Archiv

Artikel Tagged ‘Energie’

Konferenz Maschinenfrühling: Innovationen für ein besseres Morgen

2. Juni 2013 Juliane Keine Kommentare

Die Konferenz am 06. Juni 2013 stellt die Transformation von drei Schlüsselbereichen des gesellschaftlichen Lebens in den Mittelpunkt: Industrie, Mobilität und Energie. Sie sind zentral für eine nachhaltige Wirtschafts- und Lebensweise. In diesen Bereichen zeigen die Veranstalter innovative Entwicklungen und Visionen auf. Sie fragen, wie sich die Dynamik technischer Innovation beschleunigen lässt, um den Sprung in ein postfossiles Zeitalter zu beschleunigen. Und sie fragen nach den gesellschaftlichen Chancen und sozialen Dimensionen neuer Technologien. Beim Maschinenfrühling in der Heinrich-Böll-Stiftung in Berlin geht es um konkrete Visionen, kontroverse Diskussionen und eine Anstiftung zu einer dritten – grünen – industriellen Revolution. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

GreenTec Awards: Jetzt abstimmen

16. April 2013 Juliane Keine Kommentare

Wir sind sehr stolz: Gleich 12 BEM-Mitgliedsunternehmen bewerben sich für die diesjährigen GreenTec Awards. In der Kategorie Mobilität sind das Mitsubishi Motors Deutschland mit den Elektroautoprojekt CA-MiEV und dem Outlander PHEV, Innovative Mobility Automobile mit ihrem Colibri, E-motors mit dem Projekt Elektrodrom, biiista elektromobilität mit ihrem Elektromotorrad, AKASOL mit dem innovativen Lithium Ionen Batteriesystem, G. Zwiehoff mit dem elektrischen Rangiergerät ROTRAC E2, EIGHT mit ihrer Solarladestation Point.One, Zurich mit der Versicherung für elektronische Fortbewegung sowie Renault mit dem ZOE. In der Kategorie Energie präsentieren sich die mk-group mit Care-Energy und noch einmal Mitsubishi Motors Deutschland mit dem Projekt MiEV-House. Die Bertha Benz Challenge tritt in der Kategorie Kommunikation an und im Rahmen des Galileo Wissenspreis könnt ihr für das Projekt JobRad von LeaseRad stimmen.

Bis zum 10. Mai besteht ab sofort die Möglichkeit für euren Favoriten zu voten. Zusätzlich werden zwei Projekte von einer unabhängigen und hochkarätig besetzten Experten-Jury für das Finale nominiert. Insgesamt gibt es also drei Nominierte je Kategorie. Jetzt abstimmen..!

Jetzt bewerben: Clean Tech Media Award 2012

18. Januar 2012 Juliane Keine Kommentare

Der Deutsche Umweltpreis Clean Tech Media Award feiert 2012 sein fünftes Jubiläum und stellt sich damit erneut der Verantwortung, den Einsatz von Umwelttechnologien sowie einen nachhaltigen Lebensstil zu fördern. In den Kategorien Energie, Mobilität, Kommunikation, Lebensstil und Nachwuchs werden Unternehmen, Organisationen oder Einzelpersonen für ihre nachhaltigen und visionären Projekte ausgezeichnet.

Präsentieren Sie Ihre innovativsten Ideen und Ihr Engagement für eine grünere Zukunft im Rahmen eines einzigartigen Medienevents. Bewerbungsschluss ist der 31. März 2012. Bewerben Sie sich jetzt online. Viel Erfolg..!

Clean Tech Media Award 2011

20. April 2011 Juliane Keine Kommentare

Bewerben Sie sich für Deutschlands innovativsten Umwelt- und Technologiepreis – den Clean Tech Media Award 2011!

Bereits zum vierten Mal feiert der Clean Tech Media Award die Pioniere der Umwelttechnik sowie echte Botschafter eines zukunftsgerichteten Lebensstils. In diesem Jahr rollen wir Deutschlands grünen Teppich in der Europäischen Umwelthauptstadt Hamburg aus. Bewerben können sich Unternehmen und Einzelpersonen mit nachhaltigen und visionären Projekten in den Kategorien Energie, Mobilität, Kommunikation, Lebensstil und Nachwuchs. Zeigen Sie Ihre innovativsten und fortschrittlichsten Ideen und überzeugen Sie die unabhängige Experten-Jury von der Strahlkraft Ihres Engagements.

Weitere Informationen zum Award und den Bewerbungsmodalitäten

Neuer Superakku aus Italien

16. März 2010 Juliane Keine Kommentare

Die Nachfrage nach leistungsfähigen, leichten und langlebigen Akkus könnte aktuell nicht größer sein, denn immer mehr Anwendungen vom Handy über Laptops bis hin zu Elektroautos brauchen Akkus für die Stromversorgung. Wissenschaftler aus Rom haben aus zwei Akkutechnologien einen Zinn-Schwefel-Lithium-Ionen-Akku gemacht. Durch seine hohe Energiedichte soll er sich auch für Elektroautos eignen. Jusef Hassoun und Bruno Scrosati haben dafür die Vorteile eines Lithium-Ionen-Akkus und eines Lithium-Schwefel-Akkus kombiniert. So haben zwar Lithium-Schwefel-Akkus eine höhere Energiedichte als Lithium-Ionen-Akkus, aber die Elektroden lösen sich nach einiger Zeit auf, was die Haltbarkeit des Akkus deutlich einschränkt. Außerdem sei die Gefahr groß, dass die Elektroden, die aus Lithium bestehen, Kurzschlüsse herbeiführen können. Im Gegensatz dazu bestehen die Elektroden in Lithium-Ionen-Akkus nicht aus Metall, sondern aus einem Material, dass Lithium-Ionen aufnehmen und wieder freigeben kann. Diese beiden Vorteile wurden im neuen Superakku aus Italien miteinander verbunden. Damit sei die Energie des neuen Akkus nun fünfmal höher als bei herkömmlichen Akkus und durch die Ersetzung des Flüssigelektrolyts durch eine Polymermembran sei zudem die Herstellung des Akkus sicherer und einfacher.