Archiv

Artikel Tagged ‘elektro:mobilia’

5. Kompetenztreffen setzt Impulse in Richtung eMobilität

15. Februar 2013 Juliane Keine Kommentare

Mit einer durchweg positiven Resonanz von Besuchern, Teilnehmern und Organisatoren endete am Donnerstag, 14. Februar 2013, das 5. Kompetenztreffen Elektromobilität des ZVEI – Zentralverband Elektrotechnik- und Elektroindustrie und die daran angeschlossene Fachausstellung elektro:mobilia der Koelnmesse. Über 600 Experten und Entscheider aus der Automobil-, Energie- sowie Elektro- und Elektronikindustrie waren nach Köln gereist, um über aktuelle und notwendige Maßnahmen zur Weiterentwicklung der Elektromobilität zu diskutieren. „Ich bin mir sicher, dass von diesem Kongress ein weiterer Impuls in Richtung Elektromobilität ausgeht. Den Protagonisten der neuen Technologie rufe ich zu: Erhöhen Sie das Tempo! Halten Sie durch! Das Ziel lohnt sich!“, so Friedhelm Loh, Präsident des ZVEI und Vorstandsvorsitzender der Friedhelm Loh Group.

Gasttickets für die elektro:mobilia

27. Januar 2013 Juliane Keine Kommentare

Die elektro:mobilia bietet vom 13. bis 14. Februar 2013 in Köln eine erstklassige Plattform für Präsentation und Information. In einer dynamischen Verbindung von Kongress, Fuhrparkmanager Symposium, Ausstellung und Teststrecken präsentiert sie den aktuellen Stand der Technik, zeigt Perspektiven auf und setzt neue Entwicklungen in Gang. Sie haben Interesse als Aussteller der elektro:mobilia dabei zu sein? Informieren Sie sich hier über die Anmeldedetails.

Dem Bundesverband eMobilität steht als Medienpartner ein begrenztes Kontingent an kostenfreien Tickets zur Verfügung. Wenden Sie sich bei Interesse bitte direkt an Alexander Böhm in der BEM-Hauptgeschäftsstelle.

Elektromobilität: Konzept der Zukunft

21. Dezember 2012 Juliane Keine Kommentare

Die elektro:mobilia bietet vom 13. bis 14. Februar 2013 in Köln eine erstklassige Plattform für Präsentation und Information. In einer dynamischen Verbindung von Kongress, Fuhrparkmanager Symposium, Ausstellung und Teststrecken präsentiert sie den aktuellen Stand der Technik, zeigt Perspektiven auf und setzt neue Entwicklungen in Gang. Sie haben Interesse als Aussteller der elektro:mobilia dabei zu sein? Informieren Sie sich hier über die Anmeldedetails.

BEM Mitglieder, die sich bis zum 31. Dezember 2012 für das Kompetenztreffen Elektromobiltät registrieren, können zu Sonderkonditionen an der Veranstaltung teilnehmen. Weitere Informationen dazu erhalten Sie bei Alexander Böhm in der BEM-Hauptgeschäftsstelle.

4. Kompetenztreffen Elektromobilität

12. Oktober 2011 Juliane Keine Kommentare

Das „4. Kompetenztreffen Elektromobilität“ des ZVEI – Zentralverband Elektrotechnik- und Elektroindustrie e.V., findet am 22. und 23. Februar 2012 in der Koelnmesse statt. Unter anderen werden Harry K. Voigtsberger, Minister für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, Matthias Wissmann, Präsident des VDA und Karl-Friedrich Stracke, Vorsitzender des Vorstandes der Adam Opel AG im Rahmen des zweitägigen Fachkongresses sprechen. Parallel zum „4. Kompetenztreffen Elektromobilität“ findet die konzeptionell erweiterte Fachmesse elektro:mobilia statt.

Die Fachmesse spricht zusätzlich zu den bisher im Fokus stehenden Nachfragern aus Industrie und Dienstleistung nun auch verstärkt Ansprechpartner auf der Abnehmerseite an. Dazu gehören Flotten- und Fuhrparkmanager großer Unternehmen aber auch öffentliche Dienstleister wie Stadtwerke und Verkehrsbetriebe, die eine Vorreiterrolle in der Nutzung elektrisch angetriebener Fahrzeuge einnehmen werden.

