Archiv

Artikel Tagged ‘i3’

BMW verdient mit Elektrofahrzeugen Geld

6. März 2014 Juliane Keine Kommentare

BMW-Chef Norbert Reithofer steht derzeit vor allem wegen seiner Elektro-Strategie unter Beobachtung. Speziell an die Skeptiker der neuen Technologie richtet er im Interview mit der Welt folgenden Satz: “Wir verdienen auch mit unseren Elektroautos Geld.” Gefragt, ob er sich von dem Engagement von Teslabedroht fühle, erklärte er folgendes: “Ich nehme Tesla ernst. Aus meiner Sicht ist es positiv, wenn ein Hersteller das Thema Elektromobilität vorantreibt. Davon werden wir auch mit unseren Elektrofahrzeugen BMW i3 und i8 profitieren. Dies gilt übrigens auch umgekehrt.” Das vollständige Interview können Sie hier nachlesen.

IAA-Highlight auf dem Stand von BMW

7. August 2013 Juliane Keine Kommentare

Für seinen Auftritt bei der IAA im September 2013 hat sich BMW etwas ganz Besonderes ausgedacht: Herzstück des Messestands wird eine knapp 300 Meter lange Fahrbahn in Form eines Unendlichkeitszeichens sein, die sich über drei Ebenen erstreckt. Besucher können hier im vollelektrischen i3, im Plug-in-Hybrid-Sportwagen i8 und in weiteren Fahrzeugpremieren mitfahren. Wie der Autobauer mitteilte, sollen in den zwölf Messetagen insgesamt rund 9.100 Kilometer mit dem BMW i3 zurückgelegt werden. Das entspricht einer Strecke von Frankfurt nach San Francisco.

BMW i3 kommt mit Range Extender

20. März 2013 Juliane Keine Kommentare

Im Vorfeld der Bilanzpressekonferenz von BMW hat Ulrich Kranz, Chef des Projektes i, diese Woche vor Journalisten technische Details zum elektrisch betriebenen BMW i3 erläutert, der Ende des Jahres in Serie auf den Markt kommen wird. War der i3 ursprünglich rein elektrisch geplant, bekommt er nun als “Backup” einen kleinen Benzinmotor. So kann die Reichweite im Normalbetrieb von etwa 160 Kilometern durch den Range Extender auf etwa 350 Kilometer erhöht werden. Der Benzinmotor schaltet sich erst dann ein, wenn die elektrische Kapazität zur Neige geht. Laut BMW-Chef Norbert Reithofer werde diese Möglichkeit aus “psychlogischen Aspekten” geboten, um den Fahrern die Angst vor dem Liegenbleiben zu nehmen.

Der i3 verfügt über eine Fahrgastzelle aus kohlefaserverstärktem Kunststoff (CFK) und ein Chassis aus Aluminium und setzt beim Thema Leichtbau neue Maßstäbe. So wird das Fahrzeug 250 bis 350 Kilogramm leichter sein, als vergleichbare Elektroautos. Bei den BMW-Niederlassungen gibt es offensichtlich großes Interesse an dem innovativen Fahrzeug. “Für den BMW i3 sind bereits einige hundert Vorbestellungen eingegangen”, sagte Reithofer.