Archiv

Artikel Tagged ‘Energiewende’

1. Energieforum der S3P-Engineering und ComBInation in Stuttgart

3. Juli 2015 Juliane Keine Kommentare

Am 02. Juli 2015 trafen sich Industrievertreter der unterschiedlichsten Branchen im Mitsubishi Autohaus Gratzke zum 1. Energieforum in Stuttgart. Ziel des Forums war es, die hohe Komplexität der tragenden Säulen der Energieversorgung von heute und morgen (Strom, Wärme, Mobilität) ganzheitlich vorzustellen und zu betrachten. Nur gemeinsam ist die Energie- und Mobilitätswende zu meistern, darüber waren sich sowohl die Vertreter als auch die Zuschauer einig. Unter den geladenen Gästen fanden sich Installateure, Handwerker, Architekten und Planungsbüros, welche das Forum als vollen Erfolg verbuchen konnten. „Einer Plattform dieser Art bedarf es, damit uns die Energie- und Mobilitätswende gelingt“, so Markus Emmert, CEO des BEM-Mitgliedsunternehmens ComBInation, dass sich selbst als Berater im Bereich SmartGrid versteht. “Vor diesem Hintergrund organisieren wir gemeinsam mit Partnern solche Veranstaltungsformate, um das Wissen rund um das Thema zu vertiefen. Nur so sind wir in der Lage, ein entsprechendes Verständnis am Markt zu bekommen“, so Emmert. Weitere Informationen rund um die Veranstaltung finden Sie hier.

Energiewende für Fortgeschrittene

11. Juni 2015 Juliane Keine Kommentare

Die Photovoltaikanlage auf dem Dach mit dem Energiespeicher im Keller vernetzen. Gleichzeitig den Stromverbrauch der Familie optimieren und künftig das Elektroauto aufladen. Und das selbstverständlich per App auf dem Smartphone oder Tablet? Das soll in Zukunft ein Angebot des BEM-Mitgliedsunternehmens EnBW und der Daimler Tochter Deutsche ACCUMOTIVE ermöglichen: Eine jüngst unterzeichnete Kooperation der Unternehmen verbindet den intelligenten Energiemanager „EnergyBASE“ von EnBW mit einem Mercedes-Benz Energiespeicher für Privathaushalte.

Moderne Haustechnik und eine eigene, regenerative Energieerzeugung gehören für viele Eigenheimbesitzer heute schon zum Standard. Doch in den meisten Fällen arbeitet die PV-Anlage, der Energiespeicher und die Wärmepumpe im Keller nicht nach einer gemeinsamen Logik – und treffen somit nur in Teilen die Bedürfnisse der Bewohner. Auch technisch sprechen diese Anlagen nicht miteinander. Damit soll nun Schluss sein. Die EnergyBASE hat als zentrale Plattform sämtliche Energieeinrichtungen eines Haushalts im Griff: Von der Photovoltaik auf dem Dach, dem Ladepunkt für das Elektroauto, der Schnittstelle zur Haustechnik und jetzt auch den Energiespeicher im Keller. Der stationäre Mercedes-Benz Energiespeicher arbeitet auf Basis von Lithium-Ionen-Batterietechnologie, die für die hohen Anforderungen im Automobil entwickelt wurde und speichert überschüssigen Strom nahezu verlustfrei. Erste Anlagen laufen bereits erfolgreich im Testbetrieb. Die EnergyBASE erkennt, wann der selbst erzeugte Strom rentabel ins Verteilnetz eingespeist werden kann, besser für den Eigenverbrauch genutzt oder für seinen späteren Einsatz zwischengespeichert wird. Dafür greift die Plattform auch auf Wetterprognosen zurück. Ein auf dieses Zusammenspiel maßgeschneiderter Stromtarif soll in Zukunft den EnBW-Kunden dabei unterstützen, seine Eigenverbrauchsquote zu optimieren und so die für ihn stets günstigste Lösung finden.

