Archiv

Artikel Tagged ‘Fertigungsprozesse’

In drei Tagen durch die Welt der Energie

7. Juli 2014 Juliane Keine Kommentare

Die WORLD OF ENERGY SOLUTIONS hat ihr Konferenzprogramm 2014 veröffentlicht. Vom 06. bis zum 08. Oktober 2014 bieten Konferenz und Messe zusammen eine Reise durch die Welt der Energie. Gezeigt werden bereits heute marktfähige Batterie- und Brennstoffzellenlösungen für den mobilen und den stationären Einsatz. Im Mittelpunkt stehen die Fertigungsprozesse und die Integration der Technologien in innovative Energie- und Mobilitätssysteme.

Internationale Perspektiven und regionale Kompetenzen aus Wirtschaft und Wissenschaft bündeln sich im Konferenzprogramm. Die über 140 Referenten aus über 20 Nationen präsentieren an drei Tagen ein detailreiches Panorama. Von der übergreifenden internationalen Roadmap zu technischen Schlüsselkomponenten, von der Datensicherheit in vernetzten Verkehrssystemen zu dezentralen Speicherlösungen für Erneuerbare Energien bietet die Konferenz Einblicke in Unternehmensstrategien, Geschäftsmodelle und die am Markt konkurrierenden Technologien. Das detaillierte Konferenzprogramm finden Sie hier.

Basistechnologie für Elektromobilität aus Deutschland

23. Juli 2012 Juliane Keine Kommentare

In Ulm wird bald ein weiterer Baustein für in Deutschland produzierte Hochleistungsbatterien gesetzt. Das Forschungsinstitut ZSW errichtet dort mit Unterstützung des Industrieverbundes KLiB eine Anlage zur Erforschung seriennaher Fertigungsprozesse von großen Lithium-Ionen-Batterien. Die Forschungsproduktionslinie soll Herstellverfahren für prismatische Lithium-Batterien ab einer Größe von 20 Amperestunden entwickeln und testen. Die Produktionslinie wird im ZSW Labor für Batterietechnologie bis 2014 errichtet. „Die Forschungsproduktionslinie schließt die Lücke beim Übergang vom Labormaßstab zur Serienfertigung, um die deutsche Industrie zum Leitanbieter von Batterien zu entwickeln. Damit wird eine wesentliche Forderung der Nationalen Plattform Elektromobilität erfüllt”, so KLiB-Vorsitzender Dr. Hubert Jäger.

Mit dem neuen Projekt für die Erprobung neuer leistungsstärkerer Verfahren und Anlagenkomponenten eröffnet sich einmalig in Deutschland allen Unternehmen und Forschungsorganisationen entlang der Wertschöpfungskette eine Entwicklungsplattform, um eigene F&E-Anstrengungen zu ergänzen. Gerade mittelständischen Unternehmen bietet sich hier eine Möglichkeit, innovative Konzepte für Komponenten, Prozesse und Qualitätssicherungsmaßnahmen zu erproben.