Archiv

Artikel Tagged ‘Energiewirtschaft’

FORSEE Power stellt auf der Intersolar 2015 aus

4. Juni 2015 Juliane Keine Kommentare

FORSEE Power ist ein europaweit führender Hersteller von Energiespeichersystemen, Heimspeichern und Spezialbatterien mit mehr als 20 Jahren Erfahrung. Darüber hinaus entwickelt und produziert FORSEE Power individuelle Batterielösungen für die Elektromobilität, sowie für mobile und tragbare elektronische Geräte. “Seit drei Jahren verfolgen wir eine Strategie der stetigen Ausweitung unserer Expertise. Wir möchten uns als Hauptakteur auf dem europäischen Markt der Entwicklung, Integration und Assemblierung von Batteriesystemen mit hoher Wertschöpfung und deren Managementsysteme (BMS) positionieren”, betont Christophe Gurtner, Gründer und Geschäftsführer von FORSEE Power. Im Rahmen der Intersolar Europe vom 10. bis 12. Juni 2015 in München wird das BEM-Mitgliedsunternehmen insbesondere seine stationären Energiespeicherlösungen präsentieren wie z.B. ein Batteriemodul mit 48V, welches für den Gebrauch in Privathaushalten bestimmt ist. Auch ein neu entwickelter Energiespeicherschrank für die Versorgung von gewerblichen Gebäuden wie z.B. Krankenhäusern oder Fabriken soll präsentiert werden.

Als internationale Fachmesse für die Solarwirtschaft vereint die Intersolar Europe die wichtigsten und größten Akteure der Solar- und Photovoltaikindustrie. Die ees Europe findet jährlich parallel zur Intersolar Europe statt und ist die internationale Fachmesse für Batterien, Energiespeichersysteme und innovative Fertigung. In Halle B1.256 finden Sie den Stand von FORSEE Power. Weitere Informationen rund um die Intersolar Europe finden Sie hier.

Die Energiefachmesse für Bayern

23. Juli 2014 Juliane Keine Kommentare

Die RENEXPO in der Messe Augsburg ist die Energiefachmesse für Bayer. Sie hat die zentrale Aufgabe, die richtigen Investitionen im Energiebereich in Bayern zu fördern. Das Geschäft mit Produkten und Dienstleistungen zur Senkung des Energiebedarfs, zur Verwendung neuer energieeffizienter Technologien und zum Ausbau Erneuerbarer Energien wird vom 09. bis 12. Oktober 2014 auf der RENEXPO beflügelt.

Die RENEXPO informiert und vernetzt. Mit ihrem Messe-, Kongress- und Rahmenprogramm richtet sie sich an private, gewerbliche und öffentliche Investoren, Fachkräfte und Nachwuchskräfte sowie Meinungsbildner und Entscheidungsträger. Die vielfältigen Aussteller sind Experten entlang der gesamten Wertschöpfungskette (Hersteller, Handwerksunternehmen, Dienstleister, Forschungs- und Bildungseinrichtungen, Netzwerke, usw.). Sie sind in der Lage, die unterschiedlichsten energierelevanten Bedarfe zu decken. Weitere Informationen zur RENEXPO finden Sie hier.

NRW Kongress Infrastruktur & Netze

16. Juli 2013 Juliane Keine Kommentare

Der Wandel in unserer Gesellschaft hin zu einem effizienteren Umgang mit natürlichen Ressourcen und einem geringeren CO2-Ausstoß beschäftigt Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Energiewende und Elektromobilität stehen dabei häufig im Fokus. Der 2. NRW Kongress Infrastruktur und Netze behandelt vom 30. September bis 01. Oktober 2013 die Themen Elektromobilität, Energiewende, Transportnetze, Verteilnetze und Energiewirtschaft. Im Rahmen einer Special Session der DFG-Forschergruppe 1511 werden moderne Konzepte der Schutz- und Leittechnik sowie aktuelle Forschungsergebnisse diskutiert.