Buchempfehlung: Elektrisiert

24. März 2015 Juliane Keine Kommentare

“Der Kampf um die letzten, noch unerschlossenen Ölreserven hat begonnen. In aller Härte. Ohne Rücksicht auf Mensch und Natur. Eric Brinneau, Experte der International Energy Agency für die Reduzierung der CO2-Emissionen im Straßenverkehr, erhält einen heiklen Auftrag von seinem Chef. Er soll ein Geheimtreffen mit der deutschen Kanzlerin vorbereiten. Unwetter in Deutschland und eine schleppende Energiewende zwingen sie zum Handeln. Der Klimawandel soll endlich aufgehalten werden. Doch mächtige Gegner aus Politik und Industrie haben andere Pläne und schrecken vor nichts zurück. Zu hoch sind die Einsätze.” Mit ihrem Debut-Roman „Elektrisiert“ hoffen die beiden Autoren Nancy und Michael Valentine-Urbschat, Lösungen und Diskussionsgrundlagen zum Thema Energiewende im Straßenverkehr liefern zu können, indem sie einer breiteren Leserschaft die prekäre Ausgangssituation, die sehr unterschiedlichen Sichtweisen und Zwänge der beteiligten Spieler, aber auch mögliche Lösungsansätze vor Augen führen. Ein spannender Roman über die Energiewende, der sowohl Fiktion als auch umfassendes Insider-Wissen miteinander verbindet. Teil I des Romans steht ab jetzt auf allen gängigen Plattformen (Amazon Kindle-Version, Apple iBook-Version, ePUB-Version bei Hugendubel) für zwei Wochen zum kostenlosen Download zur Verfügung. Ein einmaliges Leseerlebnis..!

Bosch kooperiert mit BMW und Vattenfall

28. Januar 2015 Juliane Keine Kommentare

Elektromobilität und Stromspeicher sind zwei Kernelemente der Energiewende. Ein Projekt von Bosch, der BMW Group und Vattenfall soll nun beide Technologiefelder gemeinsam voran treiben: Gebrauchte Batterien aus Elektrofahrzeugen werden in Hamburg zu einem großen Stromspeicher zusammengeschaltet. Dessen Energie steht binnen Sekunden zur Verfügung und kann dabei helfen, das Stromnetz stabil zu halten. BMW liefert dafür Batterien aus seinen Elektrofahrzeugen ActiveE und i3. Vattenfall betreibt den großen Speicher für zehn Jahre auf seinem Gelände. Bosch integriert die Batterien und übernimmt die Systemsteuerung. Der Speicher wird Teil eines bereits existierenden Virtuellen Kraftwerks von Vattenfall. Darin können verschiedene kleine und dezentrale Stromerzeuger zusammengefasst werden, die nach außen aber als gemeinsames Kraftwerk vermarktet werden.

Einen ausführlichen Artikel dazu finden Sie in der aktuellen Ausgabe der NEUEN MOBILITÄT. Sie gehören noch nicht zum Empfängerkreis? Das können Sie hier problemlos ändern. Viel Spaß beim Lesen..!

BEE-Verkehrsstudie zeigt Wege in die neue Mobilitätswelt

15. Januar 2015 Juliane Keine Kommentare

„Der Aufbruch in die CO2-arme Mobilitätsgesellschaft kann gelingen, wenn wir alle es wirklich wollen“, so Dr. Hermann Falk, Geschäftsführer des BEE. „Ideen und Innovationen gibt es in Deutschland genug; gemeinsam mit den Menschen, Medien und der Politik ist es zu schaffen.“ Das ist das Ergebnis einer Grundlagenstudie, die das Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel für den BEE erstellt hat. Die Studie „Die neue Verkehrswelt. Mobilität im Zeichen des Überflusses: schlau organisiert, effizient, bequem und nachhaltig unterwegs“ wurde in Kooperation mit der Deutschen Bahn, dem Bundesverband eMobilität und weiteren Fachverbänden erarbeitet und am 14. Januar 2015 beim BEE-Neujahrsempfang gemeinsam mit Bahnchef Dr. Rüdiger Grube an Bundeskanzlerin Merkel übergeben.

