Archiv

Artikel Tagged ‘Herausforderungen’

SafeEmobility 2013: Herausforderungen an Sicherheit und Zuverlässigkeit

4. Dezember 2012 Juliane Keine Kommentare

Alternative Fahrzeugantriebe bieten dem Entwicklungsingenieur neue konzeptionelle Spielräume – beinhalten aber auch eine Vielzahl von Herausforderungen. Mit dem Ziel einer schnellen Markteinführung von Elektro- und Hybridfahrzeugen stehen für die Hersteller und Zulieferer insbesondere Fragestellungen der Sicherheit und Zuverlässigkeit auf der Agenda.

Wenn die Kunden bereit sein sollen, in Elektro- und Hybridfahrzeuge zu investieren, ist es essentiell, ein Sicherheits- und Zuverlässigkeitsniveau nach heutigem Stand der Technik zu gewährleisten. In diesem Sinne gilt es, sowohl die Zuverlässigkeit im Betrieb als auch die chemische, elektrotechnische und mechanische Sicherheit in Unfallsituationen unter Berücksichtigung der aktiven und passiven Sicherheitsaspekte zu diskutieren.

Weitere Informationen zur Veranstaltung vom 18. bis 19. Juni 2013 in Karlsruhe finden Sie hier.

Fachkongress Elektromobilität

3. September 2012 Juliane Keine Kommentare

Wie schnell kommt Deutschland bei der Entwicklung der Zukunftstechnologie Elektromobilität voran? Was wurde bisher erreicht und welche Ziele liegen noch vor uns? Antworten bietet der Fachkongress Elektromobilität 2012 auf der diesjährigen 64. Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) Nutzfahrzeuge in Hannover, den die Industrieverbände VDA, BDI,. BDEW, BITKOM, VCI, VDMA und ZVEI gemeinsam veranstalten. Hochrangige Vertreter aus Industrie, Wissenschaft und Politik werden am 26. September 2012 im Convention Center der Messe Hannover Erfolge und Herausforderungen der Elektromobilität diskutieren, Innovationen vorstellen sowie nationale und internationale Trends aufzeigen. Elektromobilität verspricht intelligente Lösungen für effiziente und umweltschonende moderne Mobilität. Informationen zu Programm und Teilnahme finden Sie hier.

Chancen und Herausforderungen für die Stadtentwicklung

19. März 2012 Juliane Keine Kommentare

Die Berliner Runde diskutiert. Werfen Sie gemeinsam mit BEM-Marketingvorstand Christian Heep und dem Berliner Abgeordneten Nikolaus Karsten, Mitglied des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umweltschutz, einen Blick auf die Chancen und Herausforderungen der Stadtentwicklung im Zusammenhang mit Elektromobilität. Der BEM lädt Sie herzlich zum 17. BEM eStammtisch Berliner Runde am Montag, den 26. März 2012, ab 19.00 Uhr ins Brauhaus Georgbräu, Spreeufer 4 im Nikolaiviertel in Berlin-Mitte, ein. Um eine kurze Anmeldung via eMail wird gebeten. Diskutieren Sie mit..!

Vernetzung im Sinne der Neuen Mobilität

2. Dezember 2011 Juliane Keine Kommentare

Elektromobilität stellt die Marktakteure vor neue Herausforderungen, die in der Vergangenheit nie ein Thema waren. Es ist von entscheidender Bedeutung, dass Verkäufer und Techniker auch die neuen, peripheren Themengebiete beherrschen und ihr lokales Umfeld dabei aktiv einbeziehen. „Wir bringen die relevanten Player innerhalb eines lokalen Umfeldes zusammen. Dabei wird in der Regel ein eMobilitäts-Beirat gegründet, an dem sich die lokalen Teilnehmer der Business Community in Form eines Mitgliedsbeitrages beteiligen“, so die beiden Go Green Geschäftsführer Peter Gnau und Heinrich Grabowski.

Go Green Partners positioniert sich als Antrieb für die Zusammenarbeit lokaler Unternehmen im Umfeld der Elektromobilität. Das Team von Go Green Partners setzt sich aus einem interdisziplinären Netzwerk von Expertinnen und Experten aus den Bereichen Automotive, Energiewirtschaft, IT, öffentlicher Dienst und Mobilitätsdienstleistern zusammen.

