Archiv

Artikel Tagged ‘EWE-E3’

MdB Dr. Peter Tauber testet EWE-E3

1. April 2010 Juliane Keine Kommentare

Auf Einladung des Energiekonzerns EWE testete der Bundestagsabgeordnete Dr. Peter Tauber den EWE-E3. Er hatte Gelegenheit zu einer kurzen Probefahrt durch Berlin. „Es ist beeindruckend, ein solches Fahrzeug zu fahren, das ohne Emissionen auskommt und fast keine Geräusche im Straßenverkehr macht. Das Auto fährt wie jeder andere Wagen auch und erfordert kein Umdenken. Nur die Schaltung fehlt, da das Auto kein herkömmliches Getriebe hat und nur die Fahrrichtung umgeschaltet wird“, schilderte Peter Tauber begeistert seine Eindrücke von der Probefahrt. Er selbst werde sich in seiner Fraktion für den weiteren Ausbau Erneuerbarer Energien sowie die Unterstützung von Forschung und Entwicklung gerade im Bereich der Elektromobilität stark machen. EWE und der vorgestellte Prototyp würden zeigen, dass es auch heute schon möglich sei, entsprechende Fahrzeuge zu bauen, die zum Schutz unseres Klimas beitragen, Ressourcen schonen und dennoch genügend Mobilität gewährleisten. „Das Konzept Elektroauto hat mich überzeugt, das ist der richtige Weg für die Zukunft“, resümierte der Abgeordnete Dr. Tauber, der große Hoffnungen auf den am 3. Mai 2010 geplanten Elektromobilitätsgipfel der Bundesregierung setzt.

BEM: Gala-Event zum „Tag der Elektromobilität“

18. Februar 2010 Juliane Keine Kommentare

PK
Hochkarätige Gäste aus Politik, Wirtschaft, Forschung und Medien kamen am 18. Februar auf der Gala-Veranstaltung zum Tag der Elektromobilität vom Bundesverband eMobilität e.V. (BEM) im Q110 „Die Deutsche Bank der Zukunft“ in Berlin Mitte zusammen. Unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie bot die Veranstaltung eine attraktive und branchenübergreifende Kommunikations- und Präsentationsplattform für Elektromobilität.
Ziel der Veranstaltung war die Vernetzung verschiedener Akteure, um Elektrofahrzeuge künftig mit dem Einsatz Erneuerbarer Energien serienreif auf die Straßen bringen zu können. Dr. Axel Stepken, Vorstandsvorsitzender der TÜV SÜD AG, erklärte dazu: „Deshalb ist diese heutige Veranstaltung des Bundesverbands eMobilität so wichtig. Sie sendet die richtige Botschaft aus: Automobilindustrie, Politik und Prüfdienstleisterwirtschaft wollen die Chancen nutzen, damit sichere, praxistaugliche E-Fahrzeuge bald einen schnell wachsenden Anteil am Individualverkehr ausmachen“.
Begeisterung, Faszination und Leidenschaft für die Mobilität der Zukunft standen im Mittelpunkt der Veranstaltung. „Wir wollen die Menschen begeistern. Das können wir nur, wenn wir Elektromobilität erfahrbar machen“ erklärte Kurt Sigl, Präsident des BEM. So konnte Jochen Homann, Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, vor der Veranstaltung den EWE-E3 selbst fahren und berichtete anschließend begeistert von seinem ersten e-mobilen Fahrerlebnis. Moderator Christoph Bauer führte durch die Gala-Veranstaltung und präsentierte den interessierten Gästen die Elektroautos EWE-E3, eWolf E1 und den Lightning GT, der auf dem Gala-Event seine Deutschlandpremiere feierte. EnBW präsentierte mit seinem eBike Projekt die derzeit größte Elektrofahrzeugflotte Deutschlands. „In der Modellregion Stuttgart testen wir ab Juli mit 500 Elektroroller-Pionieren das elektrische Mobilitätsverhalten. Hierfür entwickeln und erproben wir im parallel laufenden Forschungsprojekt MeRegioMobil mit unseren Partnern die Lade- und Abrechnungsinfrastruktur der Zukunft. Unsere langfristige Vision ist die Anbindung von Elektrofahrzeugen an ein Smart Home auf Basis des intelligenten Stromzählers”, so Lars Walch, Projektleiter Elektromobilität bei der EnBW Energie Baden-Württemberg AG.
Grace präsentierte das erste E-Motorbike mit Straßenzulassung und PG-Bikes stellte ihren Elektro-Cruiser Black Block vor. Da Erfahrbarkeit das Motto des Abends war, konnten die anwesenden Journalisten selbst eine Runde mit den Elektroautos Tesla und E3 sowie dem Elektro-Cruiser Black Block drehen.