Archiv

Artikel Tagged ‘DRIVE-E’

Wissenschaftlicher Nachwuchs mit DRIVE-E-Studienpreisen ausgezeichnet

14. März 2015 Juliane Keine Kommentare

Stefan Müller, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung, und Prof. Dr. Alexander Verl, Vorstand Technologiemarketing und Geschäftsmodelle der Fraunhofer-Gesellschaft, überreichten am 12. März 2015 im Museum Industriekultur in Nürnberg die DRIVE-E-Studienpreise an vier junge Nachwuchswissenschaftler. Die Preisverleihung war Höhepunkt der diesjährigen DRIVE-E-Akademie, die vom 8. bis 13. März 2015 in Erlangen stattfand. „Innovationen im Automobilbau werden fest mit Deutschland verbunden und die Elektromobilität gehört klar dazu. Für künftige Nachwuchskräfte bietet die DRIVE-E-Akademie großartige Einblicke in diese Zukunftsbranche“, so Stefan Müller.

Prof. Dr. Peter Gutzmer, Vorstand Technologie und stellvertretender Vorsitzender des Vorstands der Schaeffler AG, hob in seiner Festrede die Bedeutung von Innovation und fundierter Ausbildung hervor: „Nicht nur die großen Autobauer, auch wir als Zulieferer sind auf kluge Nachwuchswissenschaftler angewiesen, die bestehende Konzepte verbessern und neue Ansätze für effizientes, auch elektromobiles Fahren entwickeln. Ich bin begeistert, wie hoch das Niveau der Talente bei DRIVE-E ist – und optimistisch, dass wir damit auch künftig Wissens- und Technologieführer sein werden.“ Aus 54 eingereichten Arbeiten wählte die Jury die Gewinner aus. Alle Details rund um die ausgezeichneten Arbeiten finden Sie hier.

DRIVE-E-Akademie 2015

9. Dezember 2014 Juliane Keine Kommentare

„Die DRIVE-E-Akademie ist ein gutes Karrieresprungbrett. Sie erleichtert den Berufseinstieg – und macht dabei jede Menge Spaß“, so Victor Schäfer, DRIVE-E-Teilnehmer 2012 und heute Doktorand im Bereich Elektromobilität bei der Porsche AG. Für die sechste Auflage des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und von der Fraunhofer-Gesellschaft initiierten DRIVE-E-Programms können sich Studierende aller deutschen Hochschulen ab dem dritten Bachelorsemester noch bis zum 12. Januar 2015 online unter www.drive-e.org bewerben. Eine Jury wählt 50 Teilnehmer aus, die vom 8. bis 13. März 2015 in Erlangen und der Metropolregion Nürnberg alle Facetten der Elektromobilität in Theorie und Praxis erleben dürfen.

DRIVE-E startet in eine neue Runde

27. September 2014 Juliane Keine Kommentare

DRIVE-E, das gemeinsame Nachwuchsprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und der Fraunhofer-Gesellschaft zum Thema Elektromobilität, findet vom 08. bis 13. März 2015 in Erlangen und der Metropolregion Nürnberg statt. Hochschulpartner 2015 ist die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Für die Teilnahme an der DRIVE-E-Akademie können sich Studenten aller deutschen Hochschulen und Universitäten ab dem dritten Semester bewerben, deren Studiengang einen technischen oder wirtschaftlichen Bezug zur Elektromobilität hat. Während der einwöchigen Veranstaltung wird den 50 von einer Jury ausgewählten Teilnehmern ein abwechslungsreiches Programm zu allen Aspekten der Elektromobilität geboten: von Vorträgen und Diskussionen mit Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft über Exkursionen zu namhaften Industriebetrieben bis hin zu Beiträgen von DRIVE-E-Alumni und der Möglichkeit zum intensiven Netzwerken. Die Teilnahme ist inklusive Unterbringung und Verpflegung kostenlos, nur An- und Abreise sind selbst zu tragen.

Unabhängig von der Akademie können sich Studierende und Absolventen auch für einen der DRIVE-E-Studienpreise 2015 bewerben. Hier werden Projekt-, Studien- und Abschlussarbeiten aus dem Bereich Elektromobilität mit neuartigen Forschungsansätzen und fundierten Analysen gesucht. Bis zu 6.000 Euro Preisgeld winken den Gewinnern. In der vorangegangenen DRIVE-E-Runde ließ sich die Jury unter anderem von einer Bachelorarbeit zur hochpräzisen Batterieüberwachung in automobilen Anwendungen sowie einer Masterarbeit zum Radnabenantrieb mit elektrisch erregter Synchronmaschine überzeugen. Alle Informationen rund um die Bewerbungsmöglichkeiten für den Award und die Akademie finden Sie hier.

Netzwerk für die Elektromobilität von morgen

13. Dezember 2012 Juliane Keine Kommentare

Mehr als 50 ehemalige Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Elektromobilitäts-Nachwuchsförderprogramms DRIVE-E trafen sich am 07. Dezember 2012 in Hamburg zum ersten DRIVE-E-Alumni-Meeting. Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Fraunhofer-Gesellschaft gemeinsam initiierte Programm ist vor allem dank seines Netzwerks von jungen Talenten und Experten aus Wirtschaft und Forschung ein hervorragendes Karrieresprungbrett in diesem Bereich. So stand beim DRIVE-E-Alumni-Meeting neben Vorträgen und Workshops zu verschiedenen Aspekten der Elektromobilität und dem Testen von Elektrofahrzeugen der Austausch untereinander im Vordergrund.

