Archiv

Artikel Tagged ‘emco’

Wirtschaftlich und nachhaltig: Elektroroller

4. August 2015 Juliane Keine Kommentare

Sie sind alltagstauglich, rechnen sich und machen obendrein auch noch Spaß: Elektroroller erobern deutsche Straßen, nicht zuletzt weil immer mehr Unternehmen ihre Vorteile erkennen und zunehmend auf zweirädrige Elektromobilität setzen. Die Fahrzeuge vom BEM-Mitgliedsunternehmen emco stellen beispielsweise bei Events, im Delivery Segment und neuerdings auch beim Scooter-Sharing ihre Stärken unter Beweis.

Besonders bewährt im Flotteneinsatz, z.B. beim Pizzadienst Joey’s, hat sich der praktische Wechselakku, der sich leicht entnehmen und mithilfe des Ladegeräts an jeder 230V-Steckdose innerhalb von zwei Stunden wieder voll aufladen lässt. Mit zwei Akkus ist eine Reichweite von bis zu 100 Kilometern möglich – und das für weniger als 1 Euro. Der sparsame Unterhalt (eRoller sind obendrein steuerfrei) amortisiert auf Dauer die höheren Anschaffungskosten im Vergleich zum Verbrenner. Und auch das Start-up eMio aus Berlin macht sich die innovative Technik bereits erfolgreich zu Nutze: Als erster Anbieter für rein elektrisches Scooter-Sharing kann es die Vermietung ihrer 150 Roller starken Flotte über das Smartphone der Nutzer abwickeln.

emco Elektroroller kommen zukünftig komplett aus eigener Produktion

17. Juli 2015 Juliane Keine Kommentare

Mit der Gründung einer dritten Niederlassung in China nimmt die emco Group die Produktion ihrer emco Elektroroller in die eigenen Hände. Der
neue Standort wurde im März in Chouzhou eröffnet, wo bereits 1996 und 2010 Tochterfirmen entstanden sind. Höhere Flexibilität und optimale
Qualitätskontrolle durch eine eigene Fertigung waren für diesen Schritt ausschlaggebend. In Verbindung mit dem Entwicklungs- und Servicestandort Lingen wurden so ideale Voraussetzungen für die Zukunft geschaffen.

Der neue, komplett eigene Produktionsstandort wartet mit einer Fläche von ca. 2.500 qm auf und gewährleistet den Nachschub an Elektrorollern für den stetig wachsenden europäischen Markt. Seit 2011 hat das BEM-Mitgliedsunternehmen Elektroroller im Portfolio und hat sich neben den etablierten Geschäftsbereichen Gebäude-, Büro- und Befestigungstechnik ein Standbein im Zukunftsmarkt Elektromobilität geschaffen; das junge Start-up hat sich innerhalb von wenigen Jahren als größter Anbieter mit den meisten Modellen etabliert. Um den Kunden nicht nur umweltfreundlichen, sondern auch innovativen Fahrspaß zu bieten, hat emco im emsländischen Lingen eine eigene Abteilung für Forschung und Entwicklung aufgebaut, die Motor, Controller und Lithium-Ionen-Akku zusammen mit externen Experten stetig weiterentwickelt.

Laute Musik und leise Elektroroller

13. Juli 2015 Juliane Keine Kommentare

Im Juli 2015 ist das BEM-Mitgliedsunternehmen emco mit seinen Elektrorollern auf verschiedenen Musikveranstaltungen unterwegs. So werden u.a. bei den NDR1 Kult-Partys in Flensburg und Vechta sowie bereits zum zweiten Mal nach 2014 beim Wacken Open Air die emco e-scooter als Service- und Crewfahrzeuge im Einsatz sein und mit ihren lautlosen Elektromotoren einen starken Kontrast zu der Lautstärke um sie herum setzen.

Kein Lärm, keine schädlichen Emissionen und dazu noch extrem wartungsarm – die Vorteile der emco Elektroroller haben auch die Organisatoren von Wacken & Co. überzeugt. Die elektrischen Flitzer bringen die Crew-Mitglieder schnell und unkompliziert über das mitunter mehrere Hektar umfassende Festivalgelände. Das Aufladen ist dank kurzer Ladezeiten und Wechselakkus so flexibel wie die Elektroroller selbst. Waren bisher Quads oder herkömmliche benzinbetriebene Roller nötig, um die Mobilität der Mitarbeiter zu gewährleisten, kann dies dank der emco e-scooter nun deutlich umweltschonender vonstattengehen. Festivalorganisatoren, die nicht nur eine tolle Veranstaltung aufziehen, sondern dabei auch möglichst nachhaltig agieren wollen, sind daher mit den elektrischen Crewfahrzeugen gut aufgestellt.

