Archiv

Artikel Tagged ‘eMO’

Berlin: eFahrzeuge erFAHREN

8. September 2015 Juliane Keine Kommentare

Am Freitag, den 9. Oktober 2015 veranstaltet die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO auf dem EUREF Campus die zweite Auflage des ganztägigen eFlotten-Events “eFahrzeuge erFAHREN – Einsteigen & nachhaltig durchstarten”. Mit ihrem thematischen Fokus auf das Thema eFahrzeuge im Flotteneinsatz richtet sich die Veranstaltung vor allem an Flottenbetreiber, Fuhrparkmanager, Flotteneinkäufer und Dienstwagenmanager aus Verwaltung und Wirtschaft in Berlin und Brandenburg. Neben der Möglichkeit, eine möglichst breite Palette an serienmäßigen Elektrofahrzeugen aus dem Pkw- & Nutzfahrzeug-Bereich bei Testfahrten auszuprobieren, bietet ein informatives und spannendes Vortragsprogramm zahlreiche Informationen zu elektrifizierten Fahrzeugflotten.

In der begleitenden Ausstellung stehen zudem kompetente Fachleute zu den verschiedensten Themen Rede und Antwort und beraten Sie gerne vor Ort. Nutzen Sie die Gelegenheit, mit den Herstellern und Dienstleistern ins Gespräch zu kommen und lassen Sie sich attraktive alltagstaugliche Möglichkeiten zur Elektrifizierung Ihres Fuhrparks praxisnah vorführen. Details zum Veranstaltungsablauf sowie zum Anmeldeschluss finden Sie hier.

Kompetenzatlas Elektromobilität Berlin-Brandenburg

18. August 2015 Juliane Keine Kommentare

Der Kompetenzatlas Elektromobilität der Berliner Agentur für Elektromobilität eMO gibt Ihnen einen Überblick über die Akteure, die sich am Standort Berlin-Brandenburg für die Weiterentwicklung der regionalen Elektromobilität engagieren. Er stellt die Kernkompetenzen von Unternehmen, Startups, wissenschaftlichen Einrichtungen und Verbänden kompakt vor. Nutzen Sie den Kompetenzatlas, vernetzen Sie sich zielgerichtet und finden Sie neue Partner – oder lassen Sie sich finden.

Christian Heep: Der eMobilitäts-Netzwerker

8. August 2015 Juliane Keine Kommentare

Noch wird es nach Ansicht von Christian Heep einige Jahre dauern, bis Elektromobilität für die nachfolgende Generation tatsächlich relevant ist. “Dabei ist die Technologie längst ausreichend entwickelt”, so der Vize-Präsident des Bundesverbandes eMobilität (BEM). Vor allem auf politischer Ebene passiere deutlich zu wenig, dabei würde schon eine breitere Elektromobilisierung in öffentlichen Betrieben und kommunalnahen Fuhrparks deutliche Zeichen setzen. “Oder warum fährt Frau Merkel nicht mal ein Elektroauto?” Der BEM ist ein Unternehmens-Netzwerk, das sich für eine Neue Mobilität engagiert und sich für die Verbesserung infrastruktureller und gesetzlicher Rahmenbedingungen einsetzt; etwa eine Sonderabschreibungsmöglichkeit für gewerblich genutzte eFahrzeuge. “Das wäre ein deutlicher Anreiz, höhere Anschaffungskosten in Kauf zu nehmen”, erklärte Heep in der von der eMO initiierten Rubrik Köpfe der Elektromobilität.

25 Jahre Mauerfall – 25 Elektroautos im Einsatz

10. November 2014 Juliane Keine Kommentare

Ein Vierteljahrhundert nach dem Mauerfall feiert Berlin mit Besuchern aus aller Welt. Die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO und radioeins haben mit gefeiert und den Hörern von radioeins einen ganz besonderen Service geboten: 25 Elektroautos verschiedener Marken fuhren die Besucher der Veranstaltungen rund um den Mauerfall zu den jeweiligen Orten des Geschehens. Die eAutos waren am 09. November 2014 zwischen den Stationen East Side Gallery, Bornholmer Straße, Mauerpark, Bernauer Straße, Brandenburg Tor, Potsdamer Platz und Checkpoint Charlie unterwegs. Um 17.00 Uhr fanden sich alle 25 eFahrzeuge am Gendarmenmarkt ein, um die 25 „Geschichtengeber“ der Aktion „25 Jahre – 25 Geschichten“ von Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie in einer einzigen langen Elektromobilitäts-Kolonne zur East Side Gallery zu fahren.

