Mit dieser Reichweitenverlängerung ist eine Fahrtstrecke von mehr als 500 Kilometern möglich, ohne dass ein längerer Halt zum Aufladen der Batterie nötig ist.

Berlin: Hiriko ergänzt Carsharingflotte von Flinkster

15. Oktober 2012 Juliane Keine Kommentare

Die Fuhrparkgruppe der Deutschen Bahn und Hiriko Driving Mobility haben am Freitag bekanntgegeben, dass eine Flotte des elektrischen Hiriko Citycars ab 2013 in Berlin erprobt und für den Einsatz ab 2014 vorbereitet wird. Der Hiriko ist als urbaner, elektrischer Kleinwagen, speziell für den Einsatz im öffentlichen Carsharing und Mobility-on-Demand Systemen konstruiert worden. Durch die intelligente Bereitstellung von integrierten elektrischen Carsharing-Flotten soll der öffentliche Verkehr um individuelle Mobilitätsangebote erweitert werden, um so die langfristige Umstellung vom motorisierten Individualverkehr auf vernetzte, nachhaltige Mobilität zu fördern. Das Citycar soll im Carsharing eingesetzt und an zentralen Umsteige- und Knotenpunkten des öffentlichen Verkehrs platziert werden.

In einem ersten Schritt werden die Prototypen des Hiriko auf der Plattform elektroMobilität im Rahmen des Projektes BeMobility 2.0 des Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel (InnoZ) ab Herbst 2013 für den öffentlichen Einsatz erprobt und vorbereitet. Nach sorgfältiger Implementierungs- und Zulassungsprüfung wird voraussichtlich ab 2014 eine Flotte in den öffentlichen Verkehr in Berlin und in das Angebot e-Flinkster der Deutschen Bahn integriert.

Deutsche Bahn bietet flexibles Elektroauto-Carsharing

13. August 2012 Juliane Keine Kommentare

Die Deutsche Bahn bietet künftig ein flexibles Carsharing mit Elektroautos in Berlin an. Das Angebot soll im September starten, wie die Deutsche Bahn in einer Mail an die Kunden ihres Carsharing-Angebots Flinkster mitteilte. Flinkster-Kunden können dann demnach das neu startende Angebot Multicity des französischen Autobauers Citroën nutzen und ein Auto innerhalb eines festgelegten Gebietes flexibel ausleihen und zurückgeben.

Die Kunden können dabei freie Autos per Internetseite oder Smartphone suchen, spontan ausleihen und auch an anderer Stelle wieder zurückgeben. Parken können sie auf allen öffentlichen Parkplätzen innerhalb eines festgelegten Gebietes in der Innenstadt. Zusätzlich gibt es spezielle Parkplätze mit Ladesäulen zum Aufladen der Elektroautos.

Bahn nimmt 100 Elektrofahrzeug in eigene Flotte auf

11. Juli 2012 Juliane Keine Kommentare

Bei Zügen setzt die Deutsche Bahn schon lange auf Stromantrieb, jetzt nimmt sie auch Elektroautos in ihren Fuhrpark auf. In Frankfurt stellte das Unternehmen am Dienstag die 100 Elektrofahrzeuge vor, die einen Teil der konventionellen Flotte ersetzen werden. Die Fahrzeuge sollen vor allem im Rhein-Main-Gebiet und in Berlin zum Einsatz kommen. Nutzen sollen sie Servicetechniker sowie Sicherheits- und Reinigungspersonal. Zuvor sei festgestellt worden, dass etwa zehn Prozent von mehr als 4.300 untersuchten Einsatzfahrzeugen jeweils pro Tag nicht mehr als 100 Kilometer zurücklegen, berichtete die Bahn. Die 100 Elektroautos sollen künftig mit Ökostrom aufgeladen werden. Das Pilotprojekt kostet nach Angaben der Bahn rund 3,5 Millionen Euro.