Stuttgart elektrifizieren

18. Juni 2015 Juliane Keine Kommentare

Der baden-württembergische BEM-Landesvertreter Luigi Zullo will mehr italienisches Lebensgefühl auf Stuttgarts Straßen bringen: Mit drei Freunden hat er ein Unternehmen gegründet, mit dem er unter anderem elektrische Retroroller an den Mann und die Frau bringen möchte. Mit Emobilityhouse vertreibt er Elektroroller des BEM-Mitgliedsunternehmens emco, Ladesäulen des BEM-Mitgliedsunternehmens Heldele und eAutos des BEM-Mitgliedsunternehmens Mitsubishi. Daneben berät das Unternehmen Privatpersonen, Unternehmen und Kommunen unabhängig von Herstellern, was es für Förderprogramme im Bereich der eMobilität gibt. Weitere Informationen rund um sein Engagement in Stuttgart und Umgebung können Sie hier in einem lesenswerten Artikel nachlesen.

emco elektroroller: Breite Produktpalette auf der INTERMOT

6. September 2014 Juliane Keine Kommentare

Das BEM-Mitgliedsunternehmen emco electroroller stellt sich auf der INTERMOT in Köln mit einer umfangreichen Modellpalette vor. Im Mittelpunkt der Präsentation auf der Internationalen Motorrad-, Roller- und E-Bike-Messe vom 01. bis 05. Oktober 2014 stehen fünf Modelle von 1.500 bis 5.000 Watt Leistung sowie einen Racing eScooter, der sich in dieser Saison bei internationalen Rennen als einziger Elektroroller im Vergleich mit Benzinern bewährt hat. Ein Besuch der INTERMOT in Halle 5.2 auf Stand C-018 lohnt sich..!

Die eRoller von emco kommen in Wacken gut an

15. August 2014 Juliane Keine Kommentare

Das BEM-Mitgliedsunternehmen emco war zum ersten Mal beim Wacken Open Air in Schleswig-Holstein als Sponsor dabei und zieht eine positive Bilanz seines Engagements. Laut traf leise und Heavy Metal auf Elektromobilität – die auf den ersten Blick ungewöhnliche Kombination kam in Wacken und beim Veranstalter gut an. Passend zum 25-jährigen Jubiläum des Festivals hatte emco die Sonderedition seines Sport e-scooters NOVUM mit wahlweise 3.000 oder 5.000 Watt Leistung aufgelegt. Das Modell „Wacken“ mit einer limitierten Auflage ist weiterhin über den emco Online-Shop erhältlich. Zudem waren beim Festival ca. 40 emco e-scooter rund um die Uhr im Einsatz. Diese haben den Fuhrpark des Veranstalters ergänzt und dienten auf dem 240 Hektar großen Gelände als Crew- und Service-Fahrzeuge.

„Als Veranstalter des Wacken Open Air ist uns Nachhaltigkeit sehr wichtig – nur wenn wir gut mit der Umwelt umgehen, können wir weiter auf dem Holy Land feiern. Durch die Elektroroller von emco konnten wir diesen Gedanken weiter ausbauen“, sagte Anna Lorenz, Pressesprecherin der zuständigen ICS Festival Service GmbH. Die Fahrer in Wacken hatten Spaß mit dem elektrisch angetriebenen Roller und zogen erstaunte Blicke der „Wackinger“ auf sich. „Die Roller haben uns die Arbeit auf dem Festival erleichtert. Unsere Crew konnte sich schnell und unkompliziert fortbewegen, das ist bei einem Open Air unserer Größe von großen Vorteil“, betonte der Veranstalter weiter.

emco Elektroroller trifft Heavy Metal

1. August 2014 Juliane Keine Kommentare

Laut trifft leise, Heavy Metal goes Elektromobilität: emco Elektroroller ist zum ersten Mal beim Wacken Open Air in Schleswig-Holstein dabei. Passend zum 25-jährigen Jubiläum des Festivals hat emco die Sonderedition seines e-scooters NOVUM S mit wahlweise 3.000 oder 5.000 Watt Leistung aufgelegt. Das Modell „Wacken“ hat eine limitierte Auflage von 500 Exemplaren und ist über den emco Online-Shop-erhältlich. Zusätzlich sind einige emco eScooter im Einsatz, die vom Veranstalter auf dem 240 Hektar großen Gelände als Crew- und Service-Fahrzeuge genutzt werden. Das Wacken Open Air findet vom 31. Juli bis 2. August 2014 statt und gilt als größtes Heavy Metal Festival der Welt. Weitere Informationen finden Sie im Online-Shop unter oder auf der Facebook-Seite von emco.

