Archiv

Artikel Tagged ‘IPM SYSTEM’

Photovoltaik-Spezialist IPM SYSTEM auf Expansionskurs mit neuen Impulsen für die Energiewende

6. Februar 2012 Juliane Keine Kommentare

Das innovative BEM-Mitgliedsunternehmen IPM SYSTEM verfügt bereits über beachtliche Partner. Prysmian Group, Draka, Britze Elektronik- und Gerätebau, Rosenberger Hochfrequenztechnik, Immo-Invest, Telekom Deutschland, arvato-infoscore, Telit, ComBInation und viele mehr begleiten die Unternehmensentwicklung mit ihrem technologischen Know-how, ihrer Innovationskraft und ihrem Engagement für Erneuerbare Energien. “In der Kombination von Intelligenz und Effizienz und der Implementierung in ein smartes Energie- und Verteilernetz liegt die Zukunft unserer Energieversorgung” so Emmert, der erstmals als einer der Hauptsponsoren auf dem diesjährigen Neujahrsempfang vom Bundesverband Erneuerbare Energie in Berlin zum 20-jährigen Jubiläum des Dachverbands ein klares Zeichen für den Erfolg nachhaltigen Wirtschaftens setzt.

Die Herausforderung einer effizienten und wirtschaftlichen Integration Erneuerbarer Energien als Schlüsseltechnologie ‘Made in Germany’ besteht maßgeblich darin, diese intelligent miteinander zu vernetzen. Im Fokus der aktuellen energiepolitischen Diskussion gilt es, neben den Ausbauzielen der Erneuerbaren, insbesondere auch technologischen Fortschritt im Bereich Energieeffizienz kosten- und nutzenoptimiert sinnvoll umzusetzen. “Dazu gehört als wesentlicher Bestandteil Leistungssteigerungspotenziale im Rahmen innovativer Produktentwicklungen effektiv zu nutzen und somit neue und vielversprechende Perspektiven in diesem Wachstumsmarkt zu schaffen”, so Emmert. “Aus diesem Grund erweitern wir konsequent unser Produkt- und Leistungsportfolio und erschließen neue Märkte im Rahmen unserer Globalisierungsstrategie. Daher wird im zweiten Quartal 2012 eine weitere Kapitalisierung der Unternehmensgruppe zum Ausbau von Produktionskapazitäten in Deutschland durchgeführt.”

Weitere Informationen zum innovativen IPM SYSTEM® finden Sie hier.

Solar-Symposium in München gibt Impulse für Energiewende

29. September 2011 Juliane Keine Kommentare

Die Solarbranche hat die Phase des überhitzten Wachstums verlassen. Jetzt geht es darum, neue und bestehende Anlagen sorgfältiger zu planen und bestehende Anlagen intelligent nachzurüsten. Statt weniger großer Solarparks werden zahlreiche Anlagen auf Industriedächern entstehen. Genauer hingucken ist also die Devise und neben Planung und Bau neuer Anlagen auch das sogenannte Repowering.

Der Solar-Kongress diskutiert neueste technische Entwicklungen, Finanzierung von Solarinvestments und Rechtsfragen. Über Märkte und Finanzierungen unter verschiedenen Blickwinkeln berichten die BayernLB und das Emissionshaus Enrexa Capital aus Hamburg. Markus Emmert von IPM SYSTEM referiert über Werterhalt und Effizienzsteigerung zum Thema Sicherheit, Steuerung, Transparenz und Flexibilität für die Zukunft der Photovoltaikbranche im Fokus der aktuellen energiepolitischen Diskussion als Meilenstein für die gesamte solare Energieerzeugung und stellt weitere vielversprechende Marktpotenziale im Bereich Monitoring, Brandschutz und Sicherheit auf dem neusten Stand der Technik vor.

Daneben präsentieren sich beispielsweise Fronius, ein führender Hersteller von Wechselrichtern und das Systemhaus Phoenix Solar. Die Sozietät BTU Simon aus München wird über die rechtliche Absicherung von Dachanlagen informieren.

Wertvoller Knowhow-Transfer
Durch Berichte von Experten für Experten bietet der Kongress wertvollen Knowhow-Transfer. „Wir waren bei unseren ersten Kongressen überrascht, wie hoch dieser Bedarf ist“, so Ratingwissen-Geschäftsführer Jürgen Braatz. Markus Emmert, Geschäftsführer der IPM SYSTEM GmbH und wissenschaftlicher Beirat im Bundesverband eMobilität, hat sein Unternehmen nach eigenen Worten aus der Praxis – für die Praxis gegründet. »Wir haben es geschafft, die Nachteile fixer Strings durch die klassische Reihenverschaltung in PV-Anlagen vollständig zu umgehen und den Beweis erbracht, dass eine intelligente, variable Verschaltung der einzelnen Module mit dem IPM SYSTEM® zu einer erheblichen Leistungs- und Effizienzsteigerung führt.« Damit stellt Emmert klassische Anlagen sprichwörtlich in den Schatten und zeigt ein enormes Potenzial auf, dass den Photovoltaikmarkt für die nächsten Jahre regelrecht revolutionieren wird.

Der Kongress am 12. Oktober findet statt im HVB-Forum. Der Eintrittspreis beträgt 300 Euro.
Anmeldung und weitere Informationen finden Sie hier.