Archiv

Artikel Tagged ‘Golf blue-e-motion’

IdeenExpo 2013

23. August 2013 Juliane Keine Kommentare

Am morgigen Samstag, den 24. August 2013, startet die IdeenExpo 2013 auf dem Messegelände in Hannover. Volkswagen und die Autostadt in Wolfsburg zeigen hier Technik zum Anfassen und Mitmachen. Insgesamt 94 Exponate, Projekte, Workshops und Bühnenshows veranschaulichen die zentralen Themen ihres gemeinsamen Auftritts: Nachhaltigkeit, Elektromobilität, Leichtbau und Design. Zum Beispiel können Besucher bei Probefahrten mit dem Golf Blue-e-Motion Elektromobilität selbst erleben. Speziell ausgebildete Instruktoren der Autostadt begleiten die Fahrt und beantworten Fragen zur Antriebstechnik sowie zum emissionsfreien Fahren mit dem Elektroauto. Der Naturwissenschaften- und Technikevent für Jugendliche dauert neun Tage.

Zur IdeenExpo werden Schüler, Lehrer und Studierende aus dem ganzen Bundesgebiet erwartet. Das Ziel von Veranstalter und Ausstellern ist, zukünftige Schulabgänger für gewerblich-technische Berufe oder ein Ingenieur- oder Naturwissenschaften-Studium zu begeistern. Weitere Informationen rund um die Veranstaltung finden Sie hier.

Auftakt für niedersächsisches Schaufenster

23. August 2012 Juliane Keine Kommentare

Erstes Projekt im Schaufenster Niedersachsen ist gestartet: Dr. Rudolf Krebs, Konzernbeauftragter für Elektromobilität der Volkswagen AG, übergab am 22. August 2012 an Braunschweigs Oberbürgermeister und den Aufsichtsratsvorsitzenden der Metropolregion, Dr. Gert Hoffmann, fünf Golf Blue-e-Motion für den Einsatz in der Schaufensterregion Niedersachsen. Im Rahmen der Schaufensteraktivitäten will der Automobilhersteller das Thema Elektromobilität in die Breite tragen und noch stärker im Bereich der beruflichen und akademischen Aus- und Weiterbildung verankern. Ein weiterer Baustein ist Vorbereitung und Einbindung des Werks Wolfsburg durch den Ausbau betriebsinterner Fuhrparks mit Elektrofahrzeugen und deren Betrieb mit Erneuerbaren Energien. 2013 will Volkswagen außerdem zunächst den E-Up und kurze Zeit später den E-Golf auf den Markt bringen.

E-Car Award 2011 für den Golf Blue-e-Motion

30. Juli 2011 Juliane Keine Kommentare

Über 11.000 Leser haben abgestimmt und den Golf Blue-e-Motion zum e-Car des Jahres in der Kategorie Konzeptcar gewählt. Bereits zum zweiten Mal vergibt die deutsche Zeitschrift AUTO TEST die Auszeichnung in vier Kategorien zum Thema Elektromobilität. Aktuell finden in Berlin, Hannover und Wolfsburg Flottentests mit insgesamt 80 Golf Blue-e-Motion statt. Diese Vorserienfahrzeuge des erfolgreichsten europäischen Autos sind reine „Batteriefahrzeuge”, die weder eine Abgasanlage noch einen Verbrennungsmotor mit Tank besitzen. Dank des Elektromotors fährt der Golf Blue-e-Motion leise und mit Naturstrom CO2-neutral. Begleitet wird diese Flottenerprobung von einer Ausstellung „Blue-e-Motion” im Berliner Automobil Forum Unter den Linden, bei der sich bis Ende des Jahres Besucher über verschiedene Aspekte der Elektromobilität informieren können. Den zweiten Platz beim e-Car-Award in der Kategorie Konzeptcar ging an den A1 e-tron der Konzernmarke Audi.