Weitere Informationen

3. Kompetenztreffen Elektromobilität fordert noch stärkere politische Unterstützung

25. Februar 2011 Juliane Keine Kommentare

Einen regen Zuspruch registrierten das 3. Kompetenztreffen Elektromobilität des ZVEI – Zentralverband Elektrotechnik- und Elektroindustrie und die begleitende Fachausstellung elektro:mobilia, organisiert von der Koelnmesse, die am 23. und 24. Februar 2011 in Köln durchgeführt wurden. Mit insgesamt über 600 Kongressteilnehmern und Fachbesuchern wurde das bisher beste Ergebnis verzeichnet. Dabei diskutierten und analysierten rund 350 angemeldete Experten und Verantwortliche aus der Automobil-, Energie-, Elektro- und Elektronikindustrie zwei Tage lang den aktuellen Entwicklungsstand zum Thema Elektromobilität. Zur parallel stattfindenden Fachausstellung elektro:mobilia zeigten 34 Unternehmen ihre Produkte, Lösungen und Neuentwicklungen rund um das Themenfeld Elektromobilität. „Die deutsche Elektroindustrie ist weltweit führend bei Systemlösungen. Auf diese kommt es an, wenn Deutschland seine starke industrielle Stellung in der Welt wahren und zum Leitmarkt und Leitanbieter auch für Elektromobilität werden will. Aber die Politik muss den Prozess zur vernetzten Elektromobilität noch stärker unterstützen“, fordert Friedhelm Loh, Präsident des ZVEI und Vorstandvorsitzender der Friedhelm Loh Group. Ähnlich äußerte sich Prof. Dr. Henning Kagermann, Vorsitzender der Nationalen Plattform Elektromobilität. Er betonte, dass Elektromobilität eine nationale Aufgabe und staatliche Unterstützung daher unverzichtbar sei.

Probefahrparcour zur elektro:mobilia lädt zum testen ein

9. Februar 2011 Juliane Keine Kommentare

Begleitend zum „3. Kompetenztreffen Elektromobilität“ des ZVEI am 23. und 24. Februar 2011 findet zum zweiten Mal die elektro:mobilia statt, die Fachausstellung zum Zukunftsthema Elektromobilität. Rund 30 Unternehmen präsentieren hier Produkte, Lösungen und Neuentwicklungen rund um das Themenfeld Elektromobilität. Neben den Kongressteilnehmern des Kompetenztreffens ist die elektro:mobilia auch für Fachbesucher geöffnet, unabhängig von einem Kongressbesuch. Erstmals wird im Rahmen der elektro:mobilia ein Probefahr-Parcours realisiert, unmittelbar angrenzend an die Fachausstellung in Halle 8 und dem anliegenden Außengelände. Hier können alle Besucher der elektro:mobilia CO²-neutrale Fahrzeuge testen.

Dabei wurden einige der bisher angemeldeten Fahrzeuge bisher noch nie einer breiten Öffentlichkeit vor- oder für Testfahrten zur Verfügung gestellt. Für den Probefahr-Parcours angemeldet sind: die DB Rent mit den Fahrzeugen Citroen C 1 und Smart Electric, The Mobility House mit einem Mitsubishi i-miev und einem Think, die Ford Werke GmbH mit einem Transit BEV, RLE International mit einem VW Caddy „Max EV“, BEA-tricks mit zwei Smarts sowie die EnBW mit drei Kleinkrafträdern der Marke Elmoto HR2 und E.ON mit eRollern und Segways. Der Probefahr-Parcours für Autos beginnt in Halle 8 der Koelnmesse und führt über eine Schleife im Außengelände zurück zum Start. Die Streckenlänge beträgt rund 650 Meter. Zusätzlich ist für Zweiräder ein separater Indoor-Parcours vorgesehen.

Weitere Informationen

elektro:mobilia: Businessplattform für das Zunkunftsthema Elektromobilität

21. Dezember 2010 Juliane Keine Kommentare

Am 23. und 24. Februar 2011 findet in Köln zum zweiten Mal die elektro:mobilia statt, die Fachausstellung zum Zukunftsthema Elektromobilität. Die Fachausstellung ist eng mit dem hochkarätigen Kongress „3. Kompetenztreffen Elektromobilität“ verknüpft, der vom ZVEI – Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie – durchgeführt wird. Rund 30 Unternehmen zeigen zur elektro:mobilia Produkte, Lösungen und natürlich neue Entwicklungen rund um das Themenfeld Elektromobilität. Angedacht ist im Rahmen der elektro:mobilia 2011 erstmals ein Probefahr-Parcours, unmittelbar angrenzend an die Fachausstellung. Hier können dann CO²-neutrale Fahrzeuge getestet werden.

