Archiv

Artikel Tagged ‘Elektro-Zweiräder’

KraftRad – Ausstellung im Audi museum mobile

16. September 2011 Juliane Keine Kommentare

BEM-Vorstand & BEM-MitgliederBild: BEM-Finanzvorstand Michael Hofmann mit Vertretern der BEM-Mitgliedsunternehmen ZERO-Motorcycles, PG-Bikes und ID-Bikes im Audi museum mobile. Photograf: Florian Staron

Gleich drei BEM-Mitglieder – ZERO Motorcycles, PG-Bikes und ID-Bike – präsentieren ihre aktuellen Elektro-Zweirad-Modelle in der „KraftRad“- Ausstellung des Audi museum mobile in Ingolstadt. Die vom 10. September 2011 bis 31. Januar 2012 laufende Sonderausstellung ermöglicht den Besuchern anhand von 61 exklusiven Exponaten einen Spaziergang durch mehr als 100 Jahre Motorradgeschichte. Ob Rennsportmaschine, Chopper, Café Racer, Motocross-Bike oder Rallyemotorrad – ausgestellt werden Motorräder aller Art. So beginnt die Show mit dem ersten Motorrad der Welt, einer Hildebrandt & Wolfmüller, während die eBikes der BEM-Mitglieder den neuesten Entwicklungsstand in der Zweiradbranche in punkto Elektromobilität zeigen. „Elektromobilität ist keine Zukunftsvision mehr. Längst stehen alltagstaugliche Serien-Fahrzeuge zur Verfügung. Ich freue mich sehr, dass das im Rahmen der Ausstellung im Audi museum mobile nun auch einem breiten Publikum deutlich gemacht wird”, so Michael Hofmann, Vorstand Finanzen beim Bundesverband eMobilität.

MOBILITÄT 2011 – Wissenschaftliche Umfrage zur Elektromobilität

22. Februar 2011 Juliane Keine Kommentare

In Zusammenarbeit mit der Universität der Künste Berlin findet aktuell eine breit angelegte Studie zum Thema “Mobilität 2011″ statt. Die bundesweite Umfrage erhebt den aktuellen Kenntnisstand in Sachen Elektromobilität, Elektrofahrräder und Nutzung herkömmlicher Fahrräder in der Bevölkerung. Ziel der Umfrage ist die Entwicklung eines zeitgemäßen, nachhaltigen Vermarktungskonzepts für Elektro-Zweiräder im urbanen Raum.

Die Teilnahme ist noch bis zum 23.02.2011 möglich.

Mitglieder des BEM erhalten mit ihrer Teilnahme Zugriff auf ausgewählte Ergebnisse.

MOBILITÄT 2011: Jetzt teilnehmen & weiterleiten

Augsburg wird elektromobil

18. April 2010 Juliane Keine Kommentare

Erstmals bieten die Stadtwerke Augsburg Produkte zum Thema Elektromobilität an. Nach Expertenmeinung wird der Sprit aus der Steckdose Benzin und Diesel verdrängen – so wie einst die Dampfmaschine innerhalb kurzer Zeit dem Verbrennungsmotor weichen musste. „Wir sind bei diesem Thema nicht nur ganz vorn dran, sondern geben auch mächtig elektrisch Gas“, sagt der Geschäftsführer der Stadtwerke Augsburg, Dr. Claus Gebhardt. „Wir wollen mit interessanten Angeboten einen Einstieg in die Elektromobilität bieten.“ Nachdem die serienmäßige Fertigung von erschwinglichen Elektroautos noch auf sich warten lässt, soll der Einstieg über Zweiräder erfolgen. Die Branche rechnet bei Elektro-Fahrrädern in diesem Jahr mit einem regelrechten Boom. Um die Menschen für elektrisch betriebene Fahrzeuge zu sensibilisieren, unterstützen die Stadtwerke Augsburg den Kauf von Elektro-Zweirädern durch einen Gutschein oder eine Null-Prozent-Finanzierung. Mit im Paket enthalten sind ein Nahverkehrs-Ticket und eine Flatrate zum Stromtanken an den Ladestationen der Stadtwerke. „Wir dürften die ersten in Deutschland mit solchen Produktpaketen sein“, erklärt Gebhardt. „Wir müssen den raschen Wechsel zu umweltfreundlichen Antriebstechniken schaffen“, so der Geschäftführer. „Je schneller, desto besser für das Kleinklima in unseren Städten und das Weltklima.“ Deshalb sei auch selbstverständlich, dass der Strom an den Ladestationen zu 100 Prozent aus regenerativer Erzeugung stammt. Anfang Februar sind die Stadtwerke Augsburg und die Siemens AG eine Kooperation im Bereich der Entwicklung von Ladesystemen eingegangen. In einer Pilotphase wollen Siemens und die Stadtwerke mindestens zehn Ladesysteme bis Ende 2010 in der Stadt aufstellen, im Echtbetrieb testen und dadurch die Systeme weiterentwickeln.