Archiv

Artikel Tagged ‘EDAG’

BEM-Mitglieder für eCarTec Award nominiert

4. Oktober 2013 Juliane Keine Kommentare

Als Bayerischer Staatspreis für Elektromobilität hat sich der eCarTec Award in den vergangenen Jahren zu einer begehrten und international anerkannten Auszeichnung für Unternehmen der gesamten Wertschöpfungskette im Bereich Elektromobilität entwickelt. Die Jury hat die interessantesten und innovativsten Einreichungen dieses Jahres für den eCarTec Award 2013 nominiert. Insgesamt 21 Unternehmen und Institute dürfen nun auf den Sieg in einer der sieben Kategorien hoffen. Darunter auch folgende BEM-Mitgliedsunternehmen: In der Kategorie Elektroauto die Innovative Mobility Automobile mit ihrem Kolibri und Mitsubishi Motors Deutschland mit dem Outlander PHEV. In der Kategorie Produktkonzept können sich die klugen Köpfe der EDAG mit ihrem eco-class-label berechtigte Hoffnungen auf den Award machen und im Bereich Energie, Infrastruktur und Anschlusstechnik freut sich Schletter über die Nominierung. Wir drücken allen die Daumen..!

EDAG entwickelt Light-Car-Sharing weiter

20. Mai 2012 Juliane Keine Kommentare

Der Entwicklungsdienstleister aus Fulda will sein elektrisches CarSharing-Fahrzeug zusammen mit der TU Ilmenau als technischen Konzeptträger weiterentwickeln, kündigte EDAG-Chef Jörg Ohlsen jetzt in einem Interview mit dem Magazin Automobil Industrie an. Mehr zum spannenden Konzept des BEM-Mitgliedsunternehmens finden Sie auch in der aktuellen Ausgabe der NEUEN MOBILITÄT auf S. 110 und 111. Reinschauen lohnt sich..!

EDAG wird für seinen modularen Elektroantrieb ausgezeichnet

6. April 2012 Juliane Keine Kommentare

Am 10. April 2012 wird die EDAG GmbH & Co. KGaA – Mitglied im Bundesverband eMobilität – für ihren Elektroantrieb „EDpowerdrive“ als „Ausgewählter Ort 2012“ ausgezeichnet. Der Elektroantrieb kann zusätzlich zum bereits vorhandenen Motor in Transport- und Lieferfahrzeuge eingebaut werden. So können Fahrzeuge vor allem in Stadtgebieten emissionsfrei und geräuschlos fahren. Bei bis zu 65 Stundenkilometern ist eine Reichweite von 100 Kilometern möglich. Die Technologie kann in vielen Transportern auf einfache Weise eingebaut werden. Damit fördert das Antriebssystem „EDpowerdrive“ eine umweltfreundliche Art der Fortbewegung und stellt eine zukunftsweisende Entwicklung für die Automobilindustrie dar. Die Auszeichnung nimmt Jörg Ohlsen, Chief Executive Officer der EDAG GmbH & Co. KGaA, von Sabine Hermsdorf, Deutsche Bank, entgegen.

Das ausgezeichnete Projekt ist einer der Preisträger im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“, der seit 2006 von der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ gemeinsam mit der Deutschen Bank realisiert wird. Der Wettbewerb prämiert Ideen und Projekte, die einen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit Deutschlands leisten. Wir gratulieren..!

Bundesmittel für EDAG-Forschungsvorhaben

12. Januar 2012 Juliane Keine Kommentare

Energieeffizienz und Leichtbau beim „Auto der Zukunft“ war Thema des Besuchs von Dr. Helge Braun, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung, und MdB Michael Brand am Hauptsitz der EDAG Group in Fulda. Braun war nach Fulda gekommen, um den Förderbescheid des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) an die EDAG bezüglich eines Forschungsvorhabens zum “Auto der Zukunft” persönlich zu übergeben.

Die Bundesregierung unterstützt bis 2014 die Forschungsaktivitäten des BEM-Mitglieds im Rahmen eines Verbundprojekts mit anderen namhaften Partnern zur Entwicklung immer energieeffizienterer Automobile. Das Forschungsvorhaben wird vom Bund mit einem Betrag von insgesamt 1,53 Mio. Euro unterstützt. „Wir freuen uns über die Förderung unserer Projekte und begrüßen, dass die Bundesregierung das Thema „Leichtbaukompetenz“ als Zukunftsthema unterstützen wird“, so Jörg Ohlsen, CEO der EDAG Group. „Große Forschungsprojekte können wir finanziell nicht alleine stemmen, da wir als Entwickler später nicht am Verkauf der Fahrzeuge partizipieren und ein Rückfluss der Investition nur zu einem Bruchteil erfolgen kann. Hier benötigen wir die Allianz mit der Politik und ihren Förderinstrumenten, um das wichtige Zukunftsthema „Leichtbau“ weiter vorantreiben zu können“.