Elektro-Scooter versus Benziner

29. April 2014 Juliane Keine Kommentare

Das BEM-Mitgliedsunternehmen emco electroroller GmbH hat gezeigt, dass Elektroroller nicht nur voll alltagstauglich sind, sondern auch beim sportlichen Wettbewerb gegen etablierte Benziner mithalten können. Den Beweis hat der umgebaute NOVAX S4000 beim ersten Saisonlauf der European Scooter Trophy (EST) angetreten. „Das Rennen war eine tolle Erfahrung. Dass wir überhaupt am Start waren und mitmischen konnten, macht uns stolz. Es war ein Experiment, aber es ist geglückt“, sagt Andreas Friemel. Der Kaufmännische Leiter von emco hatte selbst die Idee, einen Elektro-Scooter ins Rennen zu schicken, weil ihn der Vergleich mit Benzinern reizte. Binnen weniger Monate baute emco ein Racing Team auf, das durch Routinier Heinz Platacis als Fahrer ergänzt wurde. „Für mich war es sofort eine Herausforderung, bei etwas Neuem dabei zu sein, bei etwas, dass es noch nicht gegeben hat“, betont der Motorrad-Langstrecken-Weltmeister von 2001. Zusätzlich kamen Partner und Sponsoren ins Boot.

Am ohnehin sportlichen Elektro-Scooter NOVAX S4000 hat emco für den Wettbewerb einiges verändert: Gewicht, Leistung, Fahrwerk und Fahrbarkeit. Etliche Prüfstandläufe und Tests auf der Kartbahn in Emsbüren wurden absolviert. Auch der Veranstalter, die European Scooter Trophy in Kooperation mit dem Bremerhavener Motorsportclub (BMC), spielte mit und änderte das Reglement. Als einziger Elektro-Roller am Start, konnte der NOVAX in der Klasse bis 50ccm einige ausgefeilte Benziner hinter sich lassen und erste Punkte holen. „Wir haben viel gelernt, müssen aber auch noch verbessern. Denn wir wollen weiter beweisen, dass Elektro-Scooter renntauglich sind. Und nicht zuletzt gewinnen wir für unsere Serienfahrzeuge neue Erkenntnisse“, so Andreas Friemel.

emco Elektroroller eröffnet Online-Shop

16. April 2014 Juliane Keine Kommentare

Mit wenigen Klicks zum Elektroroller: Rechtzeitig zur warmen Jahreszeit hat das BEM-Mitgliedsunternehmen emco einen Online-Shop eröffnet. Sechs Modelle in verschiedenen Konfigurationen werden auf der neuen Internetplattform zentral präsentiert und können direkt beim Händler gekauft werden.

Über den Online-Shop werden die Kunden automatisch zu einem der zahlreichen Elektroroller-Händler in ihrer Nähe weiter geleitet, die dann selbstverständlich auch als Servicepartner vor Ort zur Verfügung stehen. Dank einfacher Menü-Führung werden die elektrisch angetriebenen Roller aus den Bereichen Classic, Retro und Sport anschaulich präsentiert und lassen sich binnen weniger Klicks in den Warenkorb legen. Mehr Informationen finden Sie unter www.emco-elektroroller.deeinfach mal reinklicken..!

Fünf emco Elektroroller für die Ausbildung

2. April 2014 Juliane Keine Kommentare

Das BEM-Mitgliedsunternehmen emco hat den Überbetrieblichen Ausbildungsstätten (ÜBS) Zweirad in Nordrhein-Westfalen und der Zweiradmechaniker-Innung in Halle (Saale) fünf Elektroroller übergeben und unterstützt damit aktiv die Ausbildung im Zweiradmechaniker-Handwerk. Die ÜBS setzen die Zweiräder für die Schulung der Auszubildenden im Ausbildungsberuf Zweiradmechaniker ein.

Die Elektroroller stehen künftig in den Berufsbildungsstätten des Bundeslandes sowie in Sachsen-Anhalt als Anschauungsmodell für den Ausbildungsbereich Elektrik/Elektronik zur Verfügung. Die kostenfreie Überlassung wurde mit einer Betriebsbesichtigung und technischen Schulung am emco Service-Center in Lingen/Ems verbunden. Mit dieser Initiative will emco einerseits das Zweiradmechaniker-Handwerk unterstützen und andererseits insbesondere der jüngeren Generation alltagstaugliche Elektrofahrzeuge praktisch vor Augen führen. Zweiradmechaniker und Auszubildende können anhand der fünf Schulungsfahrzeuge ihre Kenntnisse in Elektromobilität noch besser erweitern.