Obwohl der 09. November ein Tag der Erinnerung ist, wollten eMO und radioeins nach vorne und in die Zukunft der ehemals geteilten Stadt Berlin schauen. Elektromobilität ist Teil dieser nachhaltigen, emissionsfreien und inspirierenden Metropole und soll mit der Aktion erlebbar gemacht werden. Die Fahrzeuge wurden freundlicherweise von den Partnern der eMO und weiteren Herstellern und Autohäusern zur Verfügung gestellt. Mit dabei waren Audi, BMW, Ford, Mercedes, Mitsubishi, Nissan, Opel, Tesla, VW und Wemag. Den Strom für die Fahrzeuge stellte freundlicherweise die Firma The New Motion zur Verfügung.

Berlin: eFlotten-Event auf dem EUREF Campus

15. Juli 2014 Juliane Keine Kommentare

Am 18. September 2014 veranstaltet die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO auf dem EUREF Campus einen ganztägigen eFlotten-Event „eFahrzeuge erFAHREN – Einsteigen & nachhaltig durchstarten“. Elektromobilität als ganzheitliches System zu verstehen, heißt vor allem Elektromobilität wortwörtlich zu erFAHREN. Am gesamten Veranstaltungstag steht Ihnen einen breite Palette an serienmäßigen Elektrofahrzeugen aus dem Pkw- & Nfz-Bereich für Testfahrten zur Verfügung. Kompetente Begleitpersonen stehen Ihnen zu den Themen Fahrzeuge & Ladeinfrastruktur für Ihre Fragen Rede und Antwort und beraten Sie gerne vor Ort. Nutzen Sie die Gelegenheit mit den Herstellern und Dienstleistern ins Gespräch zu kommen und lassen Sie sich attraktive alltagstaugliche Möglichkeiten zur Elektrifizierung Ihres Fuhrparks praxisnah vorführen.

Ebenfalls erwarten Sie auf der Veranstaltung neben einer Ausstellung, die auf der Plattform elektroMobilität stattfinden wird, drei spannende Panels zur den Themen „Ladeinfrastruktur“, „Fuhrparks für die öffentliche Hand“ und Förderprojekt „InitiativE Berlin-Brandenburg“ mit anschließenden Paneldiskussionen. Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier.

Baden & Laden in Brandenburg

22. Juni 2014 Juliane Keine Kommentare

Mit dem Elektroauto ins Grüne und auch wieder zurück: die Berliner Agentur für Elektromoiblität eMO hat jetzt das Projekt “Baden & Laden in Brandenburg” gemeinsam mit Partnern gestartet. Sommerzeit ist Ausflugszeit – Berliner und Brandenburger und die Gäste der Region genießen Ausflüge und Urlaube im wasserreichsten Bundesland Deutschlands. Ab sofort steht ihnen mit “Baden und Laden” dafür eine weitere Möglichkeit zur Verfügung. “Mit vier eBike-Regionen und vielen Akkulade- und Ausleihstationen haben wir in den letzten Jahren ein dichtes Netz an Ladeinfrastruktur für die Radtouristen aufgebaut”, sagt Dieter Hütte, Geschäftsführer der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH: “Mit der Initiative “Baden und Laden” schaffen wir nun auch Angebote für die Gäste, die mit einem eigenen oder gemieteten Elektroauto nach Brandenburg kommen wollen.”

Dafür wurden in den letzten Monaten 20 Ladepunkte für Elektroautos bei 17 touristischen Unternehmen oder Orten installiert oder diese für das Projekt gewonnen, die auf der Seite www.badenundladen.de vorgestellt werden. Für Gernot Lobenberg, Leiter der eMO, kommt die Initiative genau zur richtigen Zeit: “Unsere Region ist bei der Elektromobilität gut aufgestellt: Rund 1.500 Elektrofahrzeuge sind hier unterwegs, und die Zahlen für Neuzulassungen zeigen nur in eine Richtung: nach oben. In Berlin boomt das Carsharing, zunehmend auch mit Elektrofahrzeugen. “Baden und Laden in Brandenburg” macht das Thema für Bürgerinnen und Bürger zusätzlich sicht- und erlebbar. Hier haben wir Elektromobilität zum Anfassen und verbinden es auch gleich mit dem Angenehmen.”

Zwischenergebnisse auf dem Weg zum Markthochlauf

5. Juni 2014 Juliane Keine Kommentare

Gemeinsam mit dem Berliner Wirtschaftsgespräche e.V. lädt die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO am 19. Juni 2014 zur Veranstaltung „Internationales Schaufenster Elektromobilität Berlin-Brandenburg – Zwischenergebnisse auf dem Weg zum Markthochlauf” ein, um zwei Jahre nach der Etablierung der Schaufensteregionen ein erstes Fazit aus Projektsicht zu ziehen.

