Archiv

Artikel Tagged ‘Jubiläum’

Mennekes feiert 80-jähriges Bestehen

30. August 2015 Juliane Keine Kommentare

In diesen Tagen blickt das BEM-Mitgliedsunternehmen Mennekes auf 80 Jahre erfolgreiche Unternehmensgeschichte zurück. Aus dem 1935 von Aloys Mennekes gegründeten Elektrohandwerksbetrieb ist über die Jahrzehnte ein Global Player geworden. Auch heute noch wird das Unternehmen von Familienmitgliedern verantwortet; mittlerweile in dritter Generation. Mit Aktivitäten in über 90 Ländern, darunter zahlreiche Tochtergesellschaften in wichtigen Wachstumsmärkten wie beispielsweise China, Russland, USA und Indien, ist Mennekes weltmarktführend bei genormten Industriesteckvorrichtungen.

Ein wichtiger Grund für die positive Geschäftsentwicklung ist die Elektromobilität, die die Unternehmensleitung frühzeitig als zusätzliches Geschäftsfeld erkannt hat. Mennekes ist Entwickler des weltweit genormten und als Standard für Europa definierten Ladesteckvorrichtungs-Systems Typ 2. Als Pionier für Elektromobilitätslösungen können die Kirchhundemer alle Felder von kompletten Ladesystemen für zu Hause oder den öffentlichen Parkraum, über Ladekabel bis hin zu Komponenten für Elektrofahrzeuge bedienen. Hier kann Mennekes die Kernkompetenzen einbringen, die in den vergangenen Jahrzehnten aufgebaut worden sind: Zum Aufladen von Elektroautos werden ebenso robuste Stecker und sichere Stromverteilungen benötigt wie im sogenannten „Kerngeschäft“ der Industriesteckvorrichtungen. Wir gratulieren..!

BEM feiert Jubiläum

8. Januar 2015 Juliane Keine Kommentare

Der Bundesverband eMobilität feiert in diesem Jahr sein 5-jähriges Jubiläum. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir die ereignisreichen letzten fünf Jahre des Bundesverbands eMobilität noch einmal im Schnell-Durchlauf Revue passieren lassen. In der aktuellen Ausgabe der NEUEN MOBILITÄT haben wir die markantesten Meilensteine der Verbandsgeschichte noch einmal chronologisch für Sie aufbereitet, um die Erfolgsgeschichte des jungen Verbandes noch einmal deutlich zu machen.

Sie haben noch kein Exemplar vorliegen? Das können Sie hier umgehend mit einem Abo ändern.

Jubiläum – 125 Jahre Bertha-Benz-Pionierfahrt

17. April 2013 Juliane Keine Kommentare

Als Bertha Benz in den ersten August-Tagen 1888 frühmorgens mit ihren beiden Söhnen – und ohne das Wissen ihres Gatten Carl – vom kurpfälzischen Mannheim nach Pforzheim aufbrach, wusste niemand, dass dies die Geburtsstunde der Automobilität war. 125 Jahre später sind rund eine Milliarde Fahrzeuglenker weltweit unterwegs – mit deutlich steigender Tendenz und unliebsamen Folgen für die Umwelt.

Bertha Benz fuhr damals keinen Oldtimer, sondern das innovativste Fahrzeug ihrer Zeit. Dies ist für den Verein Bertha Benz Memorial Route e.V. , der die Bertha Benz Challenge ausrichtet, Anlass genug, die Pionierfahrt von Bertha Benz jährlich mit der gleichnamigen Bertha Benz Challenge zu würdigen: an ihr nehmen ausschließlich alternativ angetriebene, umweltfreundliche Fahrzeuge teil. Genau 125 Jahre (1888 – 2013) nach der Pionierfahrt ruft der Veranstalter alle auf, ihre Elektro-, Gas- oder Brennstoffzellen-Fahrzeuge zu präsentieren und so zu demonstrieren, dass das Zeitalter alternativer Mobilität längst angebrochen ist. Weitere Informationen rund um die Bertha Benz Challenge finden Sie in der aktuellen Ausgabe der NEUEN MOBILITÄT sowie auf der Veranstaltungs-Webseite.

BEM-Repräsentant in Brüssel feiert Jubiläum

7. Februar 2012 Juliane Keine Kommentare

IMGP6474BEM-Finanzvorstand Michael Hofmann, Britta Friedrich, BEM-Präsident Kurt Sigl und Dr. Ingo Friedrich

“Eine markt- und serienfähige Neue Mobilität kann in einer immer stärker vernetzten Welt nur dann erfolgreich realisiert werden, wenn wir uns auch in Brüssel erfolgreich positionieren”, erklärte BEM-Präsident Kurt Sigl beim Empfang in Gunzenhausen zu Ehren des 70. Geburtstags von Dr. Ingo Friedrich, Präsident des Europäischen Wirtschaftssenats (EWS). “Ich freue mich ganz besonders, dass wir Dr. Ingo Friedrich als BEM-Repräsentanten in Brüssel gewinnen konnten, der mit seiner langjährigen Erfahrung auf dem europäischen Parkett ein idealer Partner für uns ist”, betonte Michael Hofmann, BEM-Finanzvorstand.

Dr. Ingo Friedrich widmet sich neben seiner Arbeit als Mitglied des Europäischen Parlaments, davon 10 Jahre im Parlamentspräsidium als Vizepräsident und Quästor, als stellvertretender Vorsitzender der CSU und Schatzmeister der Europäischen Volkspartei auch aktiv der Parteiarbeit. Neben seiner politischen Arbeit unterstützt er mit seinem Unternehmen “European Communications” Verbände aus Wirtschaft und Gesellschaft in Brüssel. “Mit meinem Engagement beim BEM möchte ich ein Zeichen für Elektromobilität auf europäischer Ebene setzen. Fragen der künftigen Mobilität betreffen nicht nur die Regierungen einzelner Staaten, sondern vielmehr ganz Europa. Die Herausforderungen sind nur auf gesamteuropäischer Ebene langfristig zu bewältigen”, so FriedrichWir gratulieren herzlich zum Jubiläum..!