Archiv

Artikel Tagged ‘enercity’

enercity-Fuhrpark nun mit VW e-up

16. Dezember 2013 Juliane Keine Kommentare

Pünktlich zum Nikolaus hat der enercity-Fuhrpark seine ersten beiden VW e-up erhalten. Die eFahrzeuge sollen zukünftig im enercity-Carpool eingesetzt werden, aus dem registrierte Mitarbeiter sich ein Auto kurzzeitig für Dienstfahrten leihen können. Ab dem Jahr 2014 sollen weitere VW e-up hinzukommen. Die Fahrzeuge mit dem sparsamen und emissionsfreien Antrieb eignen sich besonders für die vielen kurzen innerstädtischen Dienstfahrten. Geladen werden die Fahrzeuge während der Standzeiten und Nachts über einfach zu bedienende Wallboxen. Dem Stromverbrauch der eAutos entsprechend, wird für das Laden gezielt enercity UmweltStrom bezogen.

Am 11. Dezember 2013 hat enercity-Technikvorstand Harald Noske einen der neuen VW e-up einer ausgiebigen Testfahrt unterzogen. „Ich war sehr neugierig auf dieses elektrische VW-Serienfahrzeug in unserem Fuhrpark und habe es als sehr angenehmes, elegantes und komfortables Fahren erlebt. Mit der gut 50 Kilometer langen Tour im gemischten Verkehr, also etwas über Land, durch die Stadt und auch mal kurz mit 100 km/h über die B65, habe ich mir einen umfassenden Eindruck verschaffen können“, schildert Noske seine erste Erfahrung mit dem e-up. „eAutos sind im Alltag ohne Probleme genauso zu fahren und zu handhaben wie ein herkömmlicher PKW“.

Halbzeitbilanz zum Twizy-Test von enercity

15. Oktober 2012 Juliane Keine Kommentare

Über 300 Bewerbungen sind im August 2012 in kürzester Zeit bei enercity eingegangen. In insgesamt sechs Wochen bis Ende Oktober 2012 prüft nun die dreiköpfige Testgruppe intensiv, ob sich die drei Renault Twizy im Alltagsverkehr Hannovers bewähren. Unter den dreien ist auch Thomas Kühlke aus dem Gebäudemanagement der Stadt Seelze, die anlässlich einer Halbzeitbilanz zum Ortstermin vor das Rathaus eingeladen hat. „Kurz gesagt, es ist fantastisch mit dem Twizy zu fahren und ein völlig neues Gefühl der Fortbewegung“.

Das energieeffiziente Format des Fahrzeugs für den Stadtverkehr bringt Kühlke auf den Punkt: „Ich habe aus diesem kleinen Fahrzeug heraus den Eindruck, es geht um mich herum auf den Straßen total übermotorisiert zu. Um nur 80 Kilogramm fortzubewegen reichen 17 PS völlig aus“. Die Akku-bedingte Reichweite erfordert ein Umdenken, aber bereitet kein grundsätzliches Problem: „Es ist schon eine andere Art des Autofahrens. Keine Tankstellenbesuche mehr, keine Emissionen und Geräusche sowie kaum noch Parkplatzprobleme. Täglich muss ich aber berechnen, wo ich hin möchte und ob bzw. wie weit meine Batterieladung reicht. Steckdose aufsuchen, eventuell mal eine Zwischenladung und weiter geht´s. Aber die Mütze und Handschuhe müssen in dem halboffenen Fahrzeug täglich mit an Bord“.

Neben Thomas Kühlke sind noch die freiberufliche Hebamme Gitta Scholz nebst Familie und Dr. Michael Bax, Direktor IGS Mühlenberg, in Hannover unterwegs. Alle Testfahrzeuge haben seit ihrem Start am 14. September 2012 mehrere Hundert Kilometer in Hannover zurückgelegt. Weitere Informationen zum Test finden Sie hier.