„Durch das DRIVE-E-Alumni-Meeting konnte ich bereits bestehende Kontakte vertiefen und neue Kontakte knüpfen. Dabei habe ich eine Menge junger Spezialisten der eMobilität kennengelernt“, so Arne Brix, der 2012 an der DRIVE-E-Akademie teilgenommen hat. „Durch den fachlichen Austausch mit anderen haben sich auch für mich neue Impulse ergeben. Das Meeting war ein voller Erfolg“, fasst der Student, der an der TU Dresden Mechatronik studiert, zusammen. Das erste DRIVE-E-Alumni-Meeting bot eine wichtige Plattform, um Experten aus den Bereichen Fahrzeug- und Antriebskonzepte, Energiespeicher und Infrastruktur an einen Tisch zu bringen und neue Ideen zu diskutieren.

Jetzt bewerben: DRIVE-E-Programm 2013 in Dresden

11. Oktober 2012 Juliane Keine Kommentare

Studierende aus ganz Deutschland können sich ab sofort unter www.drive-e.org für die DRIVE-E-Akademie und den DRIVE-E-Studienpreis 2013 bewerben. Vom 04. bis 08. März 2013 findet in Dresden zum vierten Mal die DRIVE-E-Akademie statt. Höhepunkt ist die Verleihung der DRIVE-E-Studienpreise für herausragende studentische Arbeiten zum Thema Elektromobilität am 06. März 2013. DRIVE-E ist das erste deutsche Nachwuchsprogramm für Studierende zum Thema Elektromobilität und wurde gemeinsam vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Fraunhofer‐Gesellschaft initiiert.

„Damit Deutschland als einer der führenden Automobilstandorte der Welt auch im Bereich der Elektromobilität erfolgreich ist, brauchen wir hier in Zukunft gut ausgebildete Fachkräfte und hoch motivierten Nachwuchs in den Ingenieur- und Naturwissenschaften. Deshalb haben wir gemeinsam mit der Fraunhofer-Gesellschaft das DRIVE-E-Programm ins Leben gerufen“, so Dr. Ulrich Katenkamp, Leiter des Referats „Elektroniksysteme; Elektromobilität“ im BMBF. Die Rechnung scheint aufzugehen. „Viele der fast 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Akademie und Gewinner der Studienpreise der letzten drei Jahre sind heute erfolgreich im Bereich Elektromobilität tätig“, ergänzt Prof. Dr. Lothar Frey vom Fraunhofer-Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie IISB in Erlangen, das für die inhaltliche Gestaltung des Programms zuständig ist.

Nachwuchsförderprogramm DRIVE-E startet in die vierte Runde

25. Juli 2012 Juliane Keine Kommentare

Das DRIVE-E-Programm ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und der Fraunhofer-Gesellschaft – und die beiden Initiatoren sind sich einig, DRIVE-E wird in die vierte Runde gehen. Nach großem Erfolg in den ersten drei Jahren wurde das Programm um weitere drei Jahre bis 2015 verlängert.

Die nächste DRIVE-E-Akademie findet vom 04. bis 08. März 2013 statt. Wie in den Vorjahren können hier Studierende technischer und naturwissenschaftlicher Fächer aus ganz Deutschland Elektromobilität hautnah erleben und erhalten eine Woche lang exklusive Einblicke in dieses Zukunftsfeld. Die Teilnahme ist kostenfrei. Auch der DRIVE-E-Studienpreis wird 2013 wieder verliehen. Die Auszeichnungen in den verschiedenen Kategorien sind mit 2.000 bis 6.000 Euro dotiert. Weitere Informationen zum ersten studentischen Nachwuchsprogramm zum Thema Elektromobilität finden Sie hier.

DRIVE-E geht in die dritte Runde

12. Oktober 2011 Juliane Keine Kommentare

Die wichtigste Voraussetzung dafür, dass Deutschland auch in der elektromobilen Zukunft seine Führungsrolle behält, sind bestens ausgebildete Nachwuchswissenschaftler. Sie werden mit kreativen Ideen und systematischem Vorgehen die Entwicklung des Elektroautos voranbringen. DRIVE-E, das erste Programm zur Nachwuchsförderung im Zukunftsfeld der Elektromobilität, will deshalb den technischen Nachwuchs an deutschen Hochschulen für eine Karriere im Bereich der Elektromobilität begeistern.

Auch 2012 veranstalten das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Fraunhofer-Gesellschaft gemeinsam die DRIVE-E-Akademie und werden den DRIVE-E-Studienpreis verleihen. Zum ersten Mal arbeitet DRIVE-E mit einem Hochschul-Kooperationspartner zusammen: Mit der RWTH Aachen University wurde eine führende Exzellenz-Universität mit hervorragender Reputation auf dem Gebiet der Elektromobilität gewonnen.

Ab sofort können Sie sich online um die Teilnahme an der DRIVE-E-Akademie 2012 und um den DRIVE-E-Studienpreis 2012 bewerben. Viel Erfolg..!