Die Untersuchung kommt zu dem Ergebnis, dass der Verkehr bis 2030 weitgehend auf Basis Erneuerbarer Energien funktionieren kann und damit eine postfossile Mobilität möglich ist. Die digitale Vernetzung in einer multimodalen Verkehrspraxis, in der alle Verkehrsträger neu kombiniert werden, schafft die Grundlage für stets verfügbare Verkehrsmittel und eine hohe Mobilität. Gleichzeitig können überschüssige Erneuerbare Energien genutzt werden. Emissionswerte von 50 Gramm je Kilometer sind dabei schon bis 2025 realisierbar. Bis 2020 könnten 1 Million annähernd CO2-freie Automobile auf Deutschlands Straßen fahren – wenn Autoindustrie und Käufer auf das gesamte Angebot der Erneuerbaren Energien zugreifen und alle Verkehrsmittel effizient kombiniert werden. „Die Studie zeigt uns, dass wir hochmobil und trotzdem klimafreundlich unterwegs sein können – egal, ob in der Stadt oder auf dem Land“, zeigt sich Falk überzeugt, „auch wenn das Verkehrsaufkommen künftig nicht geringer werden wird“. Die vollständige Studie können Sie sich hier herunterladen.

Elektrifiziert mit dem Wohnwagen zur Renexpo

7. Oktober 2014 Juliane Keine Kommentare

Als SmartGrid-Spezialist zeigt das BEM-Mitgliedsunternehmen ComBInation vom 09. bis 12.Oktober 2014 im Rahmen der Renexpo in Augsburg das Potenzial interoperabler Kommunikationsmöglichkeiten, um Informationen unabhängiger heterogener Systeme effizient und verwertbar auszutauschen. „Die daraus entstehenden Chancen und Mehrwerte müssen Unternehmen und Verbrauchern gleichermaßen vermittelt werden“, so Markus Emmert, Geschäftsführer von ComBInation und Vorstandsmitglied im Bundesverband eMobilität und fordert, das Thema endlich gemeinsam mit allen relevanten Playern anzugehen, um die unterschiedlichen Lösungsansätze sinnvoll miteinander zu verbinden. „Nur dann wird der Kunde die Vorteile auch verstehen. Die neue Technik bringt uns nichts, wenn wir nicht anfangen eine runde Geschichte zu erzählen, die man erleben und einsetzen kann und insbesondere eine Geschichte, die der Verbraucher auch haben will.“

In Halle 5 (Stand 5L10) erzählt ComBInation mit seinen Partnern Mitsubishi Motors, vertreten durch den Importeur MMD Automobile GmbH, Motoren Weiss GmbH, AL-KO KOBER AG, LEW Lechwerke AG, Hörmann Solartechnik aus Zusmarshausen, Mennekes, E3DC, dem Bundesverband eMobilität sowie AktivPlus e.V. gleich mehrere Geschichten, die eines gemeinsam haben: Sie verbinden die Energie- und Mobilitätswende zu einer ganzheitlichen Lösung. Das BEM-Mitgliedsunternehmen lädt Sie herzlich zur Messe ein. Hier finden Sie Ihren kostenfreien Zugangscode.

Großbatteriespeicher für Energiewende

10. September 2014 Juliane Keine Kommentare

Das Fraunhofer IFF in Magdeburg wird in einem öffentlichen Großversuch am 02. Oktober 2014 erstmalig einen der größten Batteriespeicher Deutschlands zur autarken Energieversorgung eines seiner Forschungsgebäude einsetzen. Die Forscher wollen damit live die Machbarkeit der intelligenten Energieversorgung mit solchen Speichersystemen demonstrieren. Zu den Ehrengästen dieses Großversuchs gehören der Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, Dr. Reiner Haseloff, sowie der Vizepräsident von SK innovation, Chanyul Lee. Das südkoreanische Unternehmen SK innovation ist Hersteller des Batteriespeichers und Forschungspartner des Fraunhofer IFF. Die Veranstaltung ist öffentlich. Interessierte Besucher sind herzlich willkommen. Weitere Informationen rund um die Veranstaltung finden Sie hier.