Twizy-Test von enercity startet

14. September 2012 Juliane Keine Kommentare

Über 300 eMails sind in der einwöchigen Bewerbungsphase Ende August 2012 eingegangen. Die drei Testpersonen für die Renault Twizy stehen bei enercity fest: ein IGS-Schuldirektor, ein Mitarbeiter der Stadt Seelze und eine Hebamme. Sie werden sechs Wochen bis Ende Oktober 2012 die drei Testfahrzeuge im Alltagsverkehr Hannovers fahren. Übergeben werden die Fahrzeuge heute um 15.00 Uhr am enercity-Standort Glocksee in Hannover. Wir wünschen viel Spaß beim Fahren..!

Elektromobil zum Weihnachtseinkauf

29. November 2011 Juliane Keine Kommentare

Inhaber von Elektroautos können für ihre Weihnachtseinkäufe in Hannover inzwischen vier eLadeplätze in der Innenstadt nutzen. Bis Ende 2013 können sie an den Ladesäulen kostenlos enercity UmweltStrom zapfen. Auf den öffentlichen Parkflächen ist außerdem das Parken kostenfrei, im unionboden-Parkhaus Andreaestraße sind die üblichen Parktarife fällig. Frisch hinzu gekommen ist nun die Ladestation am Neuen Rathaus, die einen Autoparkplatz bietet und deren zweiter Anschluss gleichzeitig von Zweirädern genutzt werden kann. Damit sind derzeit sechs öffentliche Ladestationen mit enercity UmweltStrom in Betrieb. Fünf davon sind für Elektroautos. Elektroroller und Segways können vor dem KundenCenter von enercity direkt neben der Oper elektrisch tanken.

Eine Übersicht zu den enercity-Ladestationen und deren Nutzungsbedingungen finden Sie hier.

eCaddy für Hannover

5. April 2011 Juliane Keine Kommentare

Volkswagen Nutzfahrzeuge, die Landeshauptstadt Hannover, die Stadtwerke Hannover AG enercity, hannoverimpuls, die Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft der Landeshauptstadt und Region Hannover, die Deutsche Messe AG und die Gesellschaft für Bauen und Wohnen Hannover GBH starten eine Kooperation, um die CO2-freie Mobilität mit leichten Nutzfahrzeugen nachhaltiger zu gestalten. Ziel der Zusammenarbeit ist es, in der Region Hannover gemeinsam zwei Jahre lang elektrobetriebene Volkswagen Caddy zu testen. „Die Erprobung des rein elektrobetriebenen Caddy für den innerstädtischen Dienstleistungs- und Lieferverkehr ist ein wichtiger Meilenstein für die Entwicklung nachhaltiger Mobilität im Segment der leichten Nutzfahrzeuge“, betonte Dr. Wolfgang Schreiber, Sprecher des Markenvorstands von Volkswagen Nutzfahrzeuge, bei der Präsentation des Projekts auf der Hannover-Messe. Charakteristisch für den innerstädtischen und stadtnahen Verkehr von Handel, Dienstleistern und Gewerbe sind täglich wiederkehrende und kurze Fahrtrouten mit abendlicher Rückkehr zu Betriebshöfen. 80 Prozent der eingesetzten leichten Nutzfahrzeuge mit herkömmlichen Verbrennungsantrieben fahren nicht mehr als 50 Kilometer am Tag und erreichen durch häufiges Stopp & Go relativ langsame Durchschnittsgeschwindigkeiten von fünf Kilometern pro Stunde, haben auf der anderen Seite jedoch einen sehr hohen Verbrauch, nämlich ungefähr 35 Liter auf 100 Kilometer, erläuterte Schreiber. Ein batteriebetriebenes Nutzfahrzeug, das meist tagsüber gefahren werde und nachts wieder an die Steckdose gehe, könne die wesentlich wirtschaftlichere Lösung sein.

