Archiv

Artikel Tagged ‘Elektroflotte’

Wirtschaftlicher Betrieb von eFlotten

13. Mai 2015 Juliane Keine Kommentare

Wie lassen sich elektromobile Fahrzeugflotten von Unternehmen und Behörden wirtschaftlich und effizient betreiben sowie gemeinschaftlich nutzen? Wie können Buchung und Abrechnung möglichst komfortabel gestaltet werden? Wie kann die Attraktivität eines Technologieparks oder Unternehmensstandorts durch den Einsatz von Fahrzeugpools gesteigert werden? Der Informationstag “Shared E-Fleet: Wirtschaftlicher Betrieb von gemeinsam genutzten Fahrzeugflotten” am 11. Juni 2015 im STEP in Stuttgart, veranstaltet vom Fraunhofer IAO, berichtet über die in einem Forschungsprojekt entwickelten Lösungen für elektromobiles Business-Carsharing. Weitere Informationen rund um die Veranstaltung finden Sie hier.

Car2go auf Erfolgskurs

3. März 2012 Juliane Keine Kommentare

Hamburg ist der bislang erfolgreichste Standort von Car2go. Erstmals in einer Stadt, die das Mobilitätskonzept von Daimler anbietet, wurde hier die Schallmauer von 10 000 Mieten pro Woche durchbrochen. Das bedeutet Automieten nahezu im Minutentakt. Die Car2go GmbH und ihre Partner werden daher die Fahrzeugflotte knapp ein Jahr nach dem Start von 300 auf 500 Smart Fortwo aufstocken. Car2go ist mittlerweile in neun Städten Europas und Nordamerikas zu finden, in Amsterdam und dem kalifornischen San Diego sogar mit reinen Elektroflotten. Insgesamt befinden sich ab März fast 3.000 Car2go-Smart im Einsatz. Die Zahl der Kunden liegt weltweit mittlerweile über 65.000. Noch in diesem Jahr werden weitere Städte dazukommen: Als erste Stadt an der amerikanischen Ostküste wird Car2go in der US-Hauptstadt Washington D.C. an den Start gehen. Im zweiten Halbjahr folgt Stuttgart als erste deutsche Stadt mit ausschließlich Elektrofahrzeugen.

BMW-Elektroflotte bekommt eigenes Design

16. Januar 2012 Juliane Keine Kommentare

BMW will seine Elektromodelle durch ein eigenes Design und transparente Optik von der übrigen Modellpalette abheben. Die beiden Studien i3 und i8 sind nach Aussage von BMW-Designchef Adrian van Hooydonk Beispiele für den Designanspruch an die künftige eFlotte des bayerischen Herstellers. “Das Straßenbild wird sich durch das Mega-City-Vehicle i3 und den Sportwagen i8 in zwei Jahren drastisch ändern”, verspricht van Hooydonk in auto motor und sport. “Die Autos wirken hochmodern, und man hat das Gefühl, die Zukunft sei angekommen.” Der hohe Glasanteil des i3 soll laut van Hooydonk die neue eMobilität sichtbar machen und unterstreichen. Deshalb setzt der BMW-Designer auf eine “saubere Gestaltung der Oberflächen, auf ein helles, leichtes Greenhouse und einen hohen Glaseinsatz”. Dadurch wirke das Elektroauto optisch leichter. Dabei will er aber nicht auf die typische BMW-Niere in der Front der Elektroautos nicht verzichten. “Es hilft, dem Kunden zu erklären, um was für ein Fahrzeug es sich handelt. Beim i3 haben wir uns eine Interpretation des Nieren-Themas einfallen lassen, um die Wiedererkennbarkeit sicherzustellen. Aber die Nieren sind hier geschlossen.”

Barkawi startet erste Flotte

27. Juli 2011 Juliane Keine Kommentare

Die Beratungsgesellschaft Barkawi Management Consultants setzt bei Dienstfahrzeugen ab sofort auf Strom. Offizieller Startschuss war die feierliche Schlüsselübergabe der ersten Elektrofahrzeuge für die Münchner Zentrale. Geschäftsführer Karim Barkawi nahm die Schlüssel von Kurt Sigl, Präsident vom Bundesverband eMobilität, in Empfang. Insgesamt stehen den Mitarbeitern in München nun fünf verschiedene Fahrzeuge – vom Pedelec, über ein Elmoto bis hin zum Tesla – für ihre Dienstfahrten zur Verfügung. Der elektrische Fuhrpark wird über ein Online-Buchungssystem gesteuert und abgerechnet und steht den Mitarbeitern damit 24 Stunden am Tag zur Verfügung.

