Archiv

Artikel Tagged ‘eAutos’

Elektroautos im CarSharing jetzt auch in Köln

10. Februar 2012 Juliane Keine Kommentare

Ab März können Kunden des CarSharing-Anbieters cambio auch in Köln Elektroautos nutzen. Greenpeace Energy und cambio erweitern das gemeinsame Pilotprojekt. Die Mitsubishi i-MieV stehen in Köln neben 58 cambio-Fahrzeugen mit konventionellem Antrieb an der größten CarSharing-Station Europas, in der Maastrichter Straße im Belgischen Viertel. Der Praxistest zeigt: Die Technik funktioniert und die Fahrzeuge werden von den Kunden gut angenommen. ”In Hamburg haben sich Elektroautos als sinnvolle Ergänzung der CarSharing-Flotte etabliert. Für kurze Strecken in der Stadt ist das eMobil ideal, für Langstrecken oder den Wochenend-Urlaub das konventionelle Fahrzeug”, so Joachim Schwarz, Geschäftsführer der cambio-Gruppe. “Daher weiten wir das Angebot gern aus und freuen uns auf die ersten Erfahrungsberichte der Kölner cambio-Kunden, die jetzt auch die Möglichkeit haben, ihre Stadtfahrten klimafreundlicher zu gestalten.”

Neben Köln bietet cambio in weiteren 13 deutschen und 22 belgischen Städten CarSharing an. 44.000 Kunden nutzen 1.360 Autos an 420 Stationen. In Köln greifen derzeit 11.000 Kunden auf 320 Fahrzeuge an 48 Stationen zu.

Sicher, einfach, bequem – Ladetechnologien für eAutos

31. August 2011 Juliane Keine Kommentare

Unter dem Motto „Wissen nutzen. Zukunft gestalten.“ präsentiert das BEM-Mitglied TÜV SÜD sein innovatives Dienstleistungsspektrum für die Automobilbranche sowie seine zukunftsweisenden Lösungen als Entwicklungsbegleiter für die Automobil- und Zulieferindustrie auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA), die vom 15. bis 25. September in Frankfurt am Main stattfindet. Ein Schwerpunktthema gilt dort der Ladesicherheit und den Lademöglichkeiten von Elektrofahrzeugen. Unter der Überschrift „Sicher, einfach, bequem – Ladetechnologien für eAutos“ stellt TÜV SÜD in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Energieversorger E.ON am 14. September von 11.30 bis 12.00 Uhr die Ergebnisse aus einer laufenden Entwicklungskooperation vor, die zum Ziel hat, sichere und einfache Lademöglichkeiten für die Elektromobilität zu schaffen.

Österreich: SPAR und Energie Steiermark kooperieren in Sachen eMobilität

11. April 2011 Juliane Keine Kommentare

SPAR und Energie Steiermark arbeiten ab sofort beim Thema eMobilität eng zusammen. “Die Partnerschaft zwischen den beiden führenden Unternehmen der Steiermark ist eine gute Basis, um das Thema eMobilität noch breiter aufzustellen”, so Dr. Erwin Kos, Vorstand Energie Steiermark. “Die Kooperation ist vorerst auf den Bereich eBikes fokussiert, wir stellen aber bei Bedarf unsere gesamte Kompetenz-Palette rund um das Thema gerne zur Verfügung, immerhin sind wir mit allen wesentlichen Projekten landesweit bestens vernetzt”. Die Energie Steiermark hat sich in den vergangenen Monaten als Mitbegründer zahlreicher Modellregionen – u.a. Graz, Schladming und Weiz – engagiert. Bis dato wurden wurden in diesem Rahmen mehr als 50 Strom-Tankstellen in allen Teilen der Steiermark errichtet und insgesamt mehr als 1.000 eFahrzeuge (eBikes, Segways, Scooter, eAutos) auf die Straßen gebracht. “Die neue Zusammenarbeit ist auch ein neues Modell, wie sich Energieunternehmen in Zukunft neu aufstellen – mit völlig neuen Service- und Produktangeboten”, so Olaf Kieset, Vorstand Energie Steiermark. Als erstes österreichisches Handelsunternehmen startete SPAR in den vergangenen Jahren eine echte Großoffensive in Sachen Elektromobilität. An 26 steirischen SPAR-Standorten wurden bereits eTankstellen errichtet – gemeinsam mit Wien, Niederösterreich, Kärnten und Vorarlberg ist die Infrastruktur mittlerweile bereits auf 58 eTankstellen gewachsen. Diese sollen nicht nur zum Aufladen genutzt werden, sie erfüllen auch eine kommunikative Funktion: Durch die Präsenz vor den hoch frequentierten Supermarkt-Standorten soll vor allem die breite Öffentlichkeit mit dem Thema “Elektromobilität” vertraut gemacht werden.