Archiv

Artikel Tagged ‘Elektro-Transporter’

Elektro-Transporter von Renault erfolgreich

15. September 2013 Juliane Keine Kommentare

Renault hat europaweit bereits 10.000 batteriebetriebene Elektrotransporter Kangoo Z.E. verkauft. Im Rahmen der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt über­gab das BEM-Mitgliedsunternehmen das Jubiläums­fahrzeug an die Deutsche Bahn. Die neuen Kangoo Z.E. werden als Funktions­fahrzeuge innerhalb der Bahnorganisation mit Schwerpunkt DB Dienstleistungen eingesetzt. Der Renault Kangoo Z.E. ist der meistverkaufte Elektrotransporter in Europa und mit 6.000 verkauften Einheiten das meistgefragte Elektrofahrzeug in Frankreich. Schon heute ist jeder zehnte von Renault ausgelieferte Kangoo mit elektrischem Antrieb ausge­stattet. In Deutschland wechselten seit der Markteinführung 2011 bereits 2.000 Kangoo Z.E. in Kundenhand.

Renault verzeichnet neben guten Verkaufszahlen auch eine positive Kundenresonanz: 95 Prozent der Kangoo Z.E. Käufer sind äußerst zufrieden und nennen den hohen Fahrkomfort, das geringe Geräuschniveau und die Ladekapazität des Elektro-Trans­porters als große Vorteile. Die Auszeichnung zum „International Van of the Year 2012“ unterstreicht ebenfalls die Vorreiterrolle des batteriebetriebenen Transporters.

50 eTransporter für die dänische Post

24. Februar 2013 Juliane Keine Kommentare

In den kommenden Monaten wird Mercedes 50 Vito E-Cell an die Dänische Post liefern. Dabei handelt es sich um die bislang größte Bestellung des Elektro-Transporters innerhalb Europas. Der Pilotbetrieb mit den Elektro-Transportern bei der Dänischen Post startete bereits Mitte 2011 mit drei Fahrzeugen auf der Insel Bornholm – nun folgen weitere 50 Exemplare. Der Elektromotor des Vito E-Cell verfügt über eine Leistung von 60 kW bzw. 82 PS und ein Drehmoment von 280 Nm. Die Lithium-Ionen-Batterie mit einer Gesamtkapazität von 36 kW/h befindet sich unter dem Ladeboden. Der uneingeschränkt nutzbare Laderaum erlaubt eine Zuladung von bis zu 850 kg. Die Reichweite von 130 km reicht für das Anforderungsprofil der Dänischen Post vollends aus, da die Elektro-Transporter für kurze Auslieferungs-Touren in den größten dänischen Städten bestimmt sind. Weitere Informationen rund um das Pilotprojekt finden Sie hier.

Daimler und Europcar vermieten eTransporter

30. April 2011 Juliane Keine Kommentare

Daimler und Europcar unterzeichneten jetzt eine gemeinsame Absichtserklärung, in der sie erklären, dass sie künftig im Bereich Elektro-Transporter kooperieren wollen. “Gemeinsam mit Europcar werden wir zeigen, wie Elektro-Transporter optimal eingesetzt und zu fairen Konditionen zu vermieten sind”, erklärte der Leiter Marketing und Vertrieb Mercedes-Benz Vans, Andreas Burkhart. In einer Testphase soll jetzt eine zweistellige Anzahl des Elektro-Transporters Vito E-Cell in Hamburg und Paris zum Einsatz kommen. Damit wollen beide Unternehmen testen, wie die Kunden auf das Vermietangebot reagieren und daraus weitere Schritte ableiten. Daimler und Europcar arbeiten bereits beim Vermietprogramm “Car2Go” in Hamburg zusammen, in dessen Rahmen sie eine Flotte von 300 Smarts zum Carsharing anbieten. Eine rein elektrische Fahrzeugflotte soll es ab Ende des Jahres in Amsterdam geben.

Post- und Lieferverkehr in Berlin unter Strom

21. Dezember 2010 Juliane Keine Kommentare

In Berlin werden Kurier-, Express- und Paketsendungen sowie Güter nun auch mit Elektro-Lkw und Elektro-Transportern geliefert. Das Projekt E-Stadtlogistik wird im Rahmen der Modellregionen Elektromobilität vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) mit insgesamt 1,3 Millionen Euro gefördert. Projektpartner sind die Spedition Meyer & Meyer, die Deutsche Post DHL und die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V.. Damit sind alle Projekte in den Modellregionen Elektromobilität angelaufen. Konventionelle Nutzfahrzeuge erzeugen gerade in dicht besiedelten Stadtteilen aufgrund der häufigen Stopps überdurchschnittlich hohe Emissionen. Ziel des Projektes E-Stadtlogistik ist es, die Vorteile und Möglichkeiten von elektrisch angetriebenen Nutzfahrzeugen im innerstädtischen Belieferungsverkehr zu demonstrieren. Hierzu werden zwei Feldversuche durchgeführt.

BMU fördert Flottenversuch von Daimler mit 9 Millionen Euro

2. September 2010 Juliane Keine Kommentare

Die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium, Ursula Heinen-Esser, hat am 01. September in Berlin den Feldversuch mit 50 Elektrotransportern der Daimler AG gestartet. Die Vito E-Cell Fahrzeuge werden an mehreren Einsatzorten bei Großflottenbetreibern im Lieferverkehr auf ihre Alltagstauglichkeit hin erprobt. Mit einem Gesamtvolumen von über 22 Millionen Euro ist es eines der größten Förderprojekte zur Elektromobilität im Rahmen des Konjunkturpakets II.

Viele Fahrten auf kurzer Strecke, häufiges Anhalten und Starten und die regelmäßige tägliche Fahrleistung machen den Lieferverkehr zu einem idealen Anwendungsfeld von Elektrofahrzeugen. „Im Stadtverkehr kommt dabei nicht nur der Klimaschutzeffekt der Nullemissionsfahrzeuge zum Tragen: Elektrofahrzeuge sind darüber hinaus leise und fahren vor Ort schadstofffrei – ein großes Plus für die Anwohner in dicht besiedelten städtischen Räumen“, so Ursula Heinen-Esser. In den nächsten Jahren werden die innovativen Elektro-Transporter nun durch Berlin rollen. Durch die Auswahl verschiedener Flottenunternehmen soll ein möglichst breites Einsatzspektrum der Fahrzeuge erreicht werden. Denn für Lieferdienste wie die Deutsche Post oder Hermes sind neben dem Umwelteffekt auch die Betriebskosten von Bedeutung.

Mehr zum Förderprogramm Elektromobilität des Bundesumweltministeriums