Archiv

Artikel Tagged ‘Energieerzeugung’

Zukunft Energie

25. Juli 2015 Juliane Keine Kommentare

Innovationen im Energiebereich sind wichtiger denn je für die Zukunftsfähigkeit von Wirtschaft und Gesellschaft. Energie sollte so sparsam und effizient wie möglich verwendet werden. Die 3. Dresdner Konferenz »Zukunft Energie« – Materials for Energy – wird am 10. und 11. November 2015 im Internationalen Congress Center Dresden spannende Themen und die neusten Entwicklungen auf den Gebieten der elektrischen Energieerzeugung, Energiespeicherung sowie Energieeffizienz vorstellen. Das interessante Programm finden Sie hier. Sie haben außerdem die Möglichkeit, den Workshop »Lithium-Schwefel-Batterien« im Rahmen der Konferenz am 11. November zu besuchen. Die Online-Anmeldung ist bis zum 23. Oktober 2015 möglich.

3. Dresdner Konferenz »Zukunft Energie«

19. Juli 2015 Juliane Keine Kommentare

Innovationen im Energiebereich sind wichtiger denn je für die Zukunftsfähigkeit von Wirtschaft und Gesellschaft. Energie sollte so sparsam und effizient wie möglich verwendet werden. Die 3. Dresdner Konferenz »Zukunft Energie« – Materials for Energy – wird am 10. und 11. November 2015 im Internationalen Congress Center Dresden spannende Themen und die neusten Entwicklungen auf den Gebieten der elektrischen Energieerzeugung, Energiespeicherung sowie Energieeffizienz vorstellen. Das interessante Programm finden Sie hier. Sie haben außerdem die Möglichkeit, den Workshop »Lithium-Schwefel-Batterien« im Rahmen der Konferenz am 11. November zu besuchen. Die Online-Anmeldung ist bis zum 23. Oktober 2015 möglich.

Lösungen für die Mobilität von morgen

23. Juli 2010 Juliane Keine Kommentare

Elektro- und Hybridfahrzeuge werden die Städte erobern: Autos, Räder, Busse und Bahnen. Neue Konzepte sind gefragt für den Individual- und den öffentlichen Personennahverkehr. In dem Großprojekt »Fraunhofer-Systemforschung Elektromobilität« erarbeiten die Wissenschaftler Lösungen für die Mobilität der Zukunft. Ein mögliches Zukunftsgefährt ist die AutoTram®. Sie ist so lang wie eine Straßenbahn und so wendig wie ein Bus und vereint die jeweiligen Vorteile der Fahrzeuge: Schienen und Oberleitungen sind nicht notwendig – die »BusBahn« rollt auf Gummireifen und folgt einfach weißen Linien auf der Straße. In dem Großprojekt »Fraunhofer-Systemforschung Elektromobilität« dient sie als Versuchsplattform. »Wir möchten funktionsfähige Lösungen anbieten und die Elektromobilität in Deutschland voranbringen. Mit unseren beiden Versuchsplattformen – der AutoTram® und einem Pkw – zeigen wir, dass die neuen Komponenten im Zusammenspiel funktionieren«, sagt Professor Holger Hanselka, Koordinator des Projekts. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF fördert dieses Vorhaben mit insgesamt 44 Millionen Euro aus den Konjunkturprogrammen I und II für den Zeitraum von zwei Jahren. Das Projekt gliedert sich in vier Themenschwerpunkte auf: Fahrzeugkonzepte, Energieerzeugung, -verteilung und -umsetzung, Energiespeichertechnik sowie technische Systemintegration und gesellschaftspolitische Fragestellungen. Nach einem Jahr intensiver Forschungsarbeit liegen nun erste Ergebnisse vor.