Archiv

Artikel Tagged ‘eKart’

Rolli-optimiertes eKart

22. Oktober 2009 klaus Keine Kommentare

kenguruDas Kenguru ist ein geschlossenes Fahrzeug mit Elektromotor. Es wurde explizit dafür konstruiert, Rollstuhlfahrern unabhängige Mobilität in einem Radius von 50 bis 120 km zu verschaffen. Die Höchstgeschwindigkeit ist 45 km/h. Sein größter Vorteil ist, dass der Fahrer vor oder nach der Fahrt nicht aus dem Rollstuhl umsteigen beziehungsweise aussteigen müssen. Die Hintertür wird via Fernbedienung geöffnet und mit der Hilfe der herunterklappenden Rampe wird direkt ans Lenkrad bzw. Lenkarm gerollt.

Das Gefährt wird über Knöpfe am Lenkarm kontrolliert, für 2010 ist auch eine Bedienung via Joystick geplant. Eine Batterieladung soll zwischen vier und acht Stunden dauern, Die Betriebskosten vergleicht der Hersteller mit “etwa 2 Liter Benzin auf für 100 km. Die Berechnung enthält die täglichen Stromkosten für die Batterien, die jährlichen Wartungskosten und einen Batterietausch alle zwei Jahre”.
mehr zum Kenguru

Categories: news Tags: , ,

Event: eMobility-Tag am 25.10.09 auf Tempelhof

22. Oktober 2009 klaus Keine Kommentare

Der geschichtsträchtige Flughafen Tempelhof soll zum Knotenpunkt der Umwelttechnologien und der Mobilität der Zukunft werden. Auf dem Rollfeld können bereits am 25. Oktober 2009 (11.30 – 16.00 Uhr) erstmals ausgewählte Konsumenten, Multiplikatoren und Prominente aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien exklusiv die Elektrofahrzeuge der neuesten Generation testen. Auf dem Rollfeld können kurzfristig mehr als 50 Elektrofahrzeuge erprobt werden. Der Fahrzeugparcours umfasst unter anderem das Stuttgarter E-Bike elMoto, der Mini E, der Tesla Roadster, das Leichtkraftrad eROCKIT, Pedelecs von Sachs sowie Segways und eKarts.

Ausblick: In den Hangars und auf dem Außengelände des Flughafen Tempelhof wird ab 2010 eine alljährliche, internationale Umwelttechnologiemesse, die Clean Tech World in Kombination mit der Elektromobilitäts-Show, den eDays Germany 2010 stattfinden. Fachbesucher und insbesondere politische Vertreter sowie Konsumenten können sich dann auch in der Hauptstadt von der gesamten Bandbreite neuester Entwicklungen im Bereich Umwelttechnologie überzeugen. Eröffnet wird das neue Highlight des Flughafen Tempelhof von Deutschlands größtem Umwelttechnologie-Medienpreis, dem Clean Tech Media Award.
mehr zur Clean Tech World