2. Erlebnis eMobilität in Nordhessen

4. August 2014 Juliane Keine Kommentare

Als ein Baustein der Energiewende spielt die eMobilität nicht nur in Nordhessen eine große Rolle. Elektrisch fahren liegt im Trend der Zukunft. Im Rahmen eines branchenübergreifenden Dialogs zum Thema „eMobilität im ländlichen Raum“, zwischen Führenden aus Politik und Wirtschaft, Einkaufschefs, Fuhrparkleitern, Herstellern, Händlern, Stadtplanern und Bürgern wird am 06. und 07. September 2014 zum zweiten Male in Schwalmstadt debattiert und informiert.

Neben interessanten Fachdialogen rund um das Thema Neue Mobilität stehen insbesondere aktuelle Marktentwicklungen im Fokus der zweitägigen Messe. Durch die Präsentation von 40 verschiedenen Elektrofahrzeugen – vom eBike, über aktuell eAuto-Modelle bis hin zum elektrischen Nutzfahrzeug, hat die Veranstaltung mit Unterstützung vieler Unternehmen, Institutionen und Förderer bereits 2013 einen hohen Aufmerksamkeitswert für Besucher und Aussteller erzielt. Die eMobilitätsmesse wird am 06. September außerdem um ein Zukunftsforum mit Top-Referenten der Branche – darunter der bekannte Zukunftsforscher Lars Thomsen – ergänzt. Für die Teilnahme am Forum wird um eine vorherige Anmeldung via eMail gebeten, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Weitere Informationen rund um die zweitägige Veranstaltung in Nordhessen finden Sie hier.

BEM-Präsident fordert Mobilitätswende

21. Juli 2014 Juliane Keine Kommentare

“Der Verkehrssektor in Deutschland hat einen Anteil am Endenergieverbrauch von etwa 30 Prozent. Auch der Anteil des Verkehrs am CO2-Ausstoß ist mit circa 20 Prozent erheblich. Berücksichtigt man zudem die seit Jahren steigende Verkehrsleistung, so machen die Zahlen deutlich: Energie- und Mobilitätswende müssen gemeinsam gedacht und angepackt werden”, so BEM-Präsident Kurt Sigl, der mit seinem Gastbeitrag “Keine Energiewende ohne Mobilitätswende” die Artikelreihe zum Schwerpunkt Elektromobilität auf dem Blog DIALOG. ENERGIE. ZUKUNFT. eröffnet hat. Den vollständigen Artikel finden Sie hier. Lesenswert..!

WORLD OF ENERGY SOLUTIONS

3. Juli 2014 Juliane Keine Kommentare

Vom 06. bis 08. Oktober 2014 treffen sich in Stuttgart die Macher der Energie- und Mobilitätszukunft: Batterie- und Brennstoffzellenhersteller, Maschinen- und Anlagenbauer, mittelständische Zulieferer und Systemintegratoren ebenso wie Entscheider aus den Bereichen Energieversorgung, Kfz-Industrie und Facility Management. Die WORLD OF ENERGY SOLUTIONS ist als internationale Messe und Konferenz das Verbindungsglied der Innovationsfelder Energieversorgung, -speicherung und Mobilität mit ihren vielfältigen Dienstleistungen und Angeboten.

Die WORLD OF ENERGY SOLUTIONS ist ein Gemeinschaftsprojekt der e-mobil BW GmbH, der Landesmesse Stuttgart GmbH, der Peter Sauber Agentur Messen und Kongresse GmbH und der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH. Weitere Informationen rund um die Veranstaltung finden Sie hier.