Archiv

Artikel Tagged ‘Kino’

“Revenge of the Electric Car”

13. Dezember 2010 Juliane Keine Kommentare

Nach dem Dokumentarfilm “Who Killed the Electric Car” aus dem Jahr 2006 läuft nun im Frühjahr in ausgewählten amerikanischen Kinos der Nachfolger: “Revenge of the Electric Car”. „Wir hoffen, dass wir den Film kurz nach Start auch in Deutschland zeigen können. Wir haben den Trailer bereits in Deutsch untertiteln lassen. Da wir den Vertrieb des Filmes selbst übernehmen, brauchen wir eine Vielzahl von Anfragen, bevor wir ihn nach Deutschland bringen werden!“, so die Filmemacher.

Wir möchten alle Interessierten hiermit auffordern, den Film aktiv zu unterstützen. Registrieren Sie sich hier, damit “Revenge of the Electric Car” auch in die deutschen Kinos kommt.

Die 4. Revolution beginnt! Ab 18. März im Kino

10. März 2010 Christian 1 Kommentar

Kurzer Realitätscheck: Geplant ist, in Deutschland 25 neue Kohlekraftwerke zu bauen und die Laufzeit der Atomkraftwerke zu verlängern – parallel dazu wird das Erneuerbare-Energien-Gesetz verstümmelt. Was können wir tun? Woher sollen wir in den Zeiten zermürbender Reportagen über scheinbar unaufhaltsame Katastrophen die Motivation erlangen nicht zu resignieren, sondern aktiv zu werden?

Dieser Film zeigt, dass die vollständige Umstellung unseres Energiesystems auf Erneuerbare Energien möglich ist und welche Chancen ein so revolutionärer Umbruch für mehr wirtschaftliche, soziale und ökologische Gerechtigkeit weltweit bietet. Take Part in the Revolution!

DIE 4. REVOLUTION-Energy Autonomy will ein Zeichen des Aufbruchs setzen. Eine Inspiration. Der Kino-Dokumentarfilm zeichnet mit Aufnahmen in 10 Ländern das Bild einer existierenden globalen Bewegung von engagierten Menschen, die gemeinsam für ein Ziel kämpfen: 100 Prozent Erneuerbare Energien heute und jetzt!

Es geht um die Veränderung der Machtverhältnisse: weg von zentralisierten Strukturen der konventionellen Energieversorger, weg von Öl, Kohle, Gas und Atom hin zu einer dezentralisierten Energieversorgung. Jeder kann Energie produzieren! Kapital und Energie werden neu verteilt. Zwei Milliarden Menschen leben auf dieser Erde ohne Strom. Konventionelle Energieversorger haben sie außen vorgelassen. Aber haben nicht auch sie ein Recht auf Energie, auf Licht, auf wirtschaftlichem Wachstum, auf Leben? Energieautonomie ist die Chance für eine nachhaltige ökonomische Entwicklung, sozialen Frieden und letztendlich globale Gerechtigkeit.

Das zeigt der Film mit einer ausgefeilten Dramaturgie des Regisseurs Carl-A. Fechner, mit hochwertig ästhetischen Bildern des Kamerapreis-Trägers Sorin Dragoi, berührender Originalmusik des Stuttgarter Filmorchesters, komponiert von der russischen Komponistin Natalia Dittrich, und mitreißenden Protagonisten wie Hermann Scheer, Muhammad Yunus, Bianca Jagger, Matthias Willenbacher

Nach einer gut vierjährigen Produktionszeit ist dieses komplexe Projekt für die interdisziplinäre Crew aus dem Hause fechnerMEDIA längst mehr als ein Film. Das zeigt sich schon an dem außergewöhnlichen Finanzierungs-Modell: „Microfinancing für einen Film“, schreibt ein Twitter-Follower. Realisiert über den Erwerb von symbolischen Filmbausteinen, finanziert aus der ganzen gesellschaftlichen Vielfalt, der Anfang einer stetig wachsenden Bewegung.

Mit einer Vielfalt von Events und Aktionen um den Kinofilm ziehen die Energy Autonomy Eventpartner – aktive Mitstreiter, NGOs, Initiativen und Vereine – in den Kampf für die zentralen Themen des Films: Natur- und Klimaschutz, Entwicklungschancen der sogenannten Dritten Welt, Schutz des Regenwalds, Kampf gegen die Armut, Elektromobilität, Energieeffizienz, Solararchitektur, Energiespeicherung. So entsteht neben spektakulären Premierenevents mit lokaler Prominenz in fast 100 Kinoorten Deutschlands und zahlreichen Folgeveranstaltungen ein aktives Netzwerk.

Sie wollen selber aktiv werden? Flyer und Plakate können sie jederzeit unter info@energyautonomy.org bestellen. Alle Informationen finden sie unter www.energyautonomy.org oder www.4-revolution.de.

revolution_banner