Archiv

Artikel Tagged ‘Flotte’

DriveNow nimmt BMW i3 in deutsche Flotte auf

16. Juli 2015 Juliane Keine Kommentare

DriveNow, das Carsharing Joint Venture der BMW Group und der Sixt SE, hat am 15. Juli 2015 die ersten 100 vollelektrischen BMW i3 in die deutsche Carsharing-Flotte aufgenommen. Sie lösen die 60 elektrischen BMW ActiveE ab, die seit 2013 in Berlin und München unterwegs waren. Zunächst werden 40 BMW i3 in Berlin und jeweils 30 Fahrzeuge in Hamburg und München eingesetzt. Ein weiterer Ausbau der i3-Flotte ist für den Herbst geplant. Dann soll der Stromer auch in Köln und Düsseldorf aufgenommen werden. Insgesamt werden in den nächsten Monaten bis zu 400 BMW i3 in die DriveNow Flotte integriert. Bereits seit Mai dieses Jahres fahren 30 BMW i3 in der Londoner DriveNow Flotte.

„In den vergangenen zwei Jahren haben wir viele wertvolle Erfahrungen beim täglichen Betrieb von Elektrofahrzeugen in einem Free Floating Carsharing System gesammelt. Unsere Kunden haben den BMW ActiveE genauso häufig genutzt wie die konventionell angetriebenen Fahrzeuge unserer Flotte“, sagt Nico Gabriel, Geschäftsführer von DriveNow. „Mit der Einführung des BMW i3 in unsere Flotte in Deutschland und Europa können wir Elektromobilität im Carsharing auf eine neue Stufe heben. Unsere Kunden werden im Vergleich zu heute ein noch innovativeres, nachhaltigeres und komfortableres Auto fahren können“, ergänzt Gabriel. DriveNow konnte in den zurückliegenden zwei Jahren im Schnitt jeden Monat 3.000 Menschen zum ersten Mal in ein rein elektrisches Fahrzeug bringen und für die Elektromobilität begeistern. Insgesamt sind mehr als 60.000 DriveNow Kunden den BMW ActiveE gefahren und haben dabei mehr als eine Million Kilometer elektrisch zurückgelegt.

NRW: Mehr eAutos für Landesflotte

1. Dezember 2014 Juliane Keine Kommentare

Um mehr Elektroautos auf die Straßen von Nordrhein-Westfalen zu bringen, setzt sich Wirtschaftsminister Garrelt Duin für mehr eFahrzeuge in den Flotten von Land und Kommunen ein. “Es geht darum, ein Bewusstsein zu schaffen für die Attraktivität von Elektromobilität”, sagte der SPD-Politiker am 27. November 2014 in Essen. So denke die Landesregierung darüber nach, elektrische Autos für die Ministerien zu kaufen statt, wie bei Dienstwagen sonst üblich, zu leasen. Das sei wirtschaftlicher. Der bislang verschwindend geringe Anteil von eAutos in der Landesflotte soll bis 2020 auf zehn Prozent gesteigert werden. “Wir müssen auch die Kommunen ins Boot holen”, sagte er. Auch bei städtischen Nutzfahrzeugen könnten häufiger Hybride und Elektromotoren zum Einsatz kommen. Mehr dazu finden Sie in einem Artikel der WELT.

Düsseldorf bestellt Elektrobusse

29. Mai 2013 Juliane Keine Kommentare

Die Rheinbahn AG aus Düsseldorf hat laut Medienberichten zwei Elektrobusse vom Typ Urbino Electric in 12-Meter-Ausführung beim polnischen Hersteller Solaris bestellt. Die beiden Fahrzeuge sollen im kommenden Jahr ausgeliefert werden. Ausgestattet werden sie mit einem 160 kW / 218 PS starken Elektromotor und mit Batterien mit einer Leistung von 210 Kilowattstunden. Die Batterieladung erfolgt durch einen Plug-in-Anschluss. Zusätzlich wurde der Bus so konzipiert, dass das von Solaris-Ingenieuren entwickelte, automatische Ladesystem auf das Dach installiert werden kann. Das System ähnelt den bei Oberleitungsbussen genutzten Stromabnehmern. Die Flotte der Rheinbahn AG umfasst bereits 78 Fahrzeuge des polnischen Busherstellers, darunter sieben Hybridbusse in 18-Meter-Ausführung. Bitte nachmachen..!