Der Kongress wird vom ie³ Institut für Energiesysteme, Energieeffizienz und Energiewirtschaft der TU Dortmund sowie dem dort ansässigen NRW Kompetenzzentrum Elektromobilität, Infrastruktur und Netze ausgerichtet. Veranstaltungsort ist die Laborhalle Elektromobilität im Technologiezentrum Dortmund. Ab sofort können Sie sich für den Kongress hier online anmelden.

Experten weiter optimistisch

23. Januar 2013 Juliane Keine Kommentare

Allen kritischen Stimmen zum Trotz ist es weiterhin plausibel, dass das Ziel der Bundesregierung von 1 Million Elektrofahrzeugen im Jahr 2020 erreicht wird. Dies ist ein Ergebnis der zweiten Mobilitäts-Studie, die das Beratungsunternehmen Horváth & Partners in Zusammenarbeit mit dem Strascheg Institute for Innovation and Entrepreneurship (SIIE) der EBS Business School durchgeführt hat. An der Studie beteiligten sich rund 300 Experten aus Unternehmen der Automobil- und Energiewirtschaft sowie mit diesen verbundenen Zweigen aus Deutschland, der Schweiz und Österreich. 70 Prozent der befragten deutschen Experten sind der Meinung, dass der Bestand an Elektrofahrzeugen in Deutschland die Millionenmarke bis zum Jahr 2020 durchbrechen wird. Weitere Details der Studie finden Sie hier.

Fachveranstaltungen rund um Brennstoffzellen und Batterien

10. August 2012 Juliane Keine Kommentare

Für die Elektromobilität der Zukunft und eine neue nachhaltige Energiewirtschaft sind sie unverzichtbar: Brennstoffzellen und Lithium-Ionen-Batterien. Fachleute aus diesen Bereichen treffen sich zu den Konferenzen und Messen f-cell und Battery+Storage vom 08. bis 10. Oktober 2012 auf dem Stuttgarter Messegelände.

„Durch den Zusammenschluss des seit zwölf Jahren international bekannten Fachforums f-cell mit der Battery+Storage nehmen wir verstärkt Gesamtsysteme der Energiewirtschaft in den Blick und tragen der Tatsache Rechnung, dass viele Unternehmen in beiden Technikfeldern aktiv sind“, erläutert Peter Sauber, Geschäftsführer der Peter Sauber Agentur Messen und Kongresse GmbH, die die f-cell gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) veranstaltet und mit der Messe Stuttgart GmbH als Veranstalter der Battery+Storage kooperiert. Zum Verbund gehört außerdem die e-mobil BW GmbH, die den e-mobil BW TECHNOLOGIETAG ausrichtet.

Elektromobilität: Zuverlässig – Effizient – Sicher

13. April 2012 Juliane Keine Kommentare

Der 4. VDI-Fachkongress „Elektromobilität” bietet Vertretern aus Forschung und Entwicklung Einblicke in die aktuellen technischen Lösungsansätze aus den Themenfeldern Infrastruktur, Speichertechnologie, Leistungselektronik, Thermomanagement sowie Antriebstechnologie und gibt Entscheidern Impulse und Überprüfungsmöglichkeiten, ob ihre strategische Aufstellung im Bereich Elektromobilität mit den Einschätzungen von Politik, Energiewirtschaft und Marktexperten übereinstimmt. Diskutieren Sie vom 18. bis 19. April mit..!

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

“Die Elektromobilität sortiert die Wirtschaft neu”

