Archiv

Artikel Tagged ‘Flottengeschäft’

Kolumbianische Polizei fährt bald elektrisch

2. Juli 2013 Juliane Keine Kommentare

Das BEM-Mitgliedsunternehmen Zero Motorcycles, weltweiter Marktführer in der Elektromotorradbranche, freut sich, den Verkauf und den Einsatz von 100 Polizei-Elektromotorrädern an die kolumbianische Polizei in Bogota bekannt zu geben. Gleichzeitig wurde die in Bogota ansässige Firma Northbound Technologies S.A., die dieses Flottengeschäft vermittelte, zum neuen Importeur für Kolumbien ernannt. Das Unternehmen wird als exklusiver Importeur für Zero Motorcycles in Kolumbien fungieren und sich auch um den Kundendienst kümmern. Die Polizeibehörde wird die speziell lackierten und ausgestatteten Zero-Polizeimotorräder für Patrouillen, Verkehrsüberwachungen und alltägliche Polizeiarbeiten zunächst im sogenannten „Kennedy-Stadtteil“ Bogotas einsetzen. Das Flottengeschäft stellt das bislang größte in der Geschichte von Zero Motorcycles dar.

“Die Behörden- und Flottengeschäfte bei Zero Motorcycles wachsen kontinuierlich und schnell. Durch unsere neue Geschäftsbeziehung mit Northbound Technologies SA und dieser Ersteinführung von 100 Polizeimotorrädern an die Polizei in Bogota haben wir eine starke Ausgangsposition auf dem südamerikanischen Markt geschaffen. Die Polizei Bogotas ist nun dank Zeros Polizei-Elektromotorräder für nahezu lautlose Patrouillen, schnelle und wendige Einsätze sowie für sozial verantwortlichen Transport bestens gerüstet”, sagte John Lloyd, Vice President of Global Sales bei Zero Motorcycles.

Flottengeschäft mit Elektrofahrzeugen wird ausgeweitet

12. Dezember 2012 Juliane Keine Kommentare

Das BEM-Mitgliedsunternehmen Renault weitet sein Flottengeschäft mit Elektrofahrzeugen aus und liefert 24 Kangoo Maxi Z.E. an die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA). Dort sorgen die rein elektrischen Transporter zukünftig für den CO2-freien und nachhaltigen Personenverkehr im HHLA Container Terminal Tollerort (CTT). Die Elektrofahrzeuge werden zukünftig den Großteil der Personen­beförderung auf dem CTT übernehmen. Sie kommen zum Beispiel beim Schichtwechsel der Containerbrückenfahrer zum Einsatz. Zudem wird für jedes Fahrzeug ein eigener Stellplatz inklusive Ladesäule eingerichtet, so dass sie bei jedem Stopp laden können. Durch die Elektrotransporter verringert das Unternehmen den CO2-Ausstoß auf dem Hafengelände pro Jahr um rund 80 Tonnen. Bis 2020 will die HHLA die CO2-Emissionen pro umgeschlagenen Container um 30 Prozent senken.