Golf blue-e-motion elektrifiziert Berlin

15. Juni 2011 Juliane Keine Kommentare

Volkswagen hat letzte Woche die zweite Erprobungsflotte des Golf blue-e-motion in Berlin gestartet und in Anwesenheit des Parlamentarischen Staatssekretärs Dr. Andreas Scheuer, Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, die ersten Fahrzeuge an Großkunden übergeben. “Die Golf blue-e-motion Fahrzeugflotte, bestehend aus insgesamt achtzig Fahrzeugen in Deutschland, ist ein wichtiger Meilenstein innerhalb unseres Entwicklungsprozesses für Elektromobilität und sichert für die spätere Großserie sämtliche Aspekte hinsichtlich Technik, Alltagstauglichkeit und Nutzeranforderungen bereits zum jetzigen Zeitpunkt ab”, erläutert Dr. Rudolf Krebs, Generalbevollmächtigter des Volkswagen Konzerns für Elektro-Traktion. In der Berliner Flotte werden insgesamt 35 Fahrzeuge bis Ende des Jahres erprobt. Weitere Flottentests laufen derzeit in Wolfsburg und Hannover. Die Testpersonen sollen dabei ein breites Spektrum abbilden: von Behörden über kleine und mittelständische Unternehmen bis hin zu Privatpersonen. “In Berlin haben wir einen Schwerpunkt auf Großkunden gelegt, da wir davon ausgehen, dass diese Zielgruppe zukünftig einen hohen Anteil an den Verkäufen von Elektrofahrzeugen ausmachen wird. Es freut uns daher sehr, heute schon mit Alba Group plc Co. KG, Bayer AG, Coca Cola Erfrischungsgetränke AG, Continental AG, Deutsche Bahn AG, Deutsche Telekom AG und Pfizer Deutschland starke Partner gefunden zu haben”, so Krebs.

VW: Mobilität von morgen

10. Juni 2010 Juliane Keine Kommentare

Volkswagen präsentiert in Shanghai fünf Automobile, die die Zukunft greifbar werden lassen. Drei davon eint ein neues Label der emissionsfreien Mobilität: blue-e-motion. Die Studie Up! blue-e-motion zeigt, wie der elektrisch angetriebene Cityspezialist von morgen aussehen wird. „Morgen” beginnt in diesem Fall bereits 2013. Denn dann wird die Serienversion des Up! blue-e-motion auf den Markt kommen. Der Golf blue-e-motion – die Elektroversion des erfolgreichsten Autos der Welt – bestätigt die Vermutung, dass rein elektrische Automobile auch ihren Platz in der Großserie finden werden. Last but not least macht der in China entwickelte Lavida blue-e-motion klar, dass es außerdem eigens auf die Bedürfnisse des wichtigsten Automobilmarktes der Welt zugeschnittene Elektrofahrzeuge von Volkswagen geben wird. Der Golf blue-e-motion wird ebenfalls noch 2013 in der Serienversion debütieren, der Lavida blue-e-motion folgt dann in naher Zukunft. Bereits Gegenwart ist der neue Touareg Hybrid – einer der ersten, voll geländetauglichen Hybrid-Allradler und gleichzeitig der wahrscheinlich modernste SUV der Welt.
Im Hinblick auf das reine Elektroauto im Stile des Up!, Golf oder Lavida gilt dabei, dass es erschwinglich sein muss, wenn es im großen Stil die Welt erobern soll. Dazu Prof. Dr. Martin Winterkorn, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG: „Das Elektroauto muss für weite Kreise bezahlbar und kompromisslos alltagstauglich sein, um durchschlagend erfolgreich zu sein. Erst dann, mit hohen Stückzahlen, möglichst auf allen Kontinenten, kann wirklich vom Beginn des automobilen Elektrozeitalters und einer spürbaren Umweltentlastung gesprochen werden.”
Erklärtes Ziel für Volkswagen: Die Hightech-Marke will die Elektrofahrzeuge mit Bestsellern vom Schlage des Golf aus dem Bereich der Nischenmodelle bringen und so als Marktführer bis 2018 eine neue Art nachhaltiger Mobilität etablieren. „Die künftigen Elektroautos bieten uns riesige Chancen, Mobilität noch nachhaltiger zu gestalten. Wir müssen allerdings im Sinne der Umwelt dafür sorgen, dass die Energie für den Betrieb dieser Elektroautos aus erneuerbaren Quellen stammt. Da die Automobilhersteller auf die Art der Kraftwerke keinen Einfluss haben, müssen die Regierungen die Nutzung umweltfreundlicher Energiequellen sicherstellen. Erst dann erleben wir eine Zeitenwende”, machte Winterkorn deutlich.