Archiv

Artikel Tagged ‘e-motors’

MotoE: Neue Rennserie für Elektromotorräder

2. Juli 2014 Juliane Keine Kommentare

Die Elektromotorrad-Branche in Europa hat eine vielversprechende neue Rennserie: die MotoE. Am vergangenen Wochenende präsentierte sich die neue und klimafreundliche Rennserie für Elektromotorräder auf dem legendären Goodwood Festival of Speed. „Das ist meine erste Teilnahme in Goodwood und es ist erstaunlich, was hier geboten wird. Ich bin sehr glücklich darüber, das Weltmeister-Motorrad aus 2012, die Münch TTE, zu dieser prestigeträchtigen Veranstaltung und zum Startschuss der neuen MotoE-Rennserie bringen zu dürfen. Es ist mir eine große Ehre, die Veranstaltung gemeinsam mit der Formel 1, der Moto GP und den 500er Grand-Prix-Bikes zu teilen und mit meinem neuen Team, Aline Racing, in der MotoE an den Start zu gehen”, so der ehemalige Chefingenieur von MÜNCH Racing, Thomas Schuricht, der in der Vergangenheit mit MÜNCH Racing sowohl die Meisterschaftsläufe im TTXGP als auch der FIM ePower-Weltmeisterschaft anführte.

Und auch Darvill Racing mit dem Fahrer Chris Foster auf der Brammo Empulse R gehen bei der MotoE an den Start. Darvill Racing fährt seit den 1940er Jahren auf der Isle of Man klassische Rennen mit Verbrennern. Mit dem Start in der MotoE will das Team seine Erfolgsgeschichte fortschreiben und aktiv in die nächste Generation des Motorrad-Rennsports eintauchen. “Es war wirklich toll heute. Wir hatten großen Spaß und beeindruckend hierbei ist, wie schnell unsere Brammo geworden ist. Auch das Publikum war von der Leistungsfähigkeit und dem Look unseres eBikes begeistert”, betonte Chris Foster.

Unternehmen und Teams, die sich nachhaltig in der MotoE engagieren wollen, können sich an Stephan Schnabelmaier (Fon 089 5 23 31 14), Geschäftsführer der eMobility-Agentur e-motors, wenden. Das BEM-Mitgliedsunternehmen hat die Deutschlandvertretung der Rennserie übernommen. Weitere Informationen zur MotoE finden Sie hier.

Jetzt anmelden: Sonderschau eMobilität

27. Juni 2014 Juliane Keine Kommentare

Bereits zum vierten Mal lädt die „Neuburg Classics“ am Sonntag, den 06. Juli 2014 dazu ein, auf einem moderierten Rundkurs Fahrzeuge von den Anfängen des Motorsports bis heute zu erleben. Das BEM-Mitgliedsunternehmen e-motors begleitet diese Veranstaltung auch in diesem Jahr mit einer Sonderschau „Elektromobilität“ und lädt alle Unternehmen und Elektromobilisten dazu ein, die junge Technologie vor Ort zu präsentieren. Es werden ca. 10.000 Besucher erwartet. Die Teilnahme ist kostenfrei.

„Um ein greifbares Bild rund um das Thema Elektromobilität darstellen zu können, freuen wir uns, wenn sowohl Fahrzeuge als auch Rahmentechnologien zur Schau gestellt werden. Hierzu zählen u.a. Ladelösungen für Elektrofahrzeuge, regenerative Energiegewinnung und Dienstleistungen“, so Stephan Schnabelmaier, Geschäftsführer von e-motors. Bei Interesse an einer Teilnahme wenden Sie sich bitte direkt via Telefon 089 523 31 14 oder eMail info@e-motors-online.de an das Team von e-motors.

Sonderschau Elektromobilität auf den Neuburg Classics

3. Juni 2014 Juliane Keine Kommentare

Bereits zum vierten Mal lädt die „Neuburg Classics“ am Sonntag, den 06. Juli 2014 dazu ein, auf einem moderierten Rundkurs Fahrzeuge von den Anfängen des Motorsports bis heute zu erleben. Das BEM-Mitgliedsunternehmen e-motors begleitet diese Veranstaltung auch in diesem Jahr mit einer Sonderschau „Elektromobilität“ und lädt alle Unternehmen und Elektromobilisten dazu ein, die junge Technologie vor Ort zu präsentieren. Es werden ca. 10.000 Besucher erwartet. Die Teilnahme ist kostenfrei.

