Archiv

Artikel Tagged ‘interdisziplinär’

E-Mobility Management an der Uni

10. April 2011 Juliane Keine Kommentare

Wie sieht die Zukunft der Mobilität aus und welche nachhaltigen Alternativen gibt es für den Verkehrsbereich? Diesen und anderen Fragen wird ab Herbst 2011 in dem neuen MBA-Programm für “E-Mobility Management” der Donau-Universität Krems nachgegangen. Der berufsbegleitende Lehrgang liefert das Wissen für neue Anforderungen und Geschäftsfelder in Produktion, Elektrizitätswirtschaft, Marketing und Vertrieb. “Elektrisch betriebene Fahrzeuge bringen völlig neue Anforderungen mit sich, für die es rechtzeitig neue Lösungen als Ergänzung zu den bisherigen Produkten zu entwickeln gilt”, betont Mobilitätsexperte Roland Dimai. Er ist Vortragender und Mitentwickler des neuen MBA-Programms. Die Wertschöpfung durch Elektromobilität beginnt bei der Erzeugung Erneuerbarer Energien und intelligenten Stromnetzen mit Elektroautos als Zwischenspeicher und endet mit lukrativen Geschäftsmodellen für Stromtankstellen. Ein entsprechend großes Augenmerk wurde auf die interdisziplinäre Gestaltung des neuen Lehrgangs gelegt. So sollen auch ExpertInnen aus den jeweils angrenzenden Bereichen zu Wort kommen, wie zum Beispiel zum Thema Public-Private-Partnership, EU-Emissionshandel oder Stadt- und Regionalplanung.

Mehr Informationen zum Studiengang

Neues IKAM-Forschungslabor

15. März 2011 Juliane Keine Kommentare

Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg hat am Donnerstag den Grundstein für den Neubau des Instituts für Kompetenz in AutoMobilität IKAM gelegt. Neben dem Standort in Barleben ist das nun im Bau befindliche Forschungslaborgebäude nach seiner Fertigstellung ein weiterer Standort des IKAM. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Wissenschaftlern in den Bereichen umweltschonende Antriebstechnik, Elektromobilität und innovative Produktionstechnik soll Impulse für die künftige Mobilitätsforschung setzen. Das Land Sachsen-Anhalt investiert durch das so genannte Leuchtturmprojekt IKAM 34,5 Millionen Euro in die Entwicklung zukunftsfähiger Automobiltechnologien. 24,5 Millionen Euro stammen aus dem Haushalt des Wirtschaftsministeriums und 10 Millionen Euro aus Mitteln des Konjunkturpakets II.

auto motor und sport-Kongress

11. Dezember 2010 Juliane Keine Kommentare

Der auto motor und sport-Kongress „Umwelt & Technik“ geht 2011 in die zweite Runde: Bei dem interdisziplinären Kongress, der am Donnerstag, 14. April 2011, im Internationalen Congresscenter der Landesmesse Stuttgart stattfindet, diskutieren Vertreter der Autoindustrie und der Energiewirtschaft auf Einladung des Magazins „auto motor und sport“ mit Politikern und Wissenschaftlern übergreifende Zukunftsfragen zum Thema Mobilität und Energieversorgung.

Schon jetzt haben viele prominente Referenten ihr Kommen zugesagt, darunter Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG, Dr. Wolfgang Reitzle, Chef der Linde AG, Vladimir Kotenev, Hauptgeschäftsführer von Gazprom Deutschland oder Michael Dick, Entwicklungsvorstand der Audi AG.

Weitere laufend aktualisierte Informationen

Elektromobiler Stammtisch

17. April 2010 Juliane Keine Kommentare

Elektromobilität gewinnt in Deutschland immer mehr an Fahrt. Der so genannte e-Monday soll dieser Entwicklung Rechnung tragen. Bei dem monatlich stattfindenden Elektromobilen Stammtisch sollen sich Experten über Trends, Betreibermodelle, staatliche Rahmenbedingungen und technische Voraussetzungen austauschen. “Die Elektromobilität hat enormes Potenzial. Ihre Komplexität stellt aber auch eine Herausforderung dar, die man in interdisziplinären Netzwerken weitaus effizienter lösen kann”, erklärte Claus Hornig, einer der Organisatoren des e-Monday. Das Auftakttreffen fand am 29. März in München statt. Rund 70 Entwickler, Fahrzeughersteller, Zulieferer, Energieversorger, Wissenschaftler, Finanzdienstleister, Politiker, Berater und Verbände kamen an dem Abend zusammen. e-Monday-Mitinitiator Stefan Kasserra betonte: “Teilnehmerkreis und Themen machen klar, dass sich der e-Monday künftig als Netzwerkplattform von Spezialistin etablieren möchte, die die Elektromobilität in Deutschland nachhaltig und professionell voranbringen möchte.”

Nächster Termin: 26. April 2010, Weisses Bräuhaus, München