Archiv

Artikel Tagged ‘Kaufanreizprogramm’

VDIK: Förderung privater Käufer muss ausgebaut werden

18. Mai 2011 Juliane Keine Kommentare

Die auf der Basis des Zweiten Berichts der NPE von der Bundesregierung zurzeit geplanten Maßnahmen vernachlässigen, trotz der verlängerten Steuerbefreiung für Elektrofahrzeuge, den privaten Käufer, kritisierte der VDIK jetzt. Das Ziel von einer Million Elektrofahrzeugen bis 2020 wird ohne den Privatkunden nicht erreicht werden können, heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung. Der VDIK hält nach wie vor Kaufanreizprogramme, die den Erwerb eines Elektrofahrzeugs mit mindestens 5.000,- € fördern, für besonders erfolgversprechend. Dies könne auch in Form von Vergabe zinsgünstiger KfW-Krediten an Privatkunden erfolgen und damit Kaufimpulse auslösen, ohne direkt den Bundeshaushalt zu belasten. VDIK-Präsident Volker Lange: „Gerade mit Blick auf den privaten Käufer ist es wichtig, dass fahrzeugbezogene Maßnahmen des Regierungsprogramms technologieneutral bei allen Pkw mit CO2 Emissionen von weniger als 60 g/km zum Tragen kommen. Die von der Bundesregierung geplante Grenze von 50 g/km CO2 würde die überwiegende Zahl von in absehbarer Zeit verfügbaren Plug-In-Hybrid-Fahrzeugen nicht berücksichtigten. Gerade in diesem Bereich wird es bezahlbare Klein- und Mittelklassefahrzeuge geben, die für private Verbraucher mit entsprechender Förderung eine gute Alternative zu konventionellen Fahrzeugen darstellen.“