Weitere Informationen zur elektro:mobilia und zum Kongress

Positive Bilanz zum 2. Kompetenztreffen Elektromobilität

5. März 2010 Juliane Keine Kommentare

Einen erfolgreichen Verlauf verzeichnete das 2. Kompetenztreffen Elektromobilität des Zentralverbands Elektrotechnik- und Elektroindustrie (ZVEI)und die erstmals parallel stattfindende Ausstellung elektro:mobilia, organisiert von der Koelnmesse. Über 300 Experten und Entscheider aus der Politik, der Automobil-, Energie- sowie Elektro- und Elektronikindustrie und dem Umweltschutz informierten und diskutierten am 3. und 4. März 2010 über den Entwicklungsstand und die Perspektiven einer zukunftsgerechten Elektromobilität. Zur begleitenden Fachausstellung elektro:mobilia präsentierten 25 Unternehmen ihr Leistungsportfolio aus den Bereichen Infrastruktur, technische Komponenten, Elektrofahrzeugen und Dienstleistungen. „Kongress und elektro:mobilia fördern den interdisziplinären Dialog und vernetzen die vielfältigen Aktivitäten in Politik, Industrie und Interessenvertretungen hin zu einem neuen Verständnis von Mobilität“, so Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Koelnmesse.

„Elektromobilität ist eine riesige Chance für das Industrieland Deutschland. Aufgabe von Politik und Wirtschaft ist es jetzt, diese Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts Hand in Hand voranzubringen. Unsere Branche, die Elektrotechnik- und Elektronikindustrie, steht mit ihren Kernkompetenzen bereit, damit die Elektromobilität ihren Siegeszug aus Deutschland heraus antritt“, betonte Dr. Klaus Mittelbach, Vorsitzender der ZVEI-Geschäftsführung.
Die wirtschaftlichen Chancen von Elektromobilität für die Automobilindustrie und ihre Zulieferer betonte auch Rainer Bomba, Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtdentwicklung (BMVBS): “Elektromobilität kann für unser Land ein großartiger Erfolg werden. Voraussetzung dafür ist, dass Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verbände gemeinsam an einem Strang ziehen, denn der internationale Wettbewerb ist hoch.”
Das Kompetenztreffen Elektromobilität und die Fachausstellung elektro:mobilia werden auch 2011 gemeinsam am Standort Köln durchgeführt – darauf verständigten sich ZVEI und Koelnmesse bereits im Vorfeld des Kongresses. Ziel der Koelnmesse ist es, die elektro:mobilia auszubauen und für weitere Zielgruppen zu öffnen. Nächster Termin ist der 23. und 24. Februar 2011.

Event: ZVEI-Fachkongress i.d. Koelnmesse

18. November 2009 klaus Keine Kommentare

ElektroMobiliaDer Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) veranstaltet gemeinsam mit der Koelnmesse am 3. und 4. März 2010 das “2. Kompetenztreffen Elektromobilität”. Er will damit eine der zentralen Herausforderungen der Gegenwart nach Mobilität unter nachhaltiger Umweltfreundlichkeit aufgreifen, die zugleich eine attraktive Marktchance für die beteiligten Branchen bietet. Der begleitende Fachkongress hat zum Ziel, Fahrzeuge mit alternativen Antrieben, die dazu benötigten Komponenten und die notwendige Infrastruktur aktiv zu fördern. Die Koelnmesse unterstützt mit ihrem Engagement zusätzlich den Masterplan Elektromobilität in NRW und die laufenden Projekte der Modellregion Rhein-Ruhr.

Begleitet wird der Kongress durch die Fachausstellung elektro:mobilia, die Elektromobilität in Form unterschiedlicher Exponate aufgreifen soll: von der Komponente über das Elektrofahrzeug selbst bis hin zur Dienstleistung.
Infos u. Anmeldung