Deutsche Telekom und Deutsche Bahn kooperieren

5. Juni 2012 Juliane Keine Kommentare

Die Deutsche Bahn wird künftig beim geplanten Ausbau des Carsharing-Angebots eng mit der Deutschen Telekom zusammen arbeiten. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, haben das Konzerngeschäftsfeld “Vernetztes Fahrzeug” der Telekom und die DB Rent GmbH hierzu eine strategische Technologiepartnerschaft für Elektromobilität, Carsharing und Flottenmanagement geschlossen. Ziel sei das engere Vernetzen von Bahn, Auto und Energiesystemen. Für Kunden werde damit künftig das Reisen vielseitiger, komfortabler und per Handy flexibler planbar. Außerdem solle der Personenverkehr mit Hilfe moderner Kommunikation umweltschonender werden.

Bereits heute sorge die Deutsche Telekom mit ihrer Mobilfunktechnologie im Rahmen von Pilotprojekten für die sichere Datenübertragung in und aus den Carsharing-Fahrzeugen der Deutschen Bahn. Darüber hinaus werden künftig im Rahmen der Partnerschaft weitere Telematikdienste für das Carsharing-System zur Verfügung gestellt. Dazu zählen beispielsweise das Finden, Buchen und Öffnen von Fahrzeugen mit dem Handy. Aber auch reisemittelübergreifende Mobilitätskonzepte sollen erprobt werden.

Citroën liefert erstes Elektroauto an Deutsche Bahn

27. Dezember 2010 Juliane Keine Kommentare

Das erste Citroën Serienfahrzeug mit reinem Elektroantrieb, ein Citroën C-Zero, wurde jetzt auf die DB Fuhrpark GmbH, ein Tochterunternehmen der Deutschen Bahn zugelassen. Es ist das erste von insgesamt 70 Fahrzeugen, welche im Jahr 2011 an die Deutsche Bahn ausgeliefert und dort im Bereich Car-Sharing eingesetzt werden sollen. Damit unterstreicht die Deutsche Bahn ihre Ambitionen, umweltfreundliche Mobilität auf vielfältige Weise zu ermöglichen. Der viersitzige Elektro-Kleinwagen Citroën C-Zero verfügt über eine maximale Leistung von 49 kW (67 PS), die erforderliche Energie stammt aus einer 16 KWh starken Lithium-Ionen-Batterie. Der Citroën C-Zero ermöglicht emissionsfreies und nahezu geräuschloses Fahren mit einer Reichweite von bis zu 150 Kilometern. Die Übergabe des Fahrzeugs soll Anfang Januar 2011 am Hauptbahnhof in Frankfurt erfolgen.

Deutsche Bahn: 10% der Leihwagen sollen elektrisch werden

19. August 2010 Juliane Keine Kommentare

Laut einem Bericht der Financial Times Deutschland will die Deutsche Bahn im Rahmen ihres Carsharing Projekts künftig noch mehr auf Elektromobilität setzen. “Wir wollen in einem Jahr zehn Prozent unserer Leihwagen elektrisch betreiben”, erklärte Rolf Lübke, Chef des DB-Fuhrparks der FTD. Für die Deutsche Bahn gelten demnach Elektroautos und Carsharing als die Schlüsselelemente künftiger Mobilitätsangebote. Der Ausbau der Flotte wäre durch Fördergelder der Bundesregierung begünstigt.

DB Carsharing bietet nun auch Elektroautos im Saarland an

19. Juli 2010 Juliane Keine Kommentare

Peugeot-Ion-Elektroauto-Ministerpraesident-Peter-Mueller-Dr--Simone-Peter-Bahnchef-Dr--Ruediger-Grube-Saarland-Deutsche-Bahn-Carsharing-f498x333-F4F4F2-C-ecb68018-376009
Seit letzter Woche stehen den Nutzern des Flinkster-Carsharingkonzepts der Deutschen Bahn in Saarbrücken die ersten beiden Peugeot iON zur Verfügung. Bereits im November 2009 hatten PSA Peugeot Citroen und die Deutsche Bahn diesbezüglich eine Vereinbarung getroffen. Im Beisein des saarländischen Ministerpräsidenten Peter Müller und der Ministerin für Umwelt, Energie und Verkehr Simone Peter wurden die zwei Stromer an Bahn-Chef Rüdiger Grube übergeben. Seine erste Probefahrt fand mit prominenter Besatzung statt. Am Saarbrücker Hauptbahnhof wurde für den Einsatz der Elektroautos extra eine Ladestation installiert, an der der iON via Schnellladung binnen 30 Minuten zu etwa 80 Prozent aufgeladen werden kann.