FedEx liefert in Hongkong elektrisch aus

30. März 2013 Juliane Keine Kommentare

FedEx Express gab jetzt bekannt, seine Fahrzeugflotte in Hongkong mit 10 Elektrofahrzeugen zu verstärken. Die 10 Elektrofahrzeuge sollen noch im Frühjahr 2013 eingesetzt werden. Mehr als 650 Fahrzeuge mit alternativen Antrieben rollen bereits in der weltweiten Fahrzeugflotte der Firma, um die Energieeffizienz der gesamten Flotte bis 2020 um 30 Prozent zu steigern.

“Dies ist ein Meilenstein für FedEx in Asien. Der Einsatz der neuen Null-Emissions-eFahrzeuge zeigt, das Engagement für Innovation, bei gleichzeitiger Reduzierung unserer Auswirkungen auf die Umwelt. Wir sind stolz, als immer nachhaltigerer Betrieb auf Effizienz und reduzierte Emissionen zu bauen! Diese elektrischen Lkw tragen nicht nur zu einer Verbesserung der Effizienz im Fuhrpark in Asien bei, sondern auch zu einer Förderung der Entwicklung von elektrischen Lkw”, sagte David L. Cunningham Jr., Präsident von FedEx Asia Pacific . Weitere Informationen finden Sie hier.

Elektroauto-Flotte für Offenbach

7. März 2013 Juliane Keine Kommentare

40 Elektroautos will die Stadtwerke Offenbach Holding GmbH (SOH) an Unternehmen vermieten. Damit soll ihnen ein günstiger und bedarfsgerechter Einstieg in die Elektromobilität ermöglicht werden, erklärte Bürgermeister Peter Schneider am 05. März 2013 bei der Vorstellung des bundesweiten Projektes „eMio – Elektromobilität in Offenbach“. Es läuft im Rahmen der Modellregion Elektromobilität Rhein-Main, deren regionale Projektleitstelle bei der SOH seit 2009 angesiedelt ist.

Die 40 Elektroautos werden zunächst von der SOH für 36 Monate bei verschiedenen Händlern geleast und dann über Mietverträge an die Offenbacher Firmen weiter gegeben. Durch Fördermittel des Bundesverkehrsministeriums werden diese Verträge dann ein Drittel billiger. So muss ein Unternehmen beispielsweise für einen Mitsubishi i-MiEV, bei 15.000 Kilometern Laufleistung pro Jahr, nur 330 Euro im Monat zahlen. Angeboten wird ein Inklusiv-Paket mit Vollkaskoversicherung, Schutzbrief, Schadensmanagement und Service-Hotline. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, das Auto am Wochenende und an Feiertagen Mitarbeitern zur Verfügung zu stellen oder im Carsharing nutzen zu lassen.

Wuppertal: Live-Event zur Elektromobilität

16. Oktober 2012 Juliane Keine Kommentare

Das Projekt W-EMOBIL100, das der Stadtmarketingverein wuppertalaktiv! am 22. Mai 2012 in einer viel beachteten Auftaktveranstaltung initiiert hat, hat ihr Ziel erreicht: 100 zusätzliche Elektrofahrzeuge wurden in den letzten Monaten in Wuppertal ausgeliefert bzw. bestellt.

Am Samstag den 27. Oktober 2012 wird dieser Erfolg im Rahmen eines großen Live-Events in Wuppertal gefeiert. Ab 10.00 Uhr morgens gibt es ein umfangreiches Programm zum Thema Elektromobilität auf dem Laurentiusplatz in Wuppertal. Und um 16.00 Uhr kommt es zum Showdown: Gemeinsam mit Johannes Remmel, Umweltminister des Landes Nordrhein-Westfalen wird Wuppertal zur Hauptstadt der Elektromobilität gekürt. Die Tore in der größten Steckdose der Welt werden sich öffnen und die größte Elektromobilflotte alle Zeiten über den Laurentiusplatz fahren. Ein Besuch lohnt sich..!

