Archiv

Artikel Tagged ‘Fraunhofer IAO’

Mobility-Innovation-Index vom Fraunhofer IAO

7. April 2014 Juliane Keine Kommentare

Blickt man ein wenig genauer in die Automobilwelt, wird sehr schnell deutlich, dass diese Industrie derzeit an Dynamik kaum zu überbieten ist. Neue Antriebssysteme entstehen, der globale Wettbewerb verschärft sich und Nutzer ändern ihr Verhalten – das verunsichert die relevanten Marktakteure. Dabei sind es neben den bekannten Playern (OEMs und Zulieferer) auch die Anlagenbauer oder die Informations- und Kommunikationsunternehmen und Energieversorger, die maßgeblich zum Erfolg zukünftiger Mobilitätslösungen beitragen. Wie aber lassen sich diese Entwicklungen messen? Und vor allem: Wie ist die Stimmung in den einzelnen Branchen?

Um den Fragen nachzugehen, wie sich dieses Wertschöpfungssystem der “Mobilität von Morgen” entwickelt und wie die beteiligten Akteure die konjunkturelle Stimmung einschätzen, wurde nun der onlinebasierte Mobility-Innovation-Index vom Fraunhofer IAO entwickelt. In regelmäßigen Zeitabständen werden relevante Akteure zu ihren Einschätzungen befragt. Die Ergebnisse werden in Form eines Index nach dem Vorbild des ifo-Geschäftsklimaindex abgebildet. Sie arbeiten selbst im Automobilbereich? Dann probieren Sie den Mobility-Innovation-Index aus. Um die Fragen zu beantworten, benötigen Sie nur drei Minuten. Hier gelangen Sie zur Umfrage. Die Ergebnisse der letzten Befragungsrunde können Sie hier einsehen.

Onlinebasierte Mobility-Innovation-Index vom Fraunhofer IAO

19. Juni 2013 Juliane Keine Kommentare

Blickt man ein wenig genauer in die Automobilwelt, wird sehr schnell deutlich, dass diese Industrie derzeit an Dynamik kaum zu überbieten ist. Neue Antriebssysteme entstehen, der globale Wettbewerb verschärft sich und Nutzer ändern ihr Verhalten – das verunsichert die relevanten Marktakteure. Dabei sind es neben den bekannten Playern (OEMs und Zulieferer) auch die Anlagenbauer oder die Informations- und Kommunikationsunternehmen und Energieversorger, die maßgeblich zum Erfolg zukünftiger Mobilitätslösungen beitragen. Wie aber lassen sich diese Entwicklungen messen? Und vor allem: Wie ist die Stimmung in den einzelnen Branchen?

Um den Fragen nachzugehen, wie sich dieses Wertschöpfungssystem der “Mobilität von Morgen” entwickelt und wie die beteiligten Akteure die konjunkturelle Stimmung einschätzen, wurde nun der onlinebasierte Mobility-Innovation-Index vom Fraunhofer IAO entwickelt. In regelmäßigen Zeitabständen werden relevante Akteure zu ihren Einschätzungen befragt. Die Ergebnisse werden in Form eines Index nach dem Vorbild des ifo-Geschäftsklimaindex abgebildet. Sie arbeiten selbst im Automobilbereich? Dann probieren Sie den Mobility-Innovation-Index aus. Um die Fragen zu beantworten, benötigen Sie nur drei Minuten. Hier gelangen Sie zur Umfrage. Die Ergebnisse der ersten Befragungsrunde können Sie hier einsehen.

Mobility-Innovation-Index

22. März 2013 Juliane Keine Kommentare

Blickt man ein wenig genauer in die Automobilwelt, wird sehr schnell deutlich, dass diese Industrie derzeit an Dynamik kaum zu überbieten ist. Neue Antriebssysteme entstehen, der globale Wettbewerb verschärft sich und Nutzer ändern ihr Verhalten – das verunsichert die relevanten Marktakteure. Dabei sind es neben den bekannten Playern (OEMs und Zulieferer) auch die Anlagenbauer oder die Informations- und Kommunikationsunternehmen und Energieversorger, die maßgeblich zum Erfolg zukünftiger Mobilitätslösungen beitragen. Wie aber lassen sich diese Entwicklungen messen? Und vor allem: Wie ist die Stimmung in den einzelnen Branchen?

Um den Fragen nachzugehen, wie sich dieses Wertschöpfungssystem der “Mobilität von Morgen” entwickelt und wie die beteiligten Akteure die konjunkturelle Stimmung einschätzen, wurde nun der onlinebasierte Mobility-Innovation-Index vom Fraunhofer IAO entwickelt. In regelmäßigen Zeitabständen werden relevante Akteure zu ihren Einschätzungen befragt. Die Ergebnisse werden in Form eines Index nach dem Vorbild des ifo-Geschäftsklimaindex abgebildet. Sie arbeiten selbst im Automobilbereich? Dann probieren Sie den Mobility-Innovation-Index aus. Um die Fragen zu beantworten, benötigen Sie nur drei Minuten. Hier gelangen Sie zur Umfrage.

