Archiv

Artikel Tagged ‘Laden’

eAuto am Arbeitsplatz laden

3. Juli 2015 Juliane Keine Kommentare

Sowohl private als auch öffentlich-rechtliche Arbeitgeber setzen sich zunehmend damit auseinander, ihren Mitarbeitern Lademöglichkeiten für Elektrofahrzeuge zur Verfügung zu stellen. Denn dem Laden von Elektrofahrzeugen im nicht öffentlichen Bereich wird zukünftig erhebliche Bedeutung zukommen. Für Arbeitgeber wirft das Laden von Elektrofahrzeugen am Arbeitsplatz zahlreiche Fragen auf: Wird der Arbeitgeber zum Stromlieferanten und muss er für den Ladestrom EEG-Umlage und Stromsteuer abführen? Muss der Arbeitnehmer einen geldwerten Vorteil versteuern? Kann der Arbeitnehmer seinen Lieferanten mitbringen? Bestehen Haftungsrisiken, wenn es zu Schäden beim Laden kommt? Welche Vorgaben sind bei Errichtung, Betrieb und Abrechnung zu beachten?

Im Rahmen des Workshops „Laden von Elektrofahrzeugen beim Arbeitgeber“ möchte das BEM-Mitgliedsunternehmen BBH Becker Büttner Held Ihnen die rechtlichen Rahmenbedingungen für das Zurverfügungstellen von Ladestrom am Arbeitsplatz umfassend erläutern und Handlungsoptionen für die praktische Umsetzung aufzeigen. Der Workshop richtet sich sowohl an private als auch an öffentlich-rechtliche Arbeitgeber, die entweder bereits Lademöglichkeiten am Arbeitsplatz anbieten oder sich diesbezüglich noch in der Entscheidungsphase befinden. Nachdem der Workshop im vergangenen Jahr bereits erfolgreich an unterschiedlichen Standorten durchgeführt wurde, folgen aufgrund der großen Nachfrage zwei weitere Termine. Am 09. Juli 2015 in Berlin und am 26. Oktober 2015 in Köln.

Workshop: Laden am Arbeitsplatz

6. Juni 2015 Juliane Keine Kommentare

Sowohl private als auch öffentlich-rechtliche Arbeitgeber setzen sich zunehmend damit auseinander, ihren Mitarbeitern Lademöglichkeiten für Elektrofahrzeuge zur Verfügung zu stellen. Denn dem Laden von Elektrofahrzeugen im nicht öffentlichen Bereich wird zukünftig erhebliche Bedeutung zukommen. Für Arbeitgeber wirft das Laden von Elektrofahrzeugen am Arbeitsplatz zahlreiche Fragen auf: Wird der Arbeitgeber zum Stromlieferanten und muss er für den Ladestrom EEG-Umlage und Stromsteuer abführen? Muss der Arbeitnehmer einen geldwerten Vorteil versteuern? Kann der Arbeitnehmer seinen Lieferanten mitbringen? Bestehen Haftungsrisiken, wenn es zu Schäden beim Laden kommt? Welche Vorgaben sind bei Errichtung, Betrieb und Abrechnung zu beachten?

Im Rahmen des Workshops „Laden von Elektrofahrzeugen beim Arbeitgeber“ möchte das BEM-Mitgliedsunternehmen BBH Becker Büttner Held Ihnen die rechtlichen Rahmenbedingungen für das Zurverfügungstellen von Ladestrom am Arbeitsplatz umfassend erläutern und Handlungsoptionen für die praktische Umsetzung aufzeigen. Der Workshop richtet sich sowohl an private als auch an öffentlich-rechtliche Arbeitgeber, die entweder bereits Lademöglichkeiten am Arbeitsplatz anbieten oder sich diesbezüglich noch in der Entscheidungsphase befinden. Nachdem der Workshop im vergangenen Jahr bereits erfolgreich an unterschiedlichen Standorten durchgeführt wurde, folgen aufgrund der großen Nachfrage zwei weitere Termine. Am 09. Juli 2015 in Berlin und am 26. Oktober 2015 in Köln.

BBH-Workshop: Laden beim Arbeitgeber

2. Juni 2015 Juliane Keine Kommentare

Sowohl private als auch öffentlich-rechtliche Arbeitgeber setzen sich zunehmend damit auseinander, ihren Mitarbeitern Lademöglichkeiten für Elektrofahrzeuge zur Verfügung zu stellen. Denn dem Laden von Elektrofahrzeugen im nicht öffentlichen Bereich wird zukünftig erhebliche Bedeutung zukommen. Für Arbeitgeber wirft das Laden von Elektrofahrzeugen am Arbeitsplatz zahlreiche Fragen auf: Wird der Arbeitgeber zum Stromlieferanten und muss er für den Ladestrom EEG-Umlage und Stromsteuer abführen? Muss der Arbeitnehmer einen geldwerten Vorteil versteuern? Kann der Arbeitnehmer seinen Lieferanten mitbringen? Bestehen Haftungsrisiken, wenn es zu Schäden beim Laden kommt? Welche Vorgaben sind bei Errichtung, Betrieb und Abrechnung zu beachten?