Leaders Forum definiert Aufgaben und Chancen für die Mobilität der Zukunft

13. Mai 2011 Juliane Keine Kommentare

Am 20. Mai 2011 treffen sich auf der Michelin Challenge Bibendum in Berlin führende Vertreter aus Politik und Wirtschaft, um über die Zukunft der Mobilität zu debattieren. UN-Generalsekretär Ban Ki-moon wird per Videokonferenz an dem von Pat Cox, ehemaliger Präsident des Europäischen Parlaments geleitetet, Leaders Forum teilnehmen. Zum Einstieg machen die aus der ganzen Welt angereisten Experten eine Bestandsaufnahme der aktuellen Herausforderungen der nachhaltigen Mobilität und diskutieren die Schlussfolgerungen der vergangenen Auflagen der Challenge Bibendum. Neben Michel Rollier, dem geschäftsführenden Gesellschafter der Michelin Gruppe, werden der Oberbürgermeister von Stuttgart, Wolfgang Schuster, und Achim Steiner, Direktor des UN-Umweltprogramms UNEP, an den Gesprächen teilnehmen. Außerdem wird Dr. Walter Eichendorf, Präsident des Deutschen Verkehrssicherheitsrates, sprechen. Zum Abschluss des Leaders Forum ist ein Aufruf zur Zusammenarbeit geplant – Motto: “Gemeinsam für eine nachhaltige Mobilität auf der Straße”.

Weitere Informationen

Elektromobilität in Kommunen

8. September 2010 Juliane Keine Kommentare

Deutschland unternimmt große Anstrengungen, um die Möglichkeiten der Elektromobilität im kommunalen Straßenverkehr zu erkunden. Der Aufbau einer geeigneten öffentlichen Ladeinfrastruktur, kostenlose Parkplätze mit Lademöglichkeit oder der Zugang zu Bus-/Taxispuren sind nur einige der aktuellen Diskussionspunkte.

Dieses aktuelle Thema soll im Rahmen der ersten Konferenz “Elektromobilität in Kommunen” am 7. Oktober in Düsseldorf mit hochkarätigen Referenten diskutiert werden. Dabei wird gezielt auf die Anforderungen und Bedürfnisse der Kommunen eingegangen. Gemeinsam sollen die Chancen und Herausforderungen der Kommunen im Bereich der Elektromobilität herausgearbeitet und Strategien für eine erfolgreiche elektromobile Zukunft diskutiert werden.

Veranstaltungsinformationen

Zweites Wissenschaftsforum Mobilität

18. Juni 2010 Juliane Keine Kommentare

Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus, fragt das zweite Wissenschaftsforum am 8. Juli an der Universität Duisburg-Essen (UDE), zu dem hochkarätige Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik erwartet werden. Im Fokus stehen der Blick auf künftige Technologien und die Herausforderungen der Elektromobilität. Auf dem “Innovationsmarkt” präsentiert die Fakultät für Ingenieurwissenschaften, die mit rund 80 Lehrstühlen zu den größten in Deutschland zählt, neueste Forschungsergebnisse und Projekte zu den Themen eMobilität, Energiemanagement Werkstoffe und Materialforschung sowie Elektrotechnik, Schiffbau und Bauwissenschaften. Die Elektromobilität wird die Strukturen der Automobilindustrie nachhaltig ändern. Knapp 65 Prozent der 87 Mio. Pkw, die 2025 weltweit verkauft werden, sind nach einer Analyse des CAR-Instituts der UDE bereits mit einem Hybridantrieb ausgestattet oder fahren als batteriebetriebene Elektrofahrzeuge. Doch der Weg zu umweltfreundlichen Technologien zu vertretbaren ökonomischen Bedingungen setzt hohe Anstrengungen der Branche voraus, prognostiziert der Automobilwirtschaftsexperte und CAR-Chef Prof. Ferdinand Dudenhöffer. Die Chancen und Herausforderungen der Elektromobilität beleuchtet auf dem Wissenschaftsforum Dr. Franz Josef Laermann, Executive Director der Firma Ford. Welche Ansätze zur Vielfalt und Vereinheitlichung in der Automobilindustrie derzeit diskutiert werden, stellt Dr. Herbert Demel vor, Executive Vice President des viertgrößten Zulieferers weltweit, MAGNA International. Über die Bedeutung des Leichtbaus in der Automobilwelt spricht der Vorstandsvorsitzende des Grafit-Spezialisten SGL Carbon, Robert J. Koehler.

Der Eintritt zum zweiten Wissenschaftsforum Mobilität beträgt 150,- EUR zzgl. MwSt.

Programm und Anmeldung