10. August 2011 Juliane Keine Kommentare

“In welcher Weise und mit welcher Intensität sich die Elektromobilität durchsetzen kann und ob das von der Bundesregierung gesetzte Ziel von einer Million Elektrofahrzeugen im Jahr 2020 erreicht wird, lässt sich heute nicht seriös prognostizieren”, sagt Prof. Dr. Uwe Götze, Inhaber der Professur Unternehmensrechnung und Controlling an der Technischen Universität Chemnitz. Unternehmen der beteiligten Branchen sollten daher in hohem Maße Flexibilität bewahren, um Chancen nutzen und sich der Entwicklung anpassen zu können. “Die Elektromobilität sortiert die Wirtschaft neu. Sie wird mit einem Aufbrechen kompletter Wertschöpfungsketten einhergehen und zu einer stärkeren Vernetzung bisher weitgehend unverbundener Wirtschaftszweige führen, die unter anderem die Automobilbranche, die Energiewirtschaft und die IKT-Branche einschließen”, meint der Wirtschaftswissenschaftler. Der Facettenreichtum der Elektromobilität gehe weit über einen Austausch von PKW-Komponenten hinaus und umfasse eine Vielzahl unterschiedlicher Fahrzeugtypen, Elektrifizierungsgrade des Antriebsstrangs und potentieller Energiespeicher. Die Professur Unternehmensrechnung und Controlling arbeite deshalb eng mit anderen Professuren und der Industrie zusammen. “Beispielsweise wird gemeinsam mit der MUGLER AG im Rahmen einer Industriepromotion die Modellierung von Elektroenergie- und Informationsnetzen sowie deren Vernetzung untersucht, eine Arbeit, die Grundlagen auch für die Gestaltung elektromobiler Wertschöpfungsketten schafft”, berichtet Götze. Aus seiner Sicht habe die Wissenschaft auf dem Gebiet der Elektromobilität noch jede Menge Wissenslücken zu schließen, sie könne aber trotzdem Beiträge leisten: für die Politik zur Schaffung geeigneter Rahmenbedingungen für eine nachhaltige Etablierung der Elektromobilität in der Gesellschaft und für Unternehmen zur Gestaltung elektromobiler Wertschöpfungsketten.

Fachtagung Elektromobilität

24. Juni 2011 Juliane Keine Kommentare

Elektromobilität ist eine Schlüsseltechnologie von morgen. In der Modellregion Elektromobilität Bremen/Oldenburg testen private und kommerzielle Nutzer bereits heute Elektrofahrzeuge.

Fachtagung Elektromobilität: Erfahrungen – Entwicklungen – Erwartungen
14. und 15. September 2011, Park Hotel Bremen

Wie der Aufbau einer Ladeinfrastuktur gelingt und welche strategischen Perspektiven Elektromobilität bietet, diskutieren Experten u.a. auf der zweitägigen Fachtagung. Diese bietet Vorträge und Gespräche zu Themen wie Car-Sharing, Datenerhebung, Flottenversuche, elektrische Speichersysteme, Energiewirtschaft und sozio-ökonomische Begleitforschung. Die Veranstaltung richtet sich an ein Fachpublikum aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft.

Weitere Informationen und Anmeldung

Tim Baack – E-Mobility Partners GmbH

15. Februar 2011 Juliane Keine Kommentare

Tim Baack BEM
Herr Baack ist Geschäftsführer der E-Mobility Partners GmbH und berät und begleitet Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung von Strategien und Geschäftsmodellen zur eMobility. Herr Baack ist seit vielen Jahren in der Energiewirtschaft tätig und hat bei der E.ON AG, der Conergy Gruppe und AES Corporation umfangreiche Erfahrungen in den Bereichen Business Development, Projektmanagement, Finanzierung und Strategie gesammelt. Herr Baack ist Diplom-Wirtschaftsingenieur (TU Berlin) und hat einen Master of Science (SIT, USA) erworben. Herr Baack leitet den Kompetenzbereich Energieversorgung und Erneuerbare Energien für eMobility und steht dem BEM als Beirat für Kooperationen mit Unternehmen der Energiewirtschaft zur Verfügung.

1. WirtschaftsWoche Konferenz “Synergieforum E-Mobility 2010″

1. Dezember 2010 Juliane Keine Kommentare

Synergieforum

Auf der 1. WirtschaftsWoche Konferenz “Synergieforum E-Mobility 2010″ (6. und 7. Dezember 2010, Berlin) diskutieren Vertreter aus Politik, Wissenschaft, Energie- und Automobilwirtschaft über den aktuellen Stand der Elektromobilität kurz vor dem Verkaufsstart der ersten Elektroautos in Deutschland.

Programm zur Konferenz