„Um ein greifbares Bild rund um das Thema Elektromobilität darstellen zu können, freuen wir uns, wenn sowohl Fahrzeuge als auch Rahmentechnologien zur Schau gestellt werden. Hierzu zählen u.a. Ladelösungen für Elektrofahrzeuge, regenerative Energiegewinnung und Dienstleistungen“, so Stephan Schnabelmaier, Geschäftsführer von e-motors. Bei Interesse an einer Teilnahme wenden Sie sich bitte direkt via Telefon 089 523 31 14 oder eMail info@e-motors-online.de an das Team von e-motors.

Elektromobilität erfahren

17. September 2012 Juliane Keine Kommentare

Das BEM-Mitglied e-motors begeisterte am 08. und 09. September auf dem Streetlife-Festival in München für Elektromobilität. Mit durchschnittlich 250.000 Besuchern an einem Veranstaltungswochenende gehört das Festival zu einem der beliebtesten Mega-Events in der Bayerischen Landeshauptstadt.

Mit beinahe 500 Testfahrten auf einem abgesperrten Parcours konnte das besondere Fahrgefühl von Elektrofahrzeugen unmittelbar vermittelt werden. Zum Testen standen unter anderem Fahrzeuge der Z.E.-Reihe von Renault, das Elmoto, diverse Pedelecs sowie ein Smart der Firma Turn-e zur Verfügung. Ergänzt wurde das Angebot durch den Stromanbieter „Polarstern“, der ausschließlich Strom aus Wasserkraft bereitstellte. Als Highlight präsentierte e-motors erstmalig den ZOE von Renault einer breiten Öffentlichkeit, der ab Januar 2013 die Z.E.-Reihe ergänzen wird. „Nur das beherzte Engagement unserer Partner auf dem Gelände macht es möglich, die Bevölkerung für Elektromobilität zu sensibilisieren. Der gezielte Einsatz von Marketing-Budgets führen kurz- und langfristig zum Erfolg. Nur wer zeigt, was er anzubieten hat und es schafft, Vorbehalte durch die unverbindliche Probefahrmöglichkeit auszuräumen, kann seine Produkte und Services bereits heute einem breiten Publikum schmackhaft machen“, so Stephan Schnabelmaier, Geschäftsführer von e-motors.

Elektrosportwagen bei den Neuburg Classics

26. Juni 2012 Juliane Keine Kommentare

Am 22. Juli 2012 finden die diesjährigen „Neuburg Classics“ statt. Unter dem Motto „Rennlegenden von gestern – Sportwagen von heute“ gehen erstmals neben den klassischen Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor auch sportliche Elektrofahrzeuge mit und ohne Straßenzulassung an den Start.

Das BEM-Mitgliedsunternehmen e-motors bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihr Elektrofahrzeug 10.000 motorsportbegeisterten Zuschauern zu präsentieren und zu zeigen, dass Elektromobilität nicht nur funktioniert, sondern auch Spaß macht und Emotionen wecken kann. Zur Teilnahme aufgerufen sind alle Privatpersonen, Unternehmen und Autohersteller, die Fahrzeuge aus den folgenden Kategorien zur Verfügung stellen können:

  • Elektrosportwagen mit Straßenzulassung wie Tesla Roadster, Fisker Karma etc.
  • Elektrofahrzeuge mit Straßenzulassung, die das Zeug für die Rundstrecke haben
  • Prototypen und Rennfahrzeuge mit reinem Elektroantrieb
  • Einzelstücke und Umbauten

Hersteller von Ladestationen haben außerdem die Möglichkeit, ihre Angebote praxisnah zu präsentieren und das Teilnehmerfeld beim Ladevorgang zu unterstützen. Bitte wenden Sie sich bei Interesse direkt an Stephan Schnabelmaier von e-motors (schnabelmaier@e-motors-online.de, 089 52 33 114).