Archiv

Artikel Tagged ‘Händler’

Flächendeckender Pannenservice für Elektrofahrzeuge

8. April 2014 Juliane Keine Kommentare

Wer mit einem Elektroauto eine Panne hat, muss sich aktuell meist auf eine lange und umständliche Reparaturphase einstellen. So fehlen dem Kfz-Mechatroniker um die Ecke oftmals nicht nur die Kenntnisse, mit Hochvolt-Technik umzugehen, fast immer sprechen auch Arbeitsschutzregeln zum Beispiel der Berufsgenossenschaft gegen eine schnelle Reparatur (BGI 8686). Für die Besitzer bedeutet das meist eine lange Wartezeit und teure Ersatzfahrzeuge. Für Elektrofahrzeuge im Bestfall eine schlechte Weiterempfehlungsquote.

Dass es auch anders geht, beweist seit rund zwei Jahren der Hamburger Elektroautopionier Sirri Karabag. Seit Frühjahr 2012 kooperiert er mit einem Netzwerk aus rund 800 deutschen sogenannten „Flying Doctors“ des Gabelstaplerherstellers Still. Die haben nicht nur eine enorm hohe Technikkompetenz – schließlich arbeiten in den Karabag-Fahrzeugen viele Gabelstapler-Komponenten wie Motoren oder Batteriemanagementsysteme – sie sind auch schnell vor Ort und können die meisten Pannen binnen 48 Stunden reparieren. „Allerdings fehlten bislang stationäre Anlaufstellen, die auch Beratung und Information bieten“, verrät Sirri Karabag. „Wir haben in den letzten zwei Jahren gelernt, dass eine regional etablierte Werkstatt bzw. ein Händler auch in der Außenwirkung wichtig sind. Gerade bei der Etablierung von neuer Technik wie der eMobilität wird durch die regionale Präsenz eines Ladengeschäftes vor Ort Vertrauen generiert. Die Menschen vertrauen ihrer Werkstatt um die Ecke. Und wir tun das auch. Übrigens anders als viele große Automobilhersteller, die einen Großteil ihrer Vertragshändler aus ihren eMobility-Aktivitäten ausschließen.“ Weitere Informationen zum Netzwerk finden Sie hier.

Nissen Leaf ab April in Deutschland

29. Februar 2012 Juliane Keine Kommentare

Das Elektroauto von Nissan war Europas Auto des Jahres 2011, mit etwas Verspätung kommt der familientaugliche Kompaktwagen nun auch nach Deutschland. Nissan startet im April mit den Auslieferungen des kompakten Elektroautos Leaf. 18 Händler sind dafür gerüstet, bis zum Jahresende sollen es 400 Stützpunkte sein, an denen der Leaf verkauft und auch gewartet werden kann. 36.990 Euro kostet der elektrisch angetriebene Viertürer mit Heckklappe, vier Passagiere finden bequem Platz. Der Leaf wird von einem 80 kW (109 PS) starken Elektromotor angetrieben, als Stromspeicher dient eine Lithium-Ionen-Batterie. Mit einer Batterieladung kommt man laut Hersteller 175 Kilometer weit. Das man in Deutschland so lange auf den Leaf warten musste, liegt daran, dass Nissan zuerst die Märkte bedienen wollte, bei denen es staatliche Förderprogramme gibt, welche die Anschaffungskosten für die Kunden senken.

Peugeot iOn jetzt auch zu kaufen

5. Januar 2012 Juliane Keine Kommentare

Der Peugeot iOn muss nicht mehr ausschließlich geleast werden: Für 24.700 Euro netto (29.393 Euro inkl. MwSt.) können Geschäfts- und Privatkunden das Peugeot Elektroauto ab sofort auch kaufen. Bisher war der Peugeot iOn nur im Full-Service-Leasing verfügbar und wurde direkt über spezielle eMobilitäts-Center vertrieben. Jetzt bieten alle Peugeot Händler den iOn flächendeckend auch zum Erwerb an. Mit einer 150 km Reichweite eignet sich der 3,48 m lange Peugeot iOn für rund 90 Prozent aller üblichen Fahrten. Die Lithium-Ionen-Batterie lässt sich laut Hersteller binnen neun Stunden an jeder gebräuchlichen Haushaltssteckdose komplett aufladen. Der Schnellladevorgang auf 80 Prozent der Kapazität an einer besonderen Starkstrom-Ladestation benötigt 30 Minuten.