Lösungspartner für das neue Angebot ist die Barkawi-Tochterfirma und BEM-Mitglied Next Generation Mobility, die von der Bedarfsplanung über die Bereitstellung der Fahrzeuge hin zum Abrechnungs- und Buchungssystem schlüsselfertige Gesamtpakete auf die Bedürfnisse von Unternehmen zuschneidet und umsetzt.

In der aktuellen Ausgabe der NEUEN MOBILITÄT – dem Fachmagazin vom Bundesverband eMobilität – erfahren Sie mehr zur Ersten Flotten von Barkawi. Sichern Sie sich jetzt Ihr Exemplar.

Hertz und Renault planen Kooperation in Europa

8. März 2011 Juliane Keine Kommentare

Fahrt frei für Mietwagen mit Elektroantrieb: Gleich vier neue Modelle des Fahrzeugherstellers Renault sollen ab Anfang 2012 die europäische Green Collection von Hertz bereichern. Auch an den Stationen des Carsharing-Clubs “Connect by Hertz” werden die emissionsfreien eModelle Twizy, Zoe, Fluence Z.E. und Kangoo Z.E. zum Einsatz kommen. Hertz und Renault haben auf dem Genfer Autosalon eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet. Rund 500 Elektrofahrzeuge von Renault will der Autovermieter in seiner Flotte bereitstellen. “Mit dieser Kooperation setzen wir unser Engagement für umweltbewusste Mobilität im Mietwagengeschäft weiter fort. Renault ist ein hervorragender Partner, um umweltfreundliche Elektrofahrzeuge für unterschiedliche Anforderungen auf den Markt zu bringen”, erklärt Mark P. Frissora, Chairman und CEO von Hertz Global Holdings.

SAP weiht Elektroflotte ein

18. Januar 2011 Juliane Keine Kommentare

SAP feierte letzte Woche die Einweihung der Elektrowagenflotte des Forschungsprojekts „Future Fleet“, das den Einsatz von Elektrofahrzeugen in Unternehmensflotten erprobt. Im Rahmen eines Feldversuchs wird SAP als erstes deutsches Unternehmen bis zu 30 reine Elektrofahrzeuge in seine Dienstwagenflotte in Walldorf und Umgebung aufnehmen. Diese werden ausschließlich mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen betrieben. Im Zuge des Projektes werden SAP und das Mannheimer Energieunternehmen MVV Energie gemeinsam die hierfür nötige technische und organisatorische Infrastruktur aufbauen.

An dem Feldversuch, der von Februar bis September 2011 läuft, werden circa 450 SAP-Mitarbeiter teilnehmen. Die Elektroautos werden für Dienstfahrten oder als Ersatz für den Firmenwagen über mehrere Tage genutzt. Ziel des Projektes ist es, die Alltagstauglichkeit und Nachhaltigkeit der Elektromobilität zu untersuchen. Hierfür wird eine eigene Ladeinfrastruktur aufgebaut und in bestehende Energienetze integriert sowie moderne Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) für den effizienten Energieeinsatz entwickelt und getestet.

Siemens startet Elektroflotte für Mitarbeiter

12. Oktober 2010 Juliane Keine Kommentare

Siemens will in einem Pilotprojekt zeigen, dass Elektromobilität heute schon realisierbar ist. Das Unternehmen baut eine Elektroflotte von insgesamt 100 Fahrzeugen auf, die von Mitarbeitern erprobt und getestet werden. Im Mittelpunkt steht das Zusammenspiel zwischen Infrastruktur und Elektroauto, wobei die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle eines der Hauptziele ist. Das Projekt ist in drei Phasen unterteilt: in Phase 1 werden 20 Fahrzeuge an Testfahrer in München und Erlangen ausgegeben. Hier soll vor allem die Infrastruktur erprobt werden. In Phase 2, die im Frühjahr 2011 startet, werden 15 Elektrofahrzeuge mit dem von Siemens entwickelten Antrieb ausgestattet und von Mitarbeitern getestet. Parallel dazu soll in Berlin ein Elektroauto-Sharing-Modell für die Siemens-Mitarbeiter aufgebaut werden. In der letzten Phase, die im Herbst 2011 startet, werden die Fahrzeuge dann mit Antrieben aus dem Sektor Industry ausgestattet.