Archiv

Artikel Tagged ‘elektromobiler Wirtschaftsverkehr’

Optimales Elektromobilitäts-Management

28. Oktober 2013 Juliane Keine Kommentare

Antrieb und Fortschritt mit „grüner Energie“: In Ostwestfalen-Lippe soll in naher Zukunft ein elektromobiler Wirtschaftsverkehr entstehen, der vor allem mit Strom aus regenerativen Energiequellen gespeist wird. An diesem ehrgeizigen Ziel arbeiten die Hochschule Ostwestfalen-Lippe und das Fraunhofer-Anwendungszentrum Industrial Automation IOSB-INA in Lemgo intensiv und federführend im Verbundprojekt „Elektromobilität in Lippe“ (kurz „EMiLippe“) mit. Dieses Projekt wurde gemeinsam mit dem Kreis Lippe sowie die Wirtschaftsunternehmen itelligence AG, Herbert Kannegiesser GmbH und Phoenix Contact GmbH & Co. KG sowie die OWITA GmbH auf die Beine gestellt.

„Unsere Forschungsvision ist ein Internet der Dinge, in dem Echtzeitinformationen in allen Ebenen eines technischen Systems in der notwendigen Qualität zur Verfügung stehen. Unsere Entwicklungen und Erkenntnisse in diesem Bereich möchten wir nun auf die eMobilität übertragen, indem wir Fahrzeuge, erneuerbare Energiequellen und Menschen so miteinander vernetzen, dass intelligente Mobilitätslösungen entstehen“, erläutert Prof. Dr.-Ing. Jürgen Jasperneite, Leiter des Fraunhofer-Anwendungszentrums IOSB-INA, die Motivation zur Durchführung des Projekts. „Elektromobilität ist ein hochkomplexes System, das ein intelligentes Managementsystem erfordert und nur in Gemeinschaft mit starken Partnern durchgeführt werden kann. Dieses starke Konsortium haben wir mit den ausgewählten Unternehmen der regionalen Wirtschaft gefunden“, ergänzt Prof. Dr.-Ing. Stefan Witte, Vizepräsident für Forschung und Technologietransfer an der Hochschule OWL. Weitere Informationen rund um das Projekt finden Sie hier.