enercity testet eRoller

6. März 2011 Juliane Keine Kommentare

Der Frühling darf nun kommen. Am 1. März startet die zweite Testgruppe des Elektrorollertests von enercity. Stellvertretend für die anderen acht Tester nahmen Carsten Baumgart vom Flughafen Hannover-Langenhagen und die Gärtnerin Claudia Schulze ihre eRoller von enercity-Technikvorstand Harald Noske vor dem KundenCenter von enercity am Kröpcke entgegen. „Ich freue mich schon, dieses Frühjahr lautlos die Region zu erkunden und das eRollern erleben zu dürfen. Aber auch bei der Arbeit auf dem Flughafen wird der eRoller von Vorteil sein. Mit ihm kann ich die weiten Strecken dort schneller schaffen und in viele Bereiche hineinfahren, die sonst für Verbrennungsmotoren schwer zugänglich sind“, sagt Baumgart, der in der Schließverwaltung/Ausweisstelle beim Flughafen Hannover-Langenhagen seit 24 Jahren tätig ist. „Ich werde den eRoller sicher sehr oft für meine Fahrt zur Arbeit als Gärtnerin, aber sicher auch für Ausflüge in die Region nutzen. Ich bin sehr gespannt!“, freut sich Claudia Schulze. Mit dem eRollertest will enercity zeigen, dass die Fahrzeuge eine praxistaugliche Alternative im Stadtverkehr sein können und zudem auch großen Spaß bereiten. „Fast zu 100 Prozent positiv sind die Erfahrungen der ersten Testgruppe im Herbst 2010“, bestätigt Noske dessen Vorfreude. „Die zweite Testgruppe kommt auch in den besonderen Genuss einer neuen Ladestation für Zweiräder vor unserem KundenCenter. Sie können exklusiv in 1A-Lage parken und gleichzeitig voll tanken“, so Noske weiter.

Zehn enercity-Elektroroller an erste Testgruppe übergeben

3. September 2010 Juliane Keine Kommentare

Am 15. Juli rief die Stadtwerke Hannover AG ihre Kunden auf, sich für die enercity-Elektroroller-Testflotte zu bewerben. Die Resonanz ist anhaltend groß – bis heute gingen für alle vier Testphasen über 1.350 Bewerbungen ein. Jetzt überreichte enercity-Technikvorstand Harald Noske die zehn enercity-Elektroroller der ersten Testgruppe. „Ich freue mich, dass diese Kunden mit uns in Hannover zeigen werden, wie Elektromobilität ganz konkret im Alltag funktionieren kann“, so Noske. Insgesamt rund 40 Testpersonen können bis November 2011 in vier Staffeln das Zweiradfahren elektromobil auf einem der enercity eRoller erleben. Jeweils zehn Wochen können die leisen, sparsamen Flitzer für die täglichen Wege genutzt werden. Zur Betreuung der eRollerflotte wurde die Lautlos durch Deutschland GmbH ausgewählt, die über ihre Hannover-Dependance im Autohaus Kahle die Rollerflotte betreut.

Förderprämie für emissionsfreie Elektromobilität

26. August 2010 Juliane Keine Kommentare

Zum 1. September 2010 startet eine Kooperation von enercity mit Zweiradhändlern, um Elektromobilität in Hannover in die Praxis umzusetzen. Wer jetzt ein Elektrozweirad kauft und einen enercity UmweltStrom-Vertrag abschließt, kann sich 100 Euro Prämie von enercity sichern. Bei Abschluss eines enercity UmweltStrom-Vertrags mit Förderung sind es sogar 150 Euro Prämie. „Mit der Elektrozweirad-Förderprämie beim Bezug von enercity UmweltStrom machen wir deutlich, dass dieser Antrieb der Zukunft nur auf Basis Erneuerbarer Energien seine Umweltvorteile wirksam werden lässt“, so Vorstandsvorsitzender Michael G. Feist zur Bedeutung der Aktion. „Mit der enercity-Elektrorollerflotte und dieser Breitenförderung können wir die Elektromobilität in Hannover ein gutes Stück voranbringen“. Ein gutes Dutzend Zweiradfachhändler aus Hannover beteiligen sich bisher an der Kooperation, machen ihre Kunden auf die Aktion aufmerksam und bieten diesen damit zusätzliche Anreize zum Kauf von Elektrozweirädern.

Details zur Förderprämie und der aktuelle Stand der kooperierenden Zweiradhändler