Archiv

Artikel Tagged ‘Energiesysteme’

NRW Kongress Infrastruktur & Netze

16. Juli 2013 Juliane Keine Kommentare

Der Wandel in unserer Gesellschaft hin zu einem effizienteren Umgang mit natürlichen Ressourcen und einem geringeren CO2-Ausstoß beschäftigt Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Energiewende und Elektromobilität stehen dabei häufig im Fokus. Der 2. NRW Kongress Infrastruktur und Netze behandelt vom 30. September bis 01. Oktober 2013 die Themen Elektromobilität, Energiewende, Transportnetze, Verteilnetze und Energiewirtschaft. Im Rahmen einer Special Session der DFG-Forschergruppe 1511 werden moderne Konzepte der Schutz- und Leittechnik sowie aktuelle Forschungsergebnisse diskutiert.

Der Kongress wird vom ie³ Institut für Energiesysteme, Energieeffizienz und Energiewirtschaft der TU Dortmund sowie dem dort ansässigen NRW Kompetenzzentrum Elektromobilität, Infrastruktur und Netze ausgerichtet. Veranstaltungsort ist die Laborhalle Elektromobilität im Technologiezentrum Dortmund. Ab sofort können Sie sich für den Kongress hier online anmelden.

IKT-Aspekte der Elektromobilität

30. März 2011 Juliane Keine Kommentare

Die Speicherung von Strom wird im Energienetz der Zukunft eine zentrale Rolle spielen. Ein wichtiger Anteil wird hier der Elektromobilität zufallen. So könnten Elektroautos dann Strom aus dem Netz übernehmen, wenn ein Überangebot z.B. aufgrund einer hohen Einspeisung von Wind- und Sonnenenergie besteht. Ebenso könnte diese in den Akkus gespeicherte Energie wieder abgezogen werden, wenn das Elektroauto gerade nicht benötigt wird. Das OFFIS – Institut für Informatik befasst sich u. a. mit der Entwicklung von Energiemanagementsystemen zur Koordination von Erzeugung, Verbrauch und Speicherung elektrischer Energie und der Entwicklung von Systemen zum Management von Lade- und Entladevorgängen bei Elektrofahrzeugen. Beim Thema Elektromobilität dreht es sich um ein zeitliches und räumliches Zusammenwirken von Verkehrs- und Energiesystemen. “Bei der Forschung und Entwicklung der IKT für Elektromobilität ist es wichtig, Modelle von Verkehrs- und Energiesystem weitreichend zu verzahnen, damit eine Simulation und Optimierung nicht isoliert nur eines dieser Systeme betrifft”, betont Prof. Dr. Sebastian Lehnhoff - Inhaber der Juniorprofessur Energieinformatik an der Universität Oldenburg. Bei OFFIS wird aus diesem Grund das Thema in enger Zusammenarbeit der beiden Institutsbereiche Energie und Verkehr betrachtet.