Die Leiter von drei Kernprojekten, die unterschiedliche Aspekte des Schaufensterspektrums repräsentieren und der Leiter der eMO werden in einer moderierten Podiumsdiskussion die bereits erzielten Zwischenresultate und die weiteren Perspektiven aber auch die Herausforderungen und Hürden diskutieren. Dies stets vor dem Hintergrund, dass das Schaufenster zwar einen wichtigen Meilenstein der Marktvorbereitungen für die Elektromobilität darstellt, dem aber weitere, konzertierte Aktivitäten folgen müssen, um eine nachhaltige Entwicklung zu gewährleisten. Die Veranstaltung findet ab 19.00 Uhr im Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel (InnoZ) auf dem Gelände des Europäischen Energieforums (EUREF) (Torgauer Straße 12-15 in 10829 Berlin) statt. Sie können sich hier online anmelden.

Entwicklung der Elektromobilität in Berlin-Brandenburg

27. März 2014 Juliane Keine Kommentare

Mit mehr als 600 Teilnehmern und 20 Vorträgen fand am 26. März 2014 die zweite Hauptstadtkonferenz Elektromobilität im Berliner Rathaus statt. Teilnehmer aus Politik, Wirtschaft, Bildung und Forschung diskutierten während der ganztägigen Veranstaltung über die Entwicklung der Elektromobilität in Berlin-Brandenburg, den Stand der Projekte im “Internationalen Schaufenster Elektromobilität Berlin-Brandenburg” und über die Strategien für die Zukunft.

Vier internationale Kurzvorträge gaben im Rahmen von rasanten Kurzpräsentationen den Blick über den Tellerrand frei: Amsterdam, Peking, Kopenhagen und Oslo zeigten, wie in diesen Städten die Elektromobilität global umgesetzt wird. Für Gernot Lobenberg, Leiter der Berliner Agentur für Elektromobilität eMO, sind diese Beispiele Anregung und Ansporn zugleich: “Berlin-Brandenburg ist in der Elektromobilität auch international gut aufgestellt, aber wir können noch viel voneinander lernen. Daher sind uns der Erfahrungsaustausch und gemeinsame Projekte mit internationalen Metropolen sehr wichtig.” Weitere Informationen rund um die Veranstaltung finden Sie hier.

Hauptstadtkonferenz Elektromobilität

26. Februar 2014 Juliane Keine Kommentare

Die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO präsentiert zum zweiten Mal die Hauptstadtkonferenz Elektromobilität im Berliner Rathaus unter dem Motto “Elektromobilität made in Berlin und Brandenburg” am 26. März 2014. Die Hauptstadtregion ist auf dem Weg vom Labor zum internationalen Vorbild. Diskutieren Sie mit renommierten Experten über das Thema Neue Mobilität. Anmeldeformular und Programm finden Sie hier.

Größter Elektro-Lkw kommt auf Berlins Straßen

24. Oktober 2013 Juliane Keine Kommentare

Heute findet bei BEHALA im Westhafen Berlin das Kick-Off Meeting zum Schaufenster-Projekt KV-E-Chain statt, in dessen Rahmen ab Sommer 2014 der bislang größte je eingesetzte Elektro-Lkw mit Straßenzulassung auf Berlins Straßen unterwegs sein wird. Der eLkw liefert Container mit Waren an verschiedene Ziele in der Stadt aus, die per Zug den Berliner Westhafen erreichen. Auch das bekannte Kaufhaus des Westens wird von den Lieferdienstleistungen profitieren. Während die Elektromobilität auf der Schiene schon seit langem etabliert ist, ist der Transport auf der Straße immer noch auf Dieselfahrzeuge angewiesen. Mit dem Forschungs-Projekt wird nun erstmals eine vollelektrische Lieferkette auf der Langstrecke demonstriert, indem auch die letzten Kilometer des Transports elektrifiziert werden. Um einen emissionsfreien Betrieb sicherzustellen, wird eine eTankstelle auf dem Gelände des Westhafens installiert, die Strom von einer vom Projektpartner Berliner Energie Agentur betriebenen Solaranlage bezieht.

„Das Schaufenster-Projekt KV-E-Chain veranschaulicht deutlich, dass eine komplette Umstellung der Lieferkette auf Elektromobilität möglich ist. Dank der Projekte im Internationalen Schaufenster Berlin-Brandenburg setzt sich Elektromobilität im Stadtbild der Metropole immer weiter durch. Schon jetzt können die Bewohner Elektromobilität an vielen Orten sehen und erfahren“, so Gernot Lobenberg, Leiter der Berliner Agentur für Elektromobilität eMO.