Renault ZOE und Kangoo Z.E für DHL Frankreich

12. Oktober 2012 Juliane Keine Kommentare

Renault wird DHL Frankreich mit einer Flotte von Elektroautos ausstatten – das haben beide Unternehmen gestern bekannt gegeben. Die ersten vier Renault Kangoo Z.E. werden noch bis zum Ende des Jahres geliefert. Bis 2015 sollen 50 elektrisch angetriebene Autos vom Typ Kangoo Z.E. und ZOE nach Frankreich gehen. Weitere Bestellungen sind nicht ausgeschlossen.

François Guionnet von Renault: “Renault ist besonders stolz darauf Teil dieser wichtigen Phase des DHL GoGreen Programms zu sein, welches die CO2-Emissionen DHLs bis 2020 um 30 Prozent reduzieren möchte.” DHL ist bereits seit 2011 Partner von Renault und kümmert sich um die Logistik der Batterien.

BASF elektrifiziert eigene Flotte

17. Juli 2012 Juliane Keine Kommentare

Um den Einsatz umweltfreundlicher Verkehrsmittel am größten Chemiestandort der Welt zu fördern, stellt die BASF SE ab 2013 ihre motorisierte Zweiradflotte am Standort Ludwigshafen auf Elektrofahrräder um. Hierzu werden ab Jahresbeginn veraltete, reparaturbedürftige Mofas nach und nach durch Pedelecs ersetzt. BASF-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die freiwillig schon früher auf die umweltfreundlichen Zweiräder umsteigen möchten, können schon jetzt ihr Mofa gegen ein Pedelec eintauschen. Das Potenzial in Ludwigshafen ist groß: Derzeit sind 1.500 motorisierte Zweiräder auf dem Werksgelände unterwegs.

Im Rahmen des Pilotprojekts Elektromobilität testet die BASF seit Mai 2011 Elektrofahrzeuge im Werksalltag und im Pendelverkehr zwischen Ludwigshafen und dem Agrarzentrum Limburgerhof. Von Juni bis Oktober 2011 wurden auch zehn Pedelecs im Praxistest auf Herz und Nieren geprüft. Das Resultat: Die Pedelecs haben sich bestens bewährt und wurden von den Nutzern gut angenommen.

Bahn nimmt 100 Elektrofahrzeug in eigene Flotte auf

11. Juli 2012 Juliane Keine Kommentare

Bei Zügen setzt die Deutsche Bahn schon lange auf Stromantrieb, jetzt nimmt sie auch Elektroautos in ihren Fuhrpark auf. In Frankfurt stellte das Unternehmen am Dienstag die 100 Elektrofahrzeuge vor, die einen Teil der konventionellen Flotte ersetzen werden. Die Fahrzeuge sollen vor allem im Rhein-Main-Gebiet und in Berlin zum Einsatz kommen. Nutzen sollen sie Servicetechniker sowie Sicherheits- und Reinigungspersonal. Zuvor sei festgestellt worden, dass etwa zehn Prozent von mehr als 4.300 untersuchten Einsatzfahrzeugen jeweils pro Tag nicht mehr als 100 Kilometer zurücklegen, berichtete die Bahn. Die 100 Elektroautos sollen künftig mit Ökostrom aufgeladen werden. Das Pilotprojekt kostet nach Angaben der Bahn rund 3,5 Millionen Euro.

Deutschlands größter Pizza-Bringdienst fährt elektrisch

13. April 2012 Juliane Keine Kommentare

Deutschlands größter Pizza-Bringdienst Joey’s will Pizza und Pasta künftig mit Elektrofahrzeugen zu den Kunden bringen. In Hamburg stattet das Unternehmen jetzt zunächst eine Filiale mit einem Citroën C-Zero und sechs Rollern aus. “Verläuft der Test erfolgreich, wollen wir unsere gesamte Flotte Schritt für Schritt auf Elektrofahrzeuge umstellen”, sagte Joey’s-Geschäftsführer Friedrich Niemax gegenüber manager magazin online. “Wir sind zuversichtlich, wirtschaftlicher als mit den benzinbetriebenen Fahrzeugen arbeiten zu können.” Die Kunden wünschten sich zudem ein Lieferkonzept, bei dem weniger Lärm, Abgase und Kohlendioxid entstünden. Vor allem Anwohner in der Nähe der Filialen beschweren sich häufig über die Motorengeräusche der Lieferfahrzeuge und Gestank. Joey’s Pizza kooperiert bei dem Projekt mit Eon. Der Energiekonzern stellt die Ladesäulen und liefert Strom aus erneuerbaren Quellen.