Archiv

Artikel Tagged ‘Konzept’

Baden-Württemberg bewirbt sich als Schaufenster

18. Januar 2012 Juliane Keine Kommentare

„Modern, benutzerfreundlich, nachhaltig.“ Das sind nach Aussage von Ministerpräsident Winfried Kretschmann die Anforderungen an die Mobilität von morgen. „Schon heute bietet die Elektromobilität gute Ansätze. Diese wollen wir präsentieren, weiter entwickeln und ausbauen“, sagte der Ministerpräsident am Dienstag in Stuttgart. Er betonte, dass das Land bei der Elektromobilität bereits heute bundesweit eine Vorreiterrolle einnimmt. Deshalb sehe er gute Chancen, beim Wettbewerb des Bundes für das „Schaufenster für Elektromobilität“ Erfolg zu haben.

„Ich freue mich sehr, dass weit mehr als 100 Partner aus Wirtschaft, Wissenschaft und öffentlicher Hand ein umfassendes Konzept für ein intermodales, international vernetztes, bürger- und herstellernahes Schaufenster Elektromobilität erarbeitet haben. Unter dem Namen ‚LivingLab BWe mobil‘ hat die Projektleitstelle aus e-mobil BW und Wirtschaftsförderung Region Stuttgart eine aus 41 Einzelprojekten bestehende Skizze eingereicht, die ein Gesamtprojektvolumen von rund 153 Millionen Euro hat“, sagte Finanz- und Wirtschaftsminister Dr. Nils Schmid. Besonders erfreulich sei, dass neben namhaften Unternehmen wie Daimler, Bosch, Audi, IBM oder EnBW auch sehr viele kleine und mittlere Unternehmen in die Förderprojekte eingebunden werden konnten. Auch Kommunen und Stadtwerke hätten ein überzeugendes Engagement gezeigt.

Leaf to Home

9. Oktober 2011 Juliane Keine Kommentare

Nissan hat auf der Energie- und Elektronikmesse “CEATEC” vom 04. bis 08. Oktober 2011 nahe Tokio ein innovatives Konzept zum künftigen Energiemanagement für Privathaushalte vorgestellt. Dabei geht es nicht nur um emissionsfreie Mobilität im Elektroauto Leaf, sondern auch um ein Leben völlig unabhängig von externen Stromerzeugern. “Leaf to Home” nennen die Japaner ihre Idee, bei der sie neben dem Auto auch gleich noch das passende Haus entwickelt haben.

Weitere Informationen und Bildmaterial finden Sie hier.

FIA plant eigene eRennserie

29. August 2011 Juliane Keine Kommentare

So wie es aussieht, plant der internationale Autodachverband FIA ab 2013 eine eigene Rennserie für Elektroautos. Auf dem nächsten FIA World Motor Sport Council 2012 soll das Konzept verabschiedet werden. Geplant sei, die eRennen nicht auf Formel-1-Strecken stattfinden zu lassen, sondern in den Innenstädten großer Metropolen. Die Renndauer soll zwischen 15 und 30 Minuten liegen. Rund um das Rennen sollen im Rahmen des Konzepts Musikfestivals und Showprogramme stattfinden.

Johann Georg Friedrich

19. Februar 2011 Juliane Keine Kommentare

Friedrich

Johann Georg Friedrich ist Experte für Operations Research im Verkehrs- und Energiebereich. Er studierte an der Technischen Universität München Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften. Mit seiner langjährigen Erfahrung im Bereich der Optimierung von Betriebsabläufen mit Hilfe von Simulations- und Kosten-Modellen im Industrie- und Verkehrsbereich wird er den Bundesverband als Beirat in seiner Arbeit unterstützen. Um Elektromobiltiät wettbewerbsfähig zu machen, ist es nötig, möglichst alle denkbaren Konzepte zur Erreichung dieses Zieles hinsichtlich ihrer Kosten-Effizienz und Realisierbarkeit in einer Systemstudie zu untersuchen und die besten Konzepte für die Haupt-Einsatzbereiche von Elektromobilität zu ermitteln.

Merkel: eMobilität braucht neue Konzepte

14. Februar 2011 Juliane Keine Kommentare

Elektrisch betriebene Fahrzeuge und alternative Kraftstoffe sind wegweisend für die Mobilität der Zukunft, sagt Bundeskanzlerin Angela Merkel im Interview der ADAC-Motorwelt. Bei den dafür erforderlichen Technologien müsse Deutschland international eine führende Rolle spielen, so die Kanzlerin.

Das Interview finden Sie hier.

Der neue Opel Ampera Blog

11. Februar 2011 Juliane Keine Kommentare

Das Jahr 2011 steht bei Opel ganz im Zeichen des Ampera, der noch in diesem Jahr auf den Markt kommt. Das Interesse, mehr über das voll alltagstaugliche Elektroauto zu erfahren, ist schon jetzt sehr hoch. Deshalb startet das Unternehmen in Form eines Internet-Tagebuchs den Opel Ampera Blog. Ingenieure, Designer und Marketing-Experten beschreiben Konzept, Technik, Alltagstauglichkeit und Umweltverträglichkeit dieses revolutionären Fahrzeugs. „Uns ist klar, dass so ein innovatives Produkt viel Erklärungsbedarf mit sich bringt. Deshalb halten meine Kollegen und ich diesen Blog für richtig und wichtig“, schreibt Opel-Technikvorstand Rita Forst in ihrem Eröffnungsbeitrag. Der Blog erscheint in deutscher und englischer Sprache.