BEM-Beirat Heiko Herchet über die eZukunft

10. November 2011 Juliane Keine Kommentare

Heiko Herchet hat eine höchst spannende Aufgabe: Der Leiter des Kompetenzzentrums eMobilität der EDAG muss “eingefleischte Entwicklungsingenieure, die Benzin im Blut haben”, in die elektromobile Zukunft führen. Eine neue Technologie sei nicht so einfach in Einklang zu bringen mit den alten Maximen, gesteht der BEM-Beirat im Interview mit electrive.net auf der eCarTec 2011.

Das vollständige Interview finden Sie hier.

EDAG Group mit eCarTec Award 2011 ausgezeichnet

24. Oktober 2011 Juliane Keine Kommentare

Auf der diesjährigen eCarTec ist die EDAG Group, Mitglied im Bundesverband eMobilität, für ihr Mobilitätskonzept EDAG „Light Car Sharing“ mit dem Sonderpreis „Nachhaltige Mobilitätskonzepte“ ausgezeichnet worden. Martin Zeil, Bayrischer Staatsminister für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie übergab den mit 7.500,- € dotierten Preis. Eine sechsköpfige Jury beurteilte das eingereichte Konzept nach insgesamt neun Bewertungskriterien: Wissenschaftlich-technische Leistung, Vertriebsleistung/Marktimpuls, Nachhaltigkeit, Sicherheit, Innovation, Engineering/Design, Umsetzbarkeit, Realisierungsgrad sowie Wirtschaftlichkeit.

Für Klaus Horndasch, Key Account Manager und Verantwortlicher „Light Car Sharing“ ist diese Prämierung eine Bestätigung der Idee, die Aktivitäten innerhalb des umfangreichen Produktportfolios des Unternehmens im Hinblick auf die Realisierung nachhaltiger und ganzheitlicher Fahrzeugkonzepte zielorientiert zu bündeln. Heiko Herchet, Leiter Kompetenzzentrum Elektromobilität ergänzt: „Das Thema eMobilität ist sehr dynamisch und nicht nur auf die Batterieentwicklung begrenzt. Mit unserem fachübergreifenden Ansatz sind wir in der Lage, Synergien aus über 50 Fachabteilungen zu nutzen, neue Wege einzuschlagen und somit interessante Ideen und Ansätze für heute, für morgen und auch für übermorgen zu entwickeln. Daher ehrt diese Auszeichnung jeden einzelnen beteiligten Mitarbeiter“, so Herchet. Wir gratulieren..!

Weitere Informationen zum “Light Car Sharing” finden Sie hier.

eCarTec-Award: die Nominierten stehen fest

22. September 2011 Juliane Keine Kommentare

Die MunichExpo Veranstaltungs GmbH lobt anlässlich der eCarTec 2011 zum zweiten Mal den eCarTec Award aus. „Gesucht werden die innovativsten und zukunftsträchtigsten Projekte, Technologien und Produkte aus dem Bereich der Elektromobilität. Mit der Teilnahme am Wettbewerb können Unternehmen ihre Innovationskompetenz unterstreichen und gewinnen zudem ein wertvolles Marketinginstrument, um ihr Produkt noch erfolgreicher am Markt zu positionieren“, stellt Robert Metzger, Veranstalter der Messe eCarTec, fest. In der Jurysitzung am 12. September 2011 wurden je drei Beiträge pro Kategorie nominiert – darunter gleich drei Mitglieder vom Bundesverband eMobilität. “Ich freue mich sehr, dass es unsere Mitgliedsunternehmen Akasol, EDAG, e-WOLF und e8energy in die Runde der Nominierten geschafft haben und bin gespannt, wer die begehrte Auszeichnung im Rahmen der eCarTec mit nach Hause nehmen darf”, so BEM-Präsident Kurt Sigl.

