Archiv

Artikel Tagged ‘Dresden’

Erste rein elektrische Buslinie Dresdens

23. Juni 2015 Juliane Keine Kommentare

Auf der Buslinie 79 der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) wird künftig komplett auf fossile Energie verzichtet. Statt mit Diesel fährt der Bus mit Strom zwischen den Endhaltestellen Dreyßigplatz in Mickten und der Mengstraße in Übigau. Der Bus verkehrt künftig im 20-Minuten-Takt. Laut Sächsischer Energieagentur ist damit am 17. Juni 2015 die erste rein elektrische Buslinie des Freistaates Sachsens in Betrieb gegangen. Der Betrieb ist möglich, weil die Fahrzeuge von Endpunkt zu Endpunkt innerhalb von 16 Minuten nur vier Stationen anfahren müssen. Damit wird nur ein Wagen benötigt, um den 300 Kilometer Linienbetrieb pro Tag zu gewährleisten. Lediglich vier Minuten werden benötigt, um den Akku am Endpunkt Mickten wieder aufzufüllen. Dafür ist eine Ladestation am Dreyßigplatz installiert worden, die mit dem Bremsstrom der ankommenden Straßenbahnen die Busbatterien aufladen kann.

Rund 900.000 Euro haben die DVB in das Projekt investiert. Rund die Hälfte davon fördert der Bund mit dem „Schaufenster Elektromobilität“. Dazu kommt noch Geld der TU Dresden für die fünf umzugskistengroßen Batterien aus Lithium-Eisenphosphat und die Kosten für die wissenschaftliche Begleitung des Projekts. Weitere Informationen zur Dresdner eBus-Linie finden Sie hier.

Elektrische Buslinie für Dresden

14. Juli 2014 Juliane Keine Kommentare

Voraussichtlich im April 2015 wollen die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) die erste elektrische Buslinie der Stadt in Betrieb nehmen. Auf der Strecke zwischen Dreyßigplatz und Übigau wird ein Fahrzeug der polnischen Marke Solaris unterwegs sein. Der Hersteller habe sich in einer europaweiten Ausschreibung durchgesetzt, teilte das Unternehmen diese Woche mit. Anfang 2015 wird das Fahrzeug, das Platz für 45 Fahrgäste bietet und außergewöhnlich leise sein soll, ausgeliefert. 469.000 Euro geben die Verkehrsbetriebe dafür aus. Rund 150.000 Euro davon werden vom Bund gefördert.

Bis zum Start der elektrischen Buslinie 79 soll die Technische Universität noch eine leistungsstarke Batterie entwickeln, die in das Fahrzeug eingebaut wird. Außerdem wollen die DVB am Dreyßigplatz eine Nachladestation errichten. Der Elektrobus soll dort für wenige Minuten an einem Stück Oberleitung andocken und während der drei- bis vierminütigen Wendezeit Strom tanken. Weiterhin wird die Batterie über Nacht per Stromkabel aufgeladen.

DIE DIGITALE STADT ..im Stadtgespräch // Telematik, Sensor, eMobilität, Stadt- und Behördennetze

10. Juni 2010 Juliane Keine Kommentare

Die Tagung “Telematik in der Elektromobilität” stellt die Chancen für Städte heraus. Die Elektromobilität wird Städte verändern. Zeitgleich sind neue Kommunikationstechnologien am Start. Kommunikationstechnologien, die aktiv das Miteinander in einer sich entwickelnden Stadt gestalten helfen. Wie profitieren die Bürger und Unternehmen und warum macht es eine Stadt besonders lebendig und attraktiv? Für diese Fragen finden sich Antworten mit den Vorträgen und Fachgesprächen zur Tagung.

DIE DIGITALE STADT ist ein Projekt für Dresden mit dem Untertitel “Vision oder Zukunft”.

Neue Potenziale – beispielsweise zur Verkehrstelematik oder Passantensicherheit werden aufgezeigt. Dieses Projekt referenziert nicht nur eine Bewerbung Dresdens im POLIS Städteverbund, sondern beschreibt einen konkreten und progressiven Lösungsansatz. Erleben Sie live das “Unternehmen DRESDEN” zugleich als Ansatz für weitere Unternehmen sowie als Bestandteil einer prosperierenden Stadt und allgemeinen Städtelösung.

Anmeldung und Tagungsflyer