Ideen die bewegen

8. Juni 2011 Juliane Keine Kommentare

Unsere Zukunft ist urban: Bis 2050 werden etwa 9,2 Milliarden Menschen auf der Erde leben, 70 Prozent davon in Städten. Daher sind bereits heute gute Ideen für urbane Räume gefragt. Diese möchte das Fraunhofer mit dem neu gestarteten Wettbewerb »Vision Elektromobile Stadt der Zukunft« einem breiten Publikum zugänglich machen.

Gefragt sind alle Ideen, die einen Beitrag zur Gestaltung der Stadt der Zukunft leisten, in Form von kurzen Bewegtbildbeiträgen: animierte Powerpoint-Präsentationen und Filme, Skizzenfolgen oder Kurzfilme. Die Bildbeiträge können zwischen 30 Sekunden und drei Minuten lang sein. Die Gewinnerfilme werden schließlich von einer Fachjury ausgewählt und am 7. und 8. September 2011 in Berlin auf der Konferenz »Vision Elektromobile Stadt der Zukunft« vor großem Publikum gezeigt. Den Weg aufs Siegertreppchen ebnen auch Fans und Freunde, denn jede Idee kann bewertet werden; wer also die meisten Stimmen auf der Homepage hat, steigert seine Chancen im Wettbewerb. Die Gewinner können zwischen einem Geldpreis von 5.000 Euro oder der zweijährigen Mitgliedschaft in einem Innovationsnetzwerk des Fraunhofer IAO im Wert von 30 000 Euro wählen.

Weitere Informationen

Fraunhofer-Institut IAO: Innovationsnetzwerk »Elektromobile Stadt«

19. März 2010 Juliane Keine Kommentare

Das Fraunhofer IAO eröffnet mit dem Innovationsnetzwerk “Elektromobile Stadt” eine Plattform für Experten, die dem Zukunftskonzept gemeinsam Gestalt geben möchte: Stadtplanung und Elektromobilität sollen in Einklang gebracht werden. Kommunen und Städten kommt als “Lebensraum” elektromobiler Fahrzeuge eine herausragende Rolle zu. Damit sich das Elektroauto in der Breite durchsetzen kann, müssen Städte die dafür notwendige Infrastruktur bereitstellen. Darüber hinaus gilt es, innovative Mobilitätskonzepte und Geschäftsmodelle zu entwickeln, die über die staatliche Förderung hinaus gehen. Der Startschuss für die Initiative fällt am 30. April 2010. Die Auftaktveranstaltung bietet die Möglichkeit zum ersten Austausch unter Experten und allen interessierten Teilnehmern. Das Innovationsnetzwerk soll dann stetig weiter ausgebaut und durch die Beteiligten zu einer lebendigen Einrichtung werden, die die Elektromobilität vorantreibt und die Zukunftsvision von einem grünen und klimafreundlichen Autoverkehr in der Stadt greifbar macht.
Das Seminar richtet sich an alle Interessenten, Experten und Verantwortliche im Bereich der Elektromobilität. Die Zielgruppe umfasst Städte und Gemeinden, kommunale Einrichtungen und Betriebe, Stadtplaner und Architekten, Betreiber des öffentlichen Nahverkehrs sowie Unternehmen aus der Energiewirtschaft und Automobilindustrie.

Anmeldung und Programm

Fraunhofer IAO: Strukturstudie BWe mobil

8. Februar 2010 Juliane Keine Kommentare

Das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg hat gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart und dem Fraunhofer IAO die Strukturstudie “BWe mobil” veröffentlicht. Laut Ernst Pfister, Wirtschaftsminister in Baden-Württemberg, sei vor allem “die Einbindung der vielen kleinen und mittleren Zulieferunternehmen im Land” wichtig. Die Studie ist ein erster Schritt zur Erarbeitung von Strategien auf dem Weg zur Elektromobilität. Die wichtigsten Ergebnisse kurz und knackig:
1. Die Elektrifizierung des Antriebsstrangs ist keine Zukunftsvision mehr – 2020 wird bereits jedes 4. Nutzfahrzeug über eine elektrische Komponente im Antrieb verfügen.
2. Einflussfaktoren auf Elektromobilität als realistische Mobilitätsalternative: Batterietechnik, steigender Ölpreis, restriktive Regulierung des CO2 Ausstoßes, Förderungen
3. Die Wertschöpfungskette in der Automobilbranche wird sich tiefgreifend verändern.
4. Baden-Württemberg ist als Forschungs- und Entwicklungsstandort sehr gut aufgestellt – dieses Potenzial muss zukünftig auch als Produktionsstandort genutzt werden.
Die gesamte Studie kann man auf der Homepage des Fraunhofer IAO downloaden.

Categories: news Tags: , ,