Aktionstag zur ARD-Themenwoche “Der mobile Mensch”

20. Mai 2011 Juliane Keine Kommentare

Mit Informationen zum öffentlichen Personennahverkehr und zur Elektromobilität findet am Samstag, 21. Mai 2011, zwischen 10:00 und 15:00 Uhr am ÜWAG-Busbahnhof am Stadtschloss in Fulda ein Aktionstag im Rahmen der bundesweiten ARD-Themenwoche “Der mobile Mensch” statt. In Kooperation mit der Stadt Fulda, der Hochschule Fulda, der EDAG und dem Bundesverband eMobilität e.V. richtet die ÜWAG den Aktionstag aus. Zum Programm gehören die individuelle Mobilitätsberatung und Informationen zum Öffentlichen Personennahverkehr der ÜWAG-Verkehrsbetriebe im Blauen-Engel-Bus. Hier werden Projekte wie die Busschule für Schulanfänger oder besondere Angebote für Senioren in Zusammenarbeit mit der Fuldaer Volkshochschule vorgestellt. Am Busbahnhof Stadtschloss wird der Bundesverband eMobilität mit einem Informationsstand vertreten sein. Darüber hinaus werden sowohl ÜWAG als auch EDAG Elektro-Fahrzeuge ausstellen. Die Hochschule Fulda wird über die Themen Semesterticket und Autofreier Campus mit einem eigenen Stand am Busbahnhof informieren. Von dort aus werden sich Teilnehmer und Besucher der Hochschultage gegen 13:30 Uhr auch gemeinsam Richtung Hochschule in Bewegung setzen.

EDAG Group als “Ausgewählter Ort 2011″ ausgezeichnet

29. März 2011 Juliane Keine Kommentare

Die EDAG Group, Mitglied im Bundesverband eMobilität, ist im Rahmen des Wettbewerbs „365 Orte im Land der Ideen“ in der Kategorie „Umwelt“ zum „Ausgewählten Ort 2011“ ausgezeichnet worden. Bei der feierlichen Preisverleihung in der hessischen Staatskanzlei/Wiesbaden wurde der realisierte „Open-Source“ – Gedanke des Konzeptfahrzeuges „EDAG Light Car“ gewürdigt. Das realisierte Fahrzeugkonzept zeigte bei der Weltpremiere auf dem Genfer Salon 2009 mit seinem innovativen Exterieurdesign und neuartigen Lichtkonzept ein eigenständiges Gestaltungskonzept für das Elektrofahrzeug von morgen, ganz im Sinne des „Purpose Design“. Bei der Realisierung und der technischen Weiterentwicklung wurde erstmals der aus der IT-Welt etablierte Gedanke des „Open-Source“ auf die Automobilentwicklung übertragen. Das zukunftweisende elektrisch angetriebene Fahrzeugkonzept ist mit der Unterstützung von neun industriellen „Open-Source“ – Partnern umgesetzt worden. Neue Ideen und fachspezifisches Know-how mit den Entwicklungsschwerpunkten Elektroantrieb, Leichtbau und Fertigungsverfahren flossen bei der Entstehung erfolgreich mit ein.

Jörg Ohlsen, CEO EDAG Group dazu: „Es freut uns sehr, dass wir nach der erfolgten Nominierung für den Deutschen Designpreis 2011 mit dieser neuen, hochkarätigen Auszeichnung in gleich zwei Verantwortungsbereichen hinter der Erfolgsstory „Light Car“ berücksichtigt wurden“. Erst kürzlich wurde auf dem vergangenen Genfer Automobilsalon 2011 die Weiterentwicklung EDAG „Light Car Sharing“, die Vision eines elektrisch betriebenen Leih-Fahrzeuges für eine neue private Form von Reisen und innerstädtischen Fahrten der Weltöffentlichkeit präsentiert.

EDAG entwickelt eFahrzeug fürs Carsharing

7. März 2011 Juliane Keine Kommentare

EDAG Light Car

Mit dem EDAG Light Car soll Carsharing künftig praktikabler werden. Mit ihm soll das gemeinsame Nutzen von Autos so einfach werden wie bei Leihfahrrädern. Via Telefon mieten, einsteigen, losfahren und am Ende der Tour einfach wieder abstellen. Das ist das Konzpet. Das von EDAG entwickelte Elektrofahrzeug soll künftig über eine Serviceplattform gebucht und gleichzeitig auch bezahlt werden können, auf die die registrierten Teilnehmer mit ihrem Mobiltelefon zugreifen können. Weil der Sechssitzer für viele Nutzer gedacht ist, soll er vor allem eines sein: einfach zu bedienen, robust und pflegeleicht. Würde das Konzept-Car tatsächlich gebaut, sieht EDAG so beispielsweise Karosserieteile aus selbstreparierendem Kunststoff vor. Den möglichen Preis des 3,77 Meter langen Modells gibt das BEM-Mitgliedsunternehmen mit rund 30.000 Euro an.