Im Rahmen des Workshops „Laden von Elektrofahrzeugen beim Arbeitgeber“ möchte das BEM-Mitgliedsunternehmen BBH Becker Büttner Held Ihnen die rechtlichen Rahmenbedingungen für das Zurverfügungstellen von Ladestrom am Arbeitsplatz umfassend erläutern und Handlungsoptionen für die praktische Umsetzung aufzeigen. Der Workshop richtet sich sowohl an private als auch an öffentlich-rechtliche Arbeitgeber, die entweder bereits Lademöglichkeiten am Arbeitsplatz anbieten oder sich diesbezüglich noch in der Entscheidungsphase befinden. Nachdem der Workshop im vergangenen Jahr bereits erfolgreich an unterschiedlichen Standorten durchgeführt wurde, folgen aufgrund der großen Nachfrage zwei weitere Termine. Am 09. Juli 2015 in Berlin und am 26. Oktober 2015 in Köln.

Workshop: Laden von eFahrzeugen beim Arbeitgeber

10. Februar 2015 Juliane Keine Kommentare

Sowohl private als auch öffentlich-rechtliche Arbeitgeber setzen sich zunehmend damit auseinander, ihren Mitarbeitern Lademöglichkeiten für Elektrofahrzeuge zur Verfügung zu stellen. Denn dem Laden von Elektrofahrzeugen im nicht öffentlichen Bereich wird zukünftig erhebliche Bedeutung zukommen. Für Arbeitgeber wirft das Laden von Elektrofahrzeugen am Arbeitsplatz zahlreiche Fragen auf: Wird der Arbeitgeber zum Stromlieferanten und muss er für den Ladestrom EEG-Umlage und Stromsteuer abführen? Muss der Arbeitnehmer einen geldwerten Vorteil versteuern? Kann der Arbeitnehmer seinen Lieferanten mitbringen? Bestehen Haftungsrisiken, wenn es zu Schäden beim Laden kommt? Welche Vorgaben sind bei Errichtung, Betrieb und Abrechnung zu beachten?

Im Rahmen des Workshops „Laden von Elektrofahrzeugen beim Arbeitgeber“ möchte das BEM-Mitgliedsunternehmen BBH Becker Büttner Held Ihnen die rechtlichen Rahmenbedingungen für das Zurverfügungstellen von Ladestrom am Arbeitsplatz umfassend erläutern und Handlungsoptionen für die praktische Umsetzung aufzeigen. Der Workshop richtet sich sowohl an private als auch an öffentlich-rechtliche Arbeitgeber, die entweder bereits Lademöglichkeiten am Arbeitsplatz anbieten oder sich diesbezüglich noch in der Entscheidungsphase befinden. Nachdem der Workshop im vergangenen Jahr bereits in Berlin und Köln durchgeführt wurde, folgen aufgrund der großen Nachfrage nun die Standorte München (05. März), Hamburg (14. April) und Stuttgart (20. April). Weitere Informationen rund um die Termine, Kosten und Anmeldeformalitäten finden Sie hier.

Laden leicht gemacht

11. Dezember 2014 Juliane Keine Kommentare

Ab sofort können eAuto-Fahrer, die gelegentlich öffentlich laden möchten bzw. für den Notfall gerüstet sein wollen, einfach und bequem laden und ihren benötigten Fahrstrom Ladenetz- und Herstellerübergreifend abrechnen. Für 50 Euro bietet das BEM-Mitgliedsunternehmen The Mobility House mit der ChargeCard eine Prepaid-Ladekarte für Elektroautos an. Das Guthaben reicht für 90 Kilowattstunden – damit können die Akkus des BMW i3 beispielsweise vier Mal komplett aufgeladen werden. Die ChargeCard kann an 2.400 Ladepunkten in Deutschland sowie in Salzburg und Wien für jedes eAuto eingesetzt werden. Damit deckt das Prepaid-Angebot etwa die Hälfte aller Ladepunkte hierzulande ab. Per Prepaid wird lediglich der Strom zum Fahren abgerechnet, den der Kunde auch wirklich geladen hat. Ist das Guthaben von 90 kWh aufgebraucht, ist die Karte jederzeit online wieder aufladbar. Dazu erhält der Kunde rechtzeitig Nachricht.

Marcus Fendt, Geschäftsführer von The Mobility House: „Viele Kunden sagen uns, dass ein Abo-Modell für sie nicht in Frage kommt. Für Laden ab und zu an öffentlichen Ladestationen wollen die Kunden keine vertragliche Bindung mit laufenden monatlichen Kosten. Dennoch schätzen viele die Sicherheit, öffentlich laden und – wie beim Handy – unkompliziert abrechnen zu können. Die Prepaid ChargeCard ist die einzige Abrechnungs-Lösung dieser Art. Denn die meisten Ladevorgänge finden nach wie vor überwiegend zu Hause über die Wallbox statt.“ The Mobility House kooperiert bei diesem Angebot mit Plugsurfing.com im Verbund Intercharge des BEM-Mitgliedsunternehmens Hubject. Wie das ganze funktioniert, sehen Sie hier in einem kurzen